Review: Chemically Bonded – Eine Visual Novel in tausend Bildern

Jetzt sitz ich hier, denke darüber nach was ich über diese bezaubernde Visual Novel schreiben soll, während warme Sonnenstrahlen durch mein Fenster scheinen und  mich mit einem Gefühl von Fröhlichkeit erfüllen. Chemically Bonded ist eine Romance-Visual Novel welche von ds-sans entwickelt wurde. Bei Release wurde es noch durch DEVGRU-P gepublished aber mittlerweile übernimmt das ds-sans selbst. Am 30. November 2019 hatte die Visual Novel ihren Release auf Steam. Story Wir sind der Austauschschüler an unserer neuen Schule und haben dementsprechend noch keine Freunde. Als unser Schultag zu Ende geht, müssen wir aber länger bleiben, da wir heute an der Reihe sind unseren Klassenraum zu reinigen. Während wir uns die zukünftigen Schultage im Kopf ausmalen, machen wir uns auf die Suche nach Mopp und Eimer, weil es den Anschein macht, dass es niemand anders es für wichtig befindet den Klassenraum ordentlich zu säubern. Auf der Suche nach unseren Reinigungsmitteln, begegnen wir einem seltsamen Mädchen im Chemielabor, welches gerade dabei ist einige Experimente durchzuführen. Nachdem sie uns unsere benötigten Reinigungsmittel übergibt, hakt sie nach, ob wir nicht Interesse daran hätten ihrem Science Club beizutreten. Der Gedanke alleine mit einem Mädchen im Club zu sein reizt uns und so lehnen wir nicht ab. Danach stellt sie sich als Kiyoko Ishikawa vor und besteht darauf uns bei der Reinigung des Klassenraums zu helfen. Gemeinsam auf dem Weg zum Klassenraum treffen wir auf ein weiteres unverschämtes Mädchen. Während wir einige Worte wechseln, scheint sich Kiyoko hinter unserem Rücken zu verstecken. Der Tag neigt sich dem Ende zu, der Klassenraum ist gereinigt, und wir haben vor auch am nächsten Tag ihren Science Club zu besuchen. Da werden wir erneut vom selben Mädchen wie gestern aufgehalten. Sie stellt sich als Naomi Sato vor, Idol und Captain des Sportteams der Schule. Sie greift uns unsanft an unserer Krawatte und teilt uns deutlich mit, dass wir uns von Kiyoko fernhalten sollen. Die Tage vergehen und wir machen uns Gedanken wie wir diese verzwickte Situation lösen können. Eindrücke und Impressionen Das erste was mir auffiel, war das Nutzen bildlicher Metaphern. Monologe und Beschreibungen sind in einem solch eleganten und extravaganten Stil geschrieben, dass es einen einfach in die Story hineinzieht. Das gesamte Setting fühlt sich lebendig an, aber auch gleichzeitig so, als ob wir uns gerade in einem Traum befinden. Dieser besondere Stil lässt diese Visual Novel aus der Masse ähnlicher Titel hervorheben und es fühlt sich eher an, als ob man ein Gemälde betrachten würde, als eine Geschichte zu lesen. Die Handlung der Geschichte in Kombination mit diesem bildlichen Schreibstil ist in der Lage einen wirklich in die Geschichte zu ziehen und zu halten. Das führte dazu, dass ich mir mit jedem vergangenen Tag in Chemically Bonded Gedanken darüber gemacht habe wie sich dieses zwischenmenschliche Dilemma zwischen Kiyoko und Naomi lösen lässt. Will ich nun Kiyoko anrufen und sie fragen, oder möchte ich doch lieber mit Naomi reden, um mehr Informationen über ihre gemeinsame Vergangenheit herauszufinden? Diese Entscheidungen sind auch dafür verantwortlich welche Route wir am Ende des Tages verfolgen.
20210320133040_1
20210320133020_1
