Kurzreview: Flowers -Le Volume sur Automne- – Die Kaffeedauerwerbesendung

Flowers -Le Volume sur Automne- oder auch Flowers – Autumn ist der dritte Teil der Flowers-Serie, veröffentlicht von JAST USA. Um es einfach zu halten: Es geht in Flowers um süße Mädchen, die süße lesbische Liebesgeschichten erleben mit dem einen oder anderen Drama. Das Ganze wird mit ausgezeichnetem Voice Acting und schönen Visuals begleitet, dazu noch einem klassisch gehaltenen OST. Ich persönlich würde Flowers – Autumn eine Wertung von Espresso/10 geben. Warum? Das erkläre ich gleich. Aber zuvor eine kleine Warnung:

Wer Flowers – Spring und Flowers – Summer nicht gelesen hat, der sollte dies nachholen oder meine Reviews hier und hier nachlesen! Die Spiele sind direkt miteinander verbunden, daher kann diese Review Spoiler enthalten.

Nerine Komikado feeding Yuzuriha Yatsushiro

Handlung

Whenever you’re in trouble, just click your heels together.
– Nerine Komikado

Als direkter Nachfolger von Flowers – Summer spielt Flowers – Autumn, wie der Name vermuten lässt, im Herbst. Aus der Sicht von Yuzuriha Yatsushiro, welche zuvor Suoh am Ende von Flowers – Summer ein Versprechen gemacht hatte, bekommen wir einen genaueren Eindruck in ihre Beziehung mit Nerine Komikado, ihrer besten Freundin. Yuzuriha und Nerine sind die Präsidentinnen bzw. Vize-Präsidentinnen des „Council of Nicaea“, dem Schülerrat mit Extras so gesehen.  Dies bringt viele Verpflichtungen mit sich, wie die Organisation von Festivals, oder auch dem Chor-Club Contest. Abgesehen davon ist Yuzuriha auch Mitglied des Koch-Clubs, auch wenn sie nicht sonderlich gut darin ist …

Zugleich ist Yuzuriha sehr beliebt bei den Schülerinnen der St. Angraecum Akademie, was schon zu dem einen oder anderen Liebesbrief geführt hat. Unsere Lieblingszwillinge Ichigo & Ringo Sasaki spielen auch eine große Rolle, welche Streiche sie wohl dieses Mal spielen werden?

Charaktere

Da die Charaktere sich zwischen den Spielen nicht geändert haben hier eine kleine Beschreibung der Hauptcharaktere aus Flowers – Autumn zum Auffrischen der Erinnerungen.

Nerine Komikado:

Nerine ist die beste Freundin von Yuzuriha. Die beiden kennen sich seit der Kindheit und gehen seitdem durch dick und dünn. Nerine ist eine sehr gläubige Person – nicht, weil sie es so will, sondern weil ihr es so beigebracht wurde. Sie ist begeisterte Kaffeegenießerin und verspeist Süßigkeiten wie keine andere.

Yuzuriha Yatsushiro:
Yuzuriha ist die beste Freundin von Nerine und die Protagonistin aus Flowers - Autumn. Anders als Nerine war sie nicht immer christlich, sondern hat sich zum Wohl von Nerine taufen lassen und auch angefangen Kaffee zu trinken. Sie wird von ihren Mitschülerin eher als maskulin gesehen, auch wenn sie im inneren sehr mädchenhaft ist.

previous arrow
next arrow

Storytelling

Wenn ich sagen würde, dass mich Flowers – Autumn nicht zum Kaffeetrinken verleitet hat, würde ich lügen. Das Wort Kaffee kam so oft vor, dass es fast eine Dauerwerbesendung sein könnte. Ist verständlich, wenn sowohl Yuzuriha als auch Nerine Kaffee trinken, auch wenn es bei Yuzuriha eher ungewollt ist…

Spaß beiseite, die Geschichte ist wie auch in den Vorgängern wundervoll erzählt und das Writing hat mich wieder mal nicht enttäuscht. Zugegeben, ein paar Wörter musste ich nachschlagen, da Wörter wie „pious“, was fromm heißt, mir nicht bekannt waren. Trotz der Immersionseinbrüche konnte mich die Story von Flowers – Autumn fesseln. Sie fokussiert sich sehr auf die Vergangenheit von Yuzuriha und Nerine, dazu noch spielen Ichigo & Ringo eine große Rolle in der Geschichte.

Und wenn wir schon bei Geschichte sind; es lohnt sich Flowers mehrfach zu lesen, denn die Enden haben eine „enforced playing order“. Anders gesagt muss man erst Ende 1 erreicht haben, um Ende 2 überhaupt erreichen zu können. Zudem ergeben sich durch wiederholte Durchläufe mehr Kontext bzw. Hintergrunddetails zu Szenen, da der momentane Charakter dazu Kommentare abgeben kann. In Autumn übernimmt dies im zweiten Durchlauf Ichigo.

Voice Acting und OST

Das Voice Acting, welches von Mizusawa Kei, auch bekannt als Kusakabe Asako von Grisaia no Rakuen oder auch Clarissa Harfouch von IS: Infinite Stratos hat mich ebenfalls überzeugt. Die Emotionen sind authentisch und wirken nicht gezwungen, dazu noch fängt ihre Stimme Yuzurihas sarkastischen Charakter perfekt ein. Außerdem war ihre Gesangseinlage im Duett mit Nerine Komikado, oder eher gesagt Nishiguchi Yuka, einer meiner persönlichen Höhepunkte.

Der OST ist klassisch gehalten und abgesehen von dem Duett und anderen Gesangseinlagen ist nichts Neues dabei gewesen. Was nichts Schlechtes ist, da die Vorgänger ohnehin einen guten OST hatten. Er untermalt jede Situation so, dass ich, als Leserin, genau wusste, wie die Situation sich für die Charaktere angefühlt haben muss.

Fazit

Auch wenn ich persönlich sagen muss, dass mir Flowers – Summer besser gefallen hat, würde ich jedem diesen Titel ans Herz legen. Es mag mein Bias sein, aber es ist meiner Meinung nach die beste Serie an „josei-muke“ Visual Novel, die ich bisher gespielt habe – was zwar nicht viele waren, aber genug um eine Meinung zu bilden. Ich will jetzt auch nicht zu viele Worte verlieren, da es klar sein sollte, dass ich bereits sehnsüchtig auf Flowers – Winter warte. Vielleicht diesmal auch ein pünktlicher Artikel von mir, wer weiß?

Zum Abschluss nochmals die Empfehlung von mir die Serie zu spielen, auch wenn man die Reviews bereits gelesen hat. Es ist eine Geschichte, die man, wenn man das „Yuri“-Genre mag, gelesen haben sollte.

~Corruption

Autor: Miss Corruption

Mein Name ist Miss Corruption oder auch einfach nur Corruption und ich bin 18 Jahre alt. Meine Artikel werden sich, falls Review oder First Impression, eher auf meine persönliche Meinung beziehen. Meine Lieblings-Visual Novel ist bis dato Flowers - Spring und alle dazugehörigen Teile. Zu meinen Hauptinteressen zähle ich Programmieren und Videospiele spielen. Hier könnte ihre Werbung stehen!