Meine Gedanken zu MangaGamers Ankündigungen der Otakon 2021

Dieser Artikel wird mit meiner eigener Meinung gespickt sein, für eine neutrale Berichterstattung über diese Ankündigungen bitte auf den Artikel von WeyP96 referieren.

Erinnert ihr euch noch an die Zeit an denen keine Viruspandemie grassiert hatte und man noch auf Anime-Conventions gehen konnte, oder von Zu Hause aus sich Panels anschauen konnte, in denen einem seine Lieblingsfirmen ihre neuesten Titel und Zukunftspläne vorgestellt haben? Ich schon! Nach anderthalb Jahren schrecklicher Quarantänesituation und Hin und Her von Lockdowns sowie Lockerungen, ist es endlich wieder soweit und Conventions, die die Leute persönlich besuchen kommen, beginnen langsam wieder anzulaufen. Vom 6. August bis 8. August, dem selben Wochenende, an dem in Deutschland die Dokomi 2021 stattfindet, gab es in der USA – genauer gesagt in Washington D.C. – die Otakon 2021. Dort hat der Publisher MangaGamer das erste Panel seit anno Tobak  veranstaltet. Dieses Panel bestand aus zwei Teilen: Im ersten Teil wurden insgesamt vier neue Titel angekündigt und der zweite Teil enthielt eine Q&A-Session mit MangaGamer-Mitarbeitern John Pickett (Kouryuu) und Gaudy6523.

Da solche Panels an sich nicht vom Publisher aufgenommen und hochgeladen werden, mussten die Leute, die nicht direkt anwesend waren, mit niedriger Videoqualität einen Livestream über Twitter, der von MangaGamer-Fan Hainiryuun ausgestrahlt wurde, verfolgen.

Vorgeplänkel

Zuerst sprach MangaGamer über ihre ausführliche Library an Spielen, die sie im Zeitraum 2020-2021 bisher veröffentlicht hatten und kamen danach auf die, seit dem 6. August 2021 erhältlichen, physischen CD-Packages (1|2) von Kalmia8s Fxxx me Royally! -Horny magical princess- und Moonstones Imouto Paradise 3 zu sprechen.

Danach gab es noch Informationen zu dem neuen VTuber-Projekt Go Go Nippon! Live with You!, bei dem MangaGamer als Support agiert und mit Akira und Makoto auftreten, die bereits seit einigen Tagen regelmäßig Livestreams auf ihrem Kanal machen.

Als Letztes wurde noch die Eröffnung des Vorbestellungen für ihr neues Spiel Uchikano – Living with my Girlfriend, das am Ende des Monats August herauskommen soll, bestätigt.

Ankündigungen

Love Sweets

MangaGamers erste Ankündigung ist ein weiteres Spiel von Erogefirma Moonstone, die u.A. für die Imouto-Paradise-Serie, Sakuramori+Dreamers oder Magical Marriage Lunatics bekannt sind. Es ist ein spaßiges Spiel über die Wonnen der Schulromantik namens Love Sweets.

Handlung

Itsuki hat sein Schulleben mit seinen Freunden genossen, aber schon bald fühlt er sich zurückgelassen, als er erfährt, dass sie in den Frühjahrsferien alle eine Freundin gefunden haben. Er ist fest entschlossen, sich selbst eine Partnerin zu suchen, und nimmt einen Teilzeitjob in einem Café an, in dem ein Haufen süßer Mädchen arbeiten!

Es erwartet einen eine süße und charmante Geschichte über eine aufkeimende Romanze mit einer Kindheitsfreundin, einer hübschen Musterschülerin, einem energischen Mädchen von außerhalb, einer fürsorglichen Oberstufenschülerin oder der kleinen Schwester in dieser Geschichte über junge Liebe und glückliche gemeinsame Tage.

Meinung

Nicht so ganz mein Interesse, aber ich werde es mir anschauen. Es hat immerhin eine Imouto-Route! Aber von Interesse ist, dass das Spiel bereits 2016 in Arbeit war, wenn man einem Tweet von Moonstones Account damals Glauben schenken kann.