20200531024549_1
previous arrow
next arrow
Die Visual Novel hat eine vollständige Synchronisation mit einigen richtig guten Synchronsprechern. Einige der Stimmen kommen dem ein oder anderen eventuell bekannt vor.
Kiyoko bekam ihre Stimme von N i i, Vtuber und Sängerin auf Youtube. Naomi wurde gesprochen von Amber Barile. Eine weitere bekannte Stimme welche sich im Spiel finden lässt wäre Taylor Faye, auch bekannt als Nyanners. Alle VAs machen einen großartigen Job und heben die Qualität von Chemically Bonded erheblich an.
Bewertung
Ich musste die Visual Novel erst einmal ein paar Tage liegen lassen, bevor ich wirklich zu einer Bewertung kommen konnte. Auf der einen Seite sind diese langen, bildlichen Absätze nach einiger Zeit anstrengend zu lesen und in einer gewissen Weise auch repetitiv. Aber jetzt nach einiger Zeit bin ich der Meinung, dass diese Absätze der Visual Novel einen eigenen Stil und Pacing gegeben haben. Dies hat zur Folge, das sich erneutes Lesen deutlich verfeinert anfühlt. Man liest diese Passagen noch mal und einem strömen wieder diese deutlichen Bilder in den Kopf. Für die zweite Route hab ich mir deutlich mehr Zeit genommen und mich von diesen Passagen immersieren lassen.
Schaut man aber nun hinter diesen Passagen auf die eigentliche Story und wie die Charaktere präsentiert werden, fällt alles irgendwie in sich zusammen. Das Problem was die beiden Mädchen miteinander haben, könnte sich eigentlich mit ein paar wenigen Sätzen aufklären lassen. Jedoch zieht es sich so unnatürlich in die Länge, dass es an einem Punkt nur noch nervig wird. Und mit jedem Tag der vergeht, bemerkt man zunehmend, dass der Hauptcharakter selbst einfach nur eine leere Hülle zu sein scheint, der nur dafür da ist den zwischenmenschlichen Konflikt der beiden aufzuklären. Im Gegensatz dazu, sind beide Heroinen großartig geschrieben und man bekommt wirklich das Gefühl das man mehr über sie erfahren möchte.
Mitten im meinem Playthrough musste ich jedoch die Stimme von Kiyoko muten. Ich finde leider, dass Stimme und Charakter überhaupt nicht zusammenpassen. Dafür ist die Stimme von N i i einfach viel zu Sopran gestimmt. Umso mehr hat mir jedoch die Stimme von Naomi gefallen. Ich hätte mir keine bessere Stimme für sie vorstellen können.
Das Handy als Gameplay-Element hat mir richtig gut gefallen. Man konnte im Handy in der Enzyklopädie nachschlagen, welches gleichzeitig auch als Creditsroll fungierte. Das Anrufen über das Handy sowie das Schreiben von Texten, verlieh dem Ganzen einen schönen Touch, der das Komplettpaket positiv abgerundet hat.
20200531022244_1
20200531042417_1
20200531031914_1
previous arrow
next arrow

Fazit

Chemically Bonded ist keine Visual Novel welche mir lange im Kopf bleiben wird. Durchschnittlich würde ich es nicht nennen, aber ein Meisterwerk ist es im Gegenzug auch nicht. Zum vollen Preis (~10€) würde ich es nicht erneut kaufen, aber im Sale wo es um bis zu 61% reduziert sein kann, würde ich keine zwei Sekunden darüber nachdenken. Wenn man eine leicht verdauliche Visual Novel spielen möchte ist Chemically Bonded die perfekte Wahl!

Autor: lukimana

Einen wundervollen guten Morgen wünsch ich euch! Ich bin euer Ansprechpartner für Romance und Dating-Visual Novels! Seit 2018 bin ich aktiv im Game. Also wenn ihr Klassiker habt die ich unbedingt spielen muss, dann immer her damit!~