Review: Leanna’s Slice of Life

Leanna’s Slice of Life ist ein Debt-Repayment RPG und wurde von Acerola produziert und von Kagura Games ins Englische übersetzt. Der Erscheinungstermin der englischen Version ist der 08. März.

Handlung

Mauerblümchen Leanna und ihr Kindheitsfreund, der Abenteurer Kain, sind frisch verheiratet und leben mit Kains Familie unter einem Dach. Alles scheint perfekt, doch als Kain dem vorbeiziehenden Helden und seinem Partner Erik in der Verteidigung der Stadt beistehen will, wird Erik schwer verletzt. Da Kain sich schuldig fühlt, bietet er an die Arztrechnung zu übernehmen, die um einiges höher ausfällt als das junge Glück zahlen kann. Und so stürzt sich Kain ins Abenteurern, während Leanna unbehütet in der Stadt arbeitet…

Charaktere

Leanna

Naiv, optimistisch und so gutgläubig wie schön, macht sie sich auf, um ihrem geliebten Kain unter die Arme zu greifen und ihren Teil zur Begleichung von Eriks Rechnung beizutragen. Aber wie wird ihr die Arbeit und die lange Zeit ohne ihren Kain bekommen?

Kain

Leannas Ehemann und Abenteurer. Gutgläubig und mit starkem Pflichtgefühl. Als Erik verletzt wird, weil er ihn beschützt hat, nimmt er die Arztrechnung auf sich, ohne zu wissen, was ihn und vor allem Leanna erwartet…

Nia

Catgirl Abenteurerin und Kains Arbeitspartnerin. Sie ist in Kain verliebt, gibt ihm und Leanna aber ihren Segen als sie heiraten. Als sie erfährt, wie hart Leanna arbeitet, entschließt sie sich vielleicht sogar den beiden unter die Arme zu greifen…

Erik

Ein Begleiter des Helden, der auszog, um den Dämonenkönig zu erschlagen. Erik ist ein Frauenschwarm und sich dessen bewusst. Als Kain die Verletzung wiedergutmachen will, nutzt er das für sich aus.

Gerald

Kains Vater. Trotz seines hohen Alters und seiner Körperfülle immer noch extrem fit.

Filio

Kains Bruder. Unruhestifter und Rotzlöffel. Frühreif.

 

Gameplay

Ablauf

Der Spieler schlüpft tagsüber in die Rolle von Leanna und hat 60 Tage Zeit um eine bestimmte Menge an Geld verdienen. Die sind in Wochentage aufgeteilt und die einzelnen Tage wiederum in drei Tageszeiten. Nachdem der Tag vorüber ist, wechselt das Spiel in die Nachtphase und der Spielercharakter zu Kain.
In den Nachtphasen kann Kain Leanna fragen, wie ihr Tag war und was (oder wen) sie so getrieben hat und nach dem Essen kann er seinen ehelichen Pflichten nachkommen. Anfangs wirken die Nachtphasen noch relativ störend, aber nach einem bestimmten Ereignis interessiert Kain sich sehr für Leannas Aktivitäten…

 

„Und Schatz, wie war dein Tag?“

Leanna kann, mit Ausnahme der Wochenenden, jeden Tag nur einen Job annehmen. Erschwerend kommt noch hinzu, dass Jobs an diverse Bedingungen wie den richtigen Wochentag, das richtige Outfit, die bis auf eine Ausnahme alle gekauft werden müssen, und diverse Statuswerte geknüpft sind: Stamina, Desire, Guilt und Suspicion.

Statuswerte

Stamina zeigt Leannas Ausdauer an und senkt sich mit jeder Tätigkeit. Wenn ihre Ausdauer auf Null sinkt, dann nimmt sie sich einen Tag zum Ausruhen um ein kleines bisschen ihrer Ausdauer zurückzuerlangen. Durch die erzwungende Rast verliert man jedoch einen Tag und Leanna gewinnt wesentlich weniger Ausdauer, als wenn sie sich zuhause ausruhen würde anstatt arbeiten zu gehen.
Alternativ kann Geld ausgegeben werden um Aufputschmistel oder andere wertverändernde Verbrauchsgegenstände zu kaufen.