Trailer

Love Sweets Opening Movie

Seventh Lair

Das zweite Spiel ist etwas für die Fans des hochgepriesenen A House in Fata Morgana. Als weiterer Titel von Novectacle wurde uns Seventh Lair, bzw. im Original Seventh Coat, vorgestellt. Es ist ein Spiel, das augenzwinkernd aber emotionalisiert die Online-Interaktionen zwischen einem Indie-Game-Developer und seinen Fans persifliert.

Handlung

Die Geschichte folgt dem niedergeschlagenen Dark†Knight, einem 27-jährigen Indie-Spieleentwickler, der am unteren Ende der sozialen Hierarchie lebt. Während seine Karriere am seidenen Faden hängt und die Stammgäste in seinen Foren ihn kritisieren, trollen und nach seiner nächsten Veröffentlichung schreien, erklärt er, dass sein nächstes Spiel am Aprilscherztag erscheinen wird. An diesem unglückseligen Tag werden sowohl der Entwickler als auch die Fans plötzlich in eine Fantasiewelt gesogen, die auf seinem Spiel basiert, und gezwungen, herauszufinden, wie man seine fehlerhafte, unfertige Monstrosität wieder in Ordnung bringt. Während die Frustration steigt und die Gemüter sich erhitzen, beginnen die rohen Emotionen und Erfahrungen der Spieler durchzusickern, da ihnen der Schutz ihrer Online-Pseudonyme verwehrt wird. Welche Wahrheiten verbergen sich hinter den Masken ihrer Persönlichkeiten? Können sie das Spiel und sich gegenseitig überleben? Oder werden sie es schaffen, gemeinsam in die Realität zurückzufinden?

Meinung

Im Original heißt das Spiel Seventh Coat, während es auf Englisch jetzt als Seventh Lair lokalisiert wurde. Hier bestehen nun zwei Möglichkeiten: Entweder hat Novectacle seine Englischstunden verschlafen und sie wollten das Spiel „Seventh Court“ nennen (Court und Coat werden mit denselben Katakana geschrieben. Leider spricht dagegen, dass der Spieletitel im Japanischen mit stilisierten Buchstaben auf Englisch als Seventh Coat geschrieben wird. Natürlich könnte es dennoch ein Fehler der Entwickler sein!

Die andere Möglichkeit ist, dass die Doppeldeutigkeit von Court und Coat irgendwie mit dem Spielinhalt in Verbindung steht. Sowas muss man immer beachten, bevor man kritisiert.

Persönlich stehe ich bei Fata Morgana seit Ewigkeiten vor der vierten Tür (70% Spielzeit) und will nicht weiterspielen, aber es interessiert mich schon ein solch interessantes Meta-Konzept zu spielen. Daher steht das Spiel hoch auf meiner vndb-Wishlist!

Trailer

Seventh Lair Promo Video

Namaiki Dark Elf Sisters ~Cocky Chicks Craving Creampies~!

Als Drittes präsentierten sie ein waschechtes Eroge, bei dem der Fokus auf dem Sex und all seinen möglichen Darstellungen liegt. Das Nukige ist von Eroge-Firma Waffle, bekannt für Spiele bei MangaGamer (und Shiravune!) im Westen: Die Funbag-Fantasy-Reihe kommt einem da sofort in den Kopf sowohl auch die beiden lokalisierten Edens-Ritter-Spiele. Das Spiel hier trägt den charmanten Namen Namaiki Dark Elf Sisters ~Cocky Chicks Craving Creampies~! (Cherry Kiss Games zieht den Hut vor dieser Titelvergabe)

Handlung

Gleichzeitig zur Hälfte Mensch und Elf Ober wuchs in seiner eigenen Familie in Diskriminierung auf, weil er ein Mischling ist, doch eines Tages stellt eine Prophezeiung sein ganzes Leben auf den Kopf. Mit einem göttlichen Wort, das verspricht, dass seine Nachkommen dem Volk der Dunkelelfen ein Jahrtausend langes goldenes Zeitalter bringen werden, wird Ober zum künftigen Oberhaupt seiner Familie erklärt, und die Schwestern, die ihn einst misshandelten, werden von der Familie beauftragt, ihm zu dienen und seine Kinder zur Welt zu bringen. Es ist an der Zeit, aufgestaute Frustrationen loszuwerden und die Saat für eine strahlende Zukunft zu legen in diesem sexy Abenteuer voller aufregender Momente!

