MangaGamer erwirbt erste Lizenz für das Jahr 2021 Christmas Tina: Ephemeral Views of Winter

Gestern kündigte MangaGamer auf seinem Blog die erste Lizenz für das laufende Jahr 2021 an. Hierbei handelt es sich um Christmas Tina: Ephemeral Views of Winter des im chinesischen Sichuan ansässigen Entwicklers NekoDay.

Handlung

Kanna ist eine High-School-Schülerin im ersten Jahr. Nachdem sie während des Sommers eines Tages in einen Verkehrsunfall verwickelt wurde, sieht sie sich nicht mehr in der Lage, länger in ihrer Heimatstadt zu leben.

Jing unterdessen scheitert am Eintrittsexamen für seine Wunschuniversität in China, weshalb er in der Folge ein Jahr damit verbringt, in einem Beruf zu arbeiten, den er nicht mag.

Beide hören schließlich von den unglaublichen Gelegenheiten, die sich ihnen im Tokyo der Bubble-Economy-Ära anbieten sollen. Aus diesem Grund beschließt Kanna die High School zu beenden und nach Tokyo zu gehen. Jing unterdessen kündigt seinen Job in China und zieht nach Japan. Den Beruf, auf den beide ihre Augen geworfen haben, verlangt von ihnen lediglich in einer alten, runtergekommenen Bahnstation zu leben.

Wenngleich die Bezahlung bloß 400 Yen die Stunde beträgt, geht der Arbeitstag 24h, so dass es insgesamt keinen schlechten Deal für beide darstellt, schließlich müssen beide weder Miete, Heizung noch Elektrizität bezahlen.

Kanna ist ein bisschen ungeschickt im Umgang mit anderen Menschen. Jing kann kein Japanisch sprechen und der Arbeitgeber möchte eigentlich auch nur eine Person anstellen. Da beide jedoch ihren Job nicht aufgeben möchten, empfiehlt Personalmanagerin Sakura, dass beide einfach den Job zusammen tun sollten.

 

Autor: Sinned

Hey! Ich bin Sinned, einer der Gründer von Visual Novel.Info. Vertraut mit dem Genre bin ich seit etwa 2011 und in der Szene engagiere ich mich seit etwa 2013. Meine Aufgaben bei VN.Info liegen vorwiegend in der Seitenentwicklung, dem Betrieb und der Wartung unserer Server-Infrastruktur und der Administration unseres Discord-Servers. Wenn ich was am schreiben bin, dann sind es meistens Tutorials oder Erklärungsartikel.