Shiravune veröffentlicht zwei Ammolite-Nukige innerhalb kurzer Zeit

Der in Japan ansässige Eroge-Publisher Shiravune hat in der Woche vom 3. Dezember bis zum 10. Dezember zwei neue Nukige veröffentlicht. Ganz nebenbei veröffentlichen Shiravune gerade Spiele in hoher Frequenz und somit ist ein solcher Output nicht verwunderlich. Bei diesen Titeln handelt es sich um weitere Nukige der Marke Ammolite, die meist nur ein bestimmtes Setting und einen bestimmten Archetyp von Heroine pro Spiel thematisieren. Die Titel tragen die reizenden Namen FUCKOMOTIVE und SISTERITUAL und sind jetzt schon auf Englisch und Chinesisch für 24.99$ (Rabatt auf 19.99$) im Johren-Store zu erwerben. Wie üblich haben sie wieder Mosaikzensur.

Das erste Spiel FUCKOMOTIVE hieß im Original Hassha All Right♪ Inaka Ressha wa Hamerare Houdai!? ~Gyaru to Bunjo no Ojisan Ijiri~ und erschien in Japan vor nicht allzu langer Zeit in 2020. Das zweite, SISTERITUAL, hieß im Original Momoiro Renge ~Shimai to Tsumugu Ecchi na Kankei~ und ist ein Eroge aus 2014. Sie haben nichts miteinander zu tun und die Ammolite-Spiele spielen wahrscheinlich nicht im selben Universum.

FUCKOMOTIVE

Handlung

Alles begann, als ich von Tokio in eine lokale Filiale einer japanischen Kleinstadt versetzt wurde.

Auf meinem ersten Weg zur Arbeit finde ich den Zug völlig leer auf.
Da heutzutage alle in größere Städte ziehen, überrascht mich das nicht.
Es ist nur so, dass ich die Filiale anscheinend ganz allein leite …
Ich schätze, es wird ziemlich einsam für mich werden, hier draußen mitten im Nirgendwo …

„Hey du, Typ im Anzug!“

Wie aus dem Nichts schleicht sich ein blondes Babe, die künstlich gebräunt aussieht, an mich heran.
Trotz ihres dick aufgetragenen Make-ups und ihres Gyaru-Styles behauptet sie, sie sei die Zugführerin.

„Also, Mister! Wo haben Sie vorher gearbeitet?
Und wo arbeiten Sie jetzt? Oh, also …“

Die ganze Fahrt über bombardiert sie mich mit einem Schwall von Fragen.
Als ich an meiner Haltestelle ankomme, bin ich schon ganz erschöpft.

„Schade. Das ist wohl deine Haltestelle, was?
Wie lange dauert es von deinem Haus aus?
Ich kann es genau richtig timen, wenn du willst~“

Wie du sehen kannst, habe ich kaum etwas zu sagen …
Ehe ich mich versehe, hat sie sich schon halb in mein Leben gezwängt!

Und ich habe dir noch gar nicht von dem anderen Mädchen erzählt!
Niedlich, ein Bücherwurm, kurze schwarze Haare … Für welche soll ich mich also entscheiden?

SISTERITUAL

Handlung

„Meister… Ich werde dafür sorgen, dass Ihr Euch entspannt.“
„Lasst Eure üble Substanz heraus …“

Das Setting ist der Kusuzuki-Schrein, der gebaut wurde, um das manifestierte Böse zu versiegeln …
Seit Generationen haben die Meister dieses Schreins ihre Pflicht erfüllt, um die Menschen des Landes zu schützen.
Doch dieses Siegel ist nicht perfekt.
Aus den Lücken, die das Siegel nicht verschließen kann, strömt Miasma – wenn auch nur ganz leicht.
Und so müssen die Meister des Schreins mit jeder Generation dieses Miasma in ihrem Körper tragen und es beseitigen.

Eines Tages starb der ehemalige Meister des Schreins. Sein Sohn Yahiro erbte die Rolle seines Vaters, aber er war zu jung, um an der Erbschaftszeremonie teilzunehmen …
Nach und nach sickerte das Miasma in die Erde, und das Land begann zu verfallen.

Jahre vergingen, bis Yahiro endlich alt genug war, um die Erbschaftszeremonie durchzuführen und seine Rolle als Herr des Schreins anzunehmen.
Die Flut des Miasmas sammelte sich natürlich in Yahiro und begann ihn zu zerfressen.
Ohne Vorbereitung, ohne Wissen, hatte er immer noch keine Ahnung, was die wahre Rolle des Meisters war.

Einige Monate später …
Yahiro wird von seiner Großmutter herbeigerufen und erfährt die Wahrheit.
Über das Siegel. Über das Miasma, das sich in ihm ansammelt.
Über die seltsamen Dinge, die ihm widerfahren.
Und über die Zeremonie, mit der sie verhindert werden sollen …

„Nun … hier entlang … Meister …“

Die Zeremonie beinhaltet, dass er … Sex mit den Schreinmädchen hat.
Er muss seinen Körper mit dem seiner älteren Schwester Maina und seiner jüngeren Schwester Suzu vereinen.

Zusatzinformationen

Diese Ammolite-Nukige sind von Shiravune meist nur gepublisht und nicht selbst lokalisiert. Die Spiele, die sie selbst nicht übersetzen, werden von Agenturen übernommen, was man auf ihrem Discord-Server auch einfach erfragen kann. Somit ist die Qualität der Übersetzung möglicherweise nicht konsistent mit der Qualität, die sie für ihre großen Titel wie Iwaihime oder Meteor World Actor bieten. Man sollte also vorsichtig sein und sich vor dem Kauf etwas genauer informieren.

Autor: Hata-tan

Hi, ich heiße Hata-tan oder Ramon (25) und studiere Japanologie und Englisch an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Ich lese Visual Novels seit 2011 und habe bis dato um die 180 Visual Novels gespielt. Ich werde euch regelmäßig mit News und Reviews versorgen. Nebenbei arbeite ich als QC für JAST USA und diverse Fanprojekte und mache meinen Teil der VN.Info-Übersetzungsprojekte. よろしく~