Meinung

Auch wenn Namaiki Dark Elf kein schlechter Titel ist, haben einige Leute aus MangaGamers Fanbase doch etwas anderes erwartet. Seit einigen Jahren verlangen die Fans schon nach Lokalisierungen von Spielen mit Elfen und Dunkelelfen und ganz an der Spitze dieser Wünsche steht Lunes Youkoso! Sukebe Elf no Mori e. Seit mehreren Jahren wird aufgrund einer Interaktion von MangaGamer auf Twitter mit dem Lune-Account spekuliert, dass MangaGamer und Lune eine Bindung eingegangen sind und dieses sagenumwobene Spiel bald lokalisiert würde.

Das Gerücht wurde von MangaGamers (In-House?) Programmierer Doddler weiter geschürt, da er vor einiger Zeit twitterte, dass er an mehreren Spielen mit Elfeninhalten beteiligt sein würde. Mittlerweile gibt es zwei Spiele fest angekündigt, auf diese das zutrifft: Horny Elves and a Moral Orc und Namaiki Dark Elf Sisters ~Cocky Chicks Craving Creampies~!

Meine Meinung zum Spiel:

Trailer

Nur auf der Waffle-Website auf Japanisch anzusehen

Erovoice! Sexy Voices Lead to a Successful Love Life♪

Als letzte Ankündigung hatte MangaGamer etwas von Clock Up im Gepäck. Leute erzittern in Ehrfurcht bei diesem Namen dank solcher Achterbahnen wie euphoria! und Maggot Baits schnell, aber diese Firma hat nicht nur Mörderisches im Gepäck, sondern auch zahlreiche harmlosere Spiele. Darunter fallen die vier Spiele der Ero-Work-Reihe, eine Serie von Titeln, die sich mit verschiedenen Aspekten der Ero-Materialproduktion beschäftigen. Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, wie eigentlich ein Eroge gemacht wird, dann kann man sich dazu Eroge! Sex and Games make Sexy Games anschauen. Analog dazu gibt es nun Erovoice! Sexy Voice Lead to a Successful Love Life♪, welches aus demselben Holz geschnitzt ist und euch etwas über die H-Audio-Produktion beibringt. Feinstes Edutainment!

Handlung

Der audiophile Kobashi Daiki hatte das beste Timing für die Jobsuche nach seinem Abschluss verpasst und war gerade auf der Suche nach einer Vollzeitstelle, als er endlich auf den Job seiner Träume stieß – eine Chance, in einer Schauspielagentur zu arbeiten, die Synchronsprecherinnen für Erotikspiele, Anime und Hörspiele vermittelt! Diese kleine Agentur muss erst noch groß rauskommen, es gibt also noch viel Raum zum Wachsen. Willst du dich auf die jungfräuliche Synchronsprecherin vor ihrem bevorstehenden Debüt konzentrieren oder auf den Branchenveteranen, der gerade aus einem harten Casting gescoutet wurde? Vielleicht verbringst du lieber Zeit mit der sportlichen Managerin, der alle Auftritte des Unternehmens überwacht, oder vielleicht ist die ruhige Tontechnikerin, die im Aufnahmestudio der Agentur eingesperrt ist, eher dein Stil? Welchen Weg man auch immer einschlägt, es wird mit Sicherheit ein orgastisches Erlebnis für die Ohren sein, also nimm die besten Beyerd*namic DT990 mit und genieße, was Erovoice deinen Ohren zu bieten hat!

Meinung

Jawoll! Endlich ein weiterer Titel aus der Work-Serie. Ich hatte damals das Eroge! Sex and Games make Sexy Games reviewt und es war neben dem Edutainment auch gar nicht so harmlos, was die Tiefe und Variationen seiner befriedigenden Fetische anging. In diesem Spiel wird man wohl wieder mit der selben Art Protagonisten in Berührung kommen.

Erovoice? Was kann ich mir darunter vorstellen?