Desire spiegelt Leannas Lust wieder. Mit hoher Lust kann sie riskanteren Tätigkeiten nachgehen. Bei maximaler Lust und geringem Schuldgefühl verfällt sie in einen Zustand der Wollust, in dem ihr jeder Partner recht ist. (Außerdem kriegt sie Herzen in den Augen.)

Guilt gibt an wie schuldig Leanna sich ihren Taten gegenüber Kain fühlt. Je geringer der Wert, desto fragwürdigere Tätigkeiten öffnen sich Leanna.

Suspicion protokolliert, wie verdächtig Kain Leannas Aktivitäten findet. Erreicht Suspicion den Maximalwert, dann ändert sich das Spiel erheblich. Charakter-Enden sind nicht mehr erreichbar, dafür öffnen sich eine Reihe neuer H-Szenen, die einen separaten Lauf mit maximaler Suspicion wert machen.

Alles auf einen Blick (Und ja, das sind NG+ Werte)

Außerdem gibt es im Menü neben den üblichen Optionen, Speichermöglichkeiten, einem Inventar und sogar einem eingebauten Glossar noch das Tagebuch, in dem Leanna kurz aufschreibt, was (oder wen) sie die letzten Tage so getrieben hat. Ein gelegentlicher Blick ins Tagebuch lohnt sich also.

Außerdem kann Leanna schwanger werden, was eine Menge Jobs sperrt, aber auch ein paar H-Szenen öffnen kann. Der Besuch beim Doktor kostet sie einen ganzen Tag, also am besten am Nachmittag eines Wochenendes den Arzt besuchen um Zeit zu sparen.

Dem Ende entgegen

Leanna’s Slice of Life verfügt wie oben schon erwähnt über verschiedene Enden, um genau zu sein 8 Stück, davon 2 Bad Ends, in denen Leanna und Kain die Rechnung nicht bezahlen konnten.
Das Spiel hat eine New Game+ Funktion in der alle Items und Kleidung übernommen werden, man muss sich also keine Sorgen machen, wenn man nicht alles in einem Durchgang schafft. Was im üblichen auch nicht möglich ist, da es dafür einfach zu viele Szenen gibt + die Suspicion „Route“. Wer das Spiel also vollends genießen will, dem wird geraten im ersten Durchgang all sein Geld am letztmöglichen Tag für Items auszugeben, ein Bad End abzugreifen und das Spiel dann auf extra leicht zu genießen. Das Spiel ist aber leicht genug um auch so fast alles so zu schaffen. Für alle, die das Gameplay als störend erfinden, gibt es im NG+ ein Plüschtier im Haus, das alle H-Szenen in der Gallery freischaltet.

 

Kleider machen Leute (und mit der richtigen Kleidung wird Leanna getan)

Ein anderer großer Fetisch ist Voyeurismus, aber diese Szenen sind hinter verdächtigen Bedingungen versteckt und müssen erst freigespielt werden.
Die meisten Szenen kommen in 2 Varianten, da eine Szene im Wollust-Zustand sich anders als eine Szene im Normalzustand verhält. Außerdem bieten einige Szenen auch eine schwangere Version.
Und für alle, die nicht auf Leannas Körpertyp stehen und ihre Früchtchen lieber kleiner mögen: Catgirl Nia hat auch ein paar sehr gute H-Szenen.

Fazit

Wer Wert auf eine ernsthafte Handlung oder episches Gameplay legt, der sollte Leanna’s Slice of Life vermeiden. Wer jedoch Treasure Hunter Claire oder President Yukino mochte, der wird Leanna lieben. Für alle, die unbekümmert guten Pr0n genießen wollen, Fans von NTR sind oder einfach nur auf große Ballons stehen, für die ist Leanna’s Slice of Life eine gelungene Investition.

 

Post Author: Kuma

Ein diabolisches Wesen, das Geschichten verschlingt wie andere Luft zum Atmen. Niemand weiß, Wer oder Was Kuma war, bevor er aus dem Wald ausbrach und sich in die Zivilisation stürzte, aber nun ist er hier und er ist gekommen um zu bleiben. Nichts ist vor ihm sicher. Kein Eroge, keine Visual Novel hält diesen Bären davon ab unaufhörlich weiter und weiter zu lesen. In seiner Sucht sind ihm schon unzählige Spiele zum Opfer gefallen. Und es werden stündlich mehr...