Rance Quest/Magnum ab Heute verfügbar, mit einigen neuen Features

Nun hat das Warten endlich ein Ende. Ab heute kann man sich Rance Quest/Magnum bei MangaGamer kaufen. Zum Start mit 10 % Nachlass, wie sie es auf ihrer Seite bei den meisten ihrer Neuerscheinungen machen.

Doch was genau macht Rance Quest/Magnum jetzt eigentlich zu einem würdigen Nachfolger des allseits beliebten Sengoku Rance? Heute Morgen hat es auf dem Blog von MangaGamer einen Post von Toufu gegeben (dem zuständigen Programmierer für das Projekt von MG). In diesem hat er ein paar Sachen aufgezählt, die man aus verschiedenen Patches von Alice Soft übernommen hat. Die Handlung und einen Trailer von Rance Quest/Magnum, findet Ihr in meinen News zur Ankündigung der Veröffentlichung, da dies noch nicht lange her ist. Ich habe mich hier rein auf die neuen Features und das heutige Release konzentriert. Zum News-Artikel der Ankündigung kommt Ihr Hier.

TADA MODE

Diesen Modus hat man aus dem Patch 3.860 herausgelöst. Es hatte nämlich einen sehr faden Beigeschmack, wenn der Spieler am Anfang Easy ausgewählt hat. So konnte man sich (selbst bei einmaligem Auswählen) aus dem Post-Content des Spieles sperren – würde ich also niemandem empfehlen– aber wer spielt ein Alicesoft Spiel auch schon auf Easy?

In dem neuen Modus, den Toufu liebevoll Tada Mode benannt hat, an Anlehnung an den Direktor der Rance-Serie Tada, hat man den Vorteil zweimal soviel Erfahrung und Geld zu erhalten wie üblich. Durch diese Möglichkeit sollte auch langwieriges Grinden wegfallen. Der Modus ist standardmäßig ausgeschaltet, kann aber in Quest 13 “Alice’s Mansion“ aktiviert werden, nachdem man die erste Quest erledigt hat.

Neues und verbessertes “Quest“ Ende

Da das Grundspiel und dessen Erweiterung durch Magnum zwei verschiedene Enden boten, war es damals etwas verwirrend, denn Magnums Ende warf einen großen Schatten über das Ende von Rance Quest. Zudem erschien Alice in dessen Verlauf und erklärte dem Spieler, dass manche Dinge im Ende von Quest passiert sind, andere jedoch nicht.

Aber nicht verzagen, TADA fragen. Im gleichen Patch, der bereits oben genannt wurde, entstand durch sehr präzises Durchdenken des Ganzen eine Auswahl für den Spieler. Entweder man beschreitet den Weg, der zum Rance Quest-Ende führt oder man startet die Magnum-Kampagne. Man muss also den finalen Arc der Geschichte von Rance Quest zweimal spielen.

Das Erstellen von Charakteren

Ja ihr lest richtig, so ist es nun in Rance Quest möglich eigene Truppen zu erstellen und für sich kämpfen zu lassen. Im Kader von Rance Quest befinden sich alleine schon 68 Charaktere, welche man rekrutieren kann (mit ein paar mehr, wenn man Welt zwei und drei bereist). So kann man sich bei Fostbuy ein “Character Ticket“ kaufen und mithilfe dessen in der Quest 129 “Alice’s Guest“ einen Chara erstellen.

Hier hat Toufu doch glatt Ranceko erstellt, aus einem Trollende von Sengoku Rance.

Um dies machen zu können, müsst ihr oben genannte Schritte befolgen, aber zusätzlich noch in den Stammdaten von Rance Quest den Ausschnitt des Gesichtes eures Wunschcharakters einfügen. Dieses Bild muss die Maße 196×232 haben und die Datenendung .png tragen. Im Ordner eures Speicherstandes \AliceSoft\Rance Quest\Save Data befindet sich ein Ordner mit dem Namen “Face-CG“. In diesen müsst ihr das Bild einfügen und könnt dann euren eigenen Wunschcharakter erstellen, so sind der Fantasie (und dem Weebherzen) kein Limit gesetzt, wen man an der Seite von Rance kämpfen lassen kann.

Wer sich gerne selber Ranceko erstellen möchte, hier das Bild, welches Toufu bereitgestellt hat.

Man kann aus unzähligen Klassen und Skills auswählen und sich so nach Lust und Laune seinen Charakter zusammenbauen. Die selbst kreierten Charas können auch mit Rance, Kenshin Uesugi, Shizuka Masou und Bernard Ceramité sympathisieren. Später gibt es noch die Möglichkeit in Quest 106 “Dark Alice’s Pay2Win Room“ den eigenen Char mit sehr mächtigen Fähigkeiten und Angriffen zu stärken. Damit kann man die eigens erstellte Truppe sogar mit in den Kampf der stärksten Gegner von Rance Magnum nehmen. Aber Vorsicht ist geboten, denn es heißt nicht umsonst Pay2Win Room. Dark Alice verlangt hier ziemlich saftige Preise für das Pushen der Custom Charaktere.

Datensammlung

Hier sammelt das Spiel die Statistiken des Spielers und man kann sich anschauen, wie sich andere Rance-Spieler so schlagen. Eine ziemlich interessante Idee. Das Feature lässt sich in den Einstellungen unter “Connect to Server“ aufrufen. An der Arbeit dieses Features hatte Toufu laut eigener Aussage sehr viel Spaß.

Schlusswort

Wie ihr seht, bietet Rance Quest/Magnum schon sehr viel Umfang. Sogar weit über den Umfang eines Alicesoft Spiel hinaus, die meist ja riesig sind. Gerade das Erstellen eigener Charas ist ein super interessantes Feature. Wenn ihr Rance Quest/Magnum selber spielen wollt, kauft es euch auf der Seite von MangaGamer.

Autor: Mahougao

Hallo, ich bin MahouGao. Als Visual Novel-Liebhaber habe ich sehr viel Kenntnis über das Medium. Ich bin ein laufendes Popkultur-. Anime- und Manga-Lexikon. Zudem bin ich Idol- und Magical Girl-Trash Boi. GFXler für VNinfo und ab und an auch Autor für Artikel.