Für jemanden, der mit Erovoice bzw. Onsei-Works (音声作品) gar nichts anfangen kann, erstmal eine Erklärung: Onsei-Works sind ähnlich zu Hörspielen, die man kennt. Dort werden aber meist keine Märchen oder Romane erzählt (das gibt es auch, nennt sich meistens dann Drama-CD und bietet zusätzliche Inhalte zu einem bereits existierenden Werk oder es handelt sich um ein Original), sondern der Zuhörer wird in verschiedene „Situationen“ シチュエーション  verfrachtet, die sowohl harmloser als auch sexueller Natur sein können.

Es geht darum ein immersives Erlebnis zu erzeugen, bei dem man aus seinen Audiogeräten binaural aufgenommene Synchronsprecherstimmen hört, die einem aufreizende Dinge sagen und man seiner Fantasie dabei freien Lauf lassen kann. Dieses binaurale Aufnehmen führt zu einer Art Raumklang, wodurch spezielle Regionen des Ohrs und andere Körperteile stimuliert werden. Ein „ASMR-Gefühl“ (Autonomous Sensory Meridian Response), z.B. ein Kribbeln im Nacken, kann dabei auch entstehen. Im Westen gibt es bisher noch wenige bis keine solcher Firmen, die sich exklusiv auf Onsei-Works spezialisieren, aber man kann sich digitale Versionen bei Seiten wie DL-Site oder DMM/Fanza kaufen. Viele Probeversionen werden auch von den Firmen und Einzelpersonen selbst auf YouTube hochgeladen, sodass man dort mal stöbern kann und schauen, ob das einem so gefällt.

[collapse]

Trailer

Leider von YouTube entfernt worden. R.I.P.

Q&A

Das Q&A mit Kouryuu und Gaudy können wir transkribieren, da die Qualität des obigen Twitter-Streams sehr schlecht war, aber das wird einige Tage in Anspruch nehmen. Dieser Artikel war nur für die Ankündigungen selbst gedacht. Ob wir einfach nur eine Transkription des Q&A machen oder auch eine Meinung dazu kommentieren, bleibt noch offen.

Fazit

MangaGamer hat an dieser Otakon hoffentlich noch nicht ihr ganzes Pulver verschossen, denn das wäre schon relativ traurig, wenn sie für das Jahr nicht noch mehr zur Verfügung hätten. Es fühlte sich so an, dass sie für ihre besten Lizenzen (Clock Up und Moonstone) nur die zweite Riege an Lizenzen erwerben konnten. Die Erwartungen waren natürlich astronomisch hoch, nach einer solch langen Zeit, aber man muss auch die finanziellen Schwierigkeiten, in denen sich mittelständische Unternehmen während der Pandemie befinden, in Betracht ziehen und realistisch bleiben.

Persönlich kann ich nicht sagen, dass MangaGamer mit dieser Präsentation meine Erwartungen übertreffen konnte, aber es schmerzt schon leicht, dass man zwar einen Clock-Up-Titel lokalisiert, der aber wenig mit den dunklen und blutrünstigen Erfahrungen zu tun hat, zu denen Clock Up in der Lage wäre. Erovoice ist für einen Süchtling von Onsei-Works wie mich natürlich ein Segen, aber so denken nur die wenigsten.  Ich hatte auch meine Karten auf Sukebe Elf gesetzt, aber vielleicht kommt das alles noch.

Auch ist merkwürdig, dass kein einziger Otome-Titel angekündigt wurde, die ja seit längerer Zeit schon – was die rege Beteiligung der Konsumenten dieser Gruppe angeht – als eine der stärksten Kräfte in MangaGamers jährlichen Lokalisierungsumfragen vertreten sind. Auch ein BL-Titel namens Lkyt. von Parade, der Marke um No Thank You!!! und Room No.9 wurde von mir erwartet.

Autor: Hata-tan

Hi, ich heiße Hata-tan oder Ramon (25) und studiere Japanologie und Englisch an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Ich lese Visual Novels seit 2011 und habe bis dato um die 180 Visual Novels gespielt. Ich werde euch regelmäßig mit News und Reviews versorgen. Nebenbei arbeite ich als QC für JAST USA und diverse Fanprojekte und mache meinen Teil der VN.Info-Übersetzungsprojekte. よろしく~