Visual Novel/RPG-Hybrid The Lost Child nun in Europa erhältlich für Konsolen

Seit gestern, dem 22.06.2018 kann man das Spiel „The Lost Child“ bei uns in Europa erwerben. Das Spiel aus dem Hause KADOKAWA Games ist vor kurzem erst in Japan und dann in Nordamerika erschienen und jetzt ist es auch bei uns soweit gewesen. Das Spiel lässt sich momentan auf Gamestop und Amazon zum Preis von 49.99€ für sowohl PlayStation 4 als auch die Vita und Nintendo Switch erwerben, aber die Switch-Version scheint noch nicht auf Gamestop erhältlich zu sein oder ist schon ausverkauft. (siehe unten)

Das Spiel und weitere viel ausführlichere Informationen, auf die wir nicht eingehen konnten finden sich auf der Englischen Website des Spiels von NiSA. Dort kann man auch die Limited Edition des Spiels erwerben, die mehr Dinge beinhaltet wie z.B der offizielle Soundtrack und ein Hardcover Artbook des Spiels.

Ausgewählte Informationen zum Verständnis des Spiels folgen hier:


Synopsis:

Bei „The Lost Child“ handelt es sich um einen Hybrid zwischen Visual Novel und RPG, ein sogenanntes ADV-Novel. Das Spiel sieht sein Setting im heutigen Japan in den geschäftigen Bezirken und zieht seine Geschichte aus der Mythologie und z.b den Horrorklassikern von H.P Lovecraft. Man spielt einen Journalisten, der für ein Okkultismusmagazin mysteriöse Suizide rund um die Shinjuku Station erforscht. Sein Name ist Hayato Ibuki. Eines Tages, als er nach Hinweisen am Gleis sucht wird er von einer dunklen Gestalt vor einen Zug gestoßen. Das mysteriöse Mädchen Balucia hilft ihm dabei dem sicheren Tod zu entkommen und überreicht ihm darauf einen Behälter. Dieser Behälter enthält etwas schreckliches – Ähnlich der Büchse der Pandora und sollte niemals geöffnet werden. In dem Behälter findet er die Dämonenwaffe „Gangour“ mit der er Dämonen und gefallene Engel einfangen kann. Damit ist die Mechanik geboren, dass Hayato sich Dämonen in sein Team holen kann. Mit dieser Waffe begibt er sich nun auf die Suche nach Mysterien und sucht das Mädchen was ihn rettete. Ein Machtspiel zwischen den Mächten des Bösen und der Engelsriege beginnt.

Hayato begegnet im weiteren Verlauf einem Mädchen namens Lua, was ihm sagt, dass er der Auserwählte sei. Sie hilft ihm dabei gegen die Mächte des Bösen zu kämpfen und mit der Hilfe von ihr und der Dämonenwaffe Gangour durchforsten sie Akihabara um sowohl nach dem Mädchen, als auch den anfangs genannten Gerüchten auf den Grund zu gehen. Er begegnet dabei in sogenannten „Layern“ überall in Japan, Monstern aus globaler Mythologie z.b Yatagarasu oder Ouroboros als auch Teufeln und Engeln.

Charaktere:


Hayato Ibuki: Journalist für ein Okkultismusmagazin und Träger des Gangour. Er glaubt, dass Dinge existieren auch wenn sie nicht wissenschaftlich überprüfbar sind. Mithilfe von Gangour und seiner neuen Freundin Lua fängt er Dämonen ein und nutzt sie im Kampf für sich selbst. Er wird von Lua als der Auserwählte betitelt, hat aber keinerlei Ahnung was das zu bedeuten hat.

[collapse]

 

Lua: Mädchen was aussieht wie eine konventionelle Hexendame und mit Hayato Ibuki gemeinsam kämpft. Als Balucias Zwilling ist sie auf der Suche nach ihrer verschwundenen Schwester in der Welt der Sterblichen. Sie nimmt im Kampf eine assistierende Rolle an und unterstützt Hayato bei seinen Kämpfen.

[collapse]

 


Balucia: Sie rettet Hayato anfangs vor dem sicheren Tod. Luas Zwilling und geliebte Schwester. Ein Engel namens Michael übermittelt ihr die Aufgabe Hayato das Gangour zu überbringen. Warum ist noch nicht klar. Da sie sich zum ersten Mal in der Welt der Sterblichen befindet verschwindet sie doch nachdem sie ihre Aufgabe beendet hat und wird von Hayato und Lua nun gesucht. Sie trägt den Schlüssel für diese Welt in sich.

[collapse]

 

Mechanics:

Die Mechaniken des Spiels funktionieren in erster Linie über die Dämonenwaffe Gangour. Damit fängt der Spieler gegnerische Dämonen und gefallene Engel, ähnlich der Shin Megami Tensei Serie.
Es gibt einen Adventureaspekt, indem man mit Hayato durch bis zu 5. Bezirke des modernen Japans streift um Leute nach zusätzlichen Informationen und Gerüchten zu befragen. Dies läuft im klassischen Textboxstil und mit Entscheidung- bzw. Investigationsmöglichkeiten statt, sodass man diesen Teil als Visual Novel-esque einstufen kann. Dann gibt es ein Tabletmenü, was Hayato mit dem Gangour zusammen erhält. Dies ist der typische Statusbildschirm und zeigt Informationen über die Monster und Kreaturen, die man im Laufe des Abenteuers findet. Kämpfe sind rundenbasiert und man erforscht sogenannte „Layer“, was simpel gesagt Dungeons sind und Heimat der Astrale und Monster, die man bekämpft. Weiterhin ist das Spiel sehr strategisch ausgelegt, mit Elementarschwächen und -Stärken als auch einem Effektsystem für Angriffe durch Buffs und De-Buffs. Strategie ist der Schlüssel zum Erfolg.

Trailer/Gameplay:

Post Author: Hata-tan

Hi, ich heiße Hata-tan oder Ramon (22) und bin ein Student der Japanologie an der Uni Frankfurt am Main. Ich spiele Visual Novels seit 2011 und habe bis dato um die ~60 Visual Novels gespielt. Ich bin einer der drei Admins dieser Seite und bringe euch News, Reviews und kümmere mich um die Struktur.' よろしく~