Lotus Reverie: First Nexus Port für die Nintendo Switch wurde veröffentlicht

Am 15.07.2021 veröffentlichte der spanische Indie-Entwickler, Keinart Lobre die Nintendo-Switch-Portierung der Strategie-VN Lotus Reverie: First Nexus als eShop only Titel für 13,99€. Das Spiel ist im Download um die 2.4 GB groß, und bei der Sprachauswahl werden Japanisch, Spanisch und Englisch unterstützt. Eingestuft wurde das Spiel von der USK für alle, ab 6 Jahren.

Synopsis

Eines Tages, kam es plötzlich zu einem Zwischenfall, bei dem fast alle Bürger auf unbekannte Weise verschwunden waren. Inmitten des Chaos, brachen zwei große Veränderungen über ihr Leben herein. Zum Einen traten die Tulpas in Erscheinung. Diese Wesen sehen aus und verhalten sich wie jeder andere Mensch, jedoch werden sie durch das Unterbewusstsein eines anderen Menschen, dem sogenannten Wirt, geboren, und ihre Leben sind auf verschiedene Weisen miteinander verbunden.

Obwohl Tulpas einem Menschen gleichen, sie sind mehr oder weniger unverwundbar, und können dadurch nicht sterben. Dafür aber, ist ihre Lebensspanne sehr begrenzt. Hinzu kommt, dass wenn der menschliche Wirt stirbt, stirbt auch der Tulpa und umgekehrt. Genau aus diesem Grund sind sie gezwungen, zusammenzuarbeiten, wenn sie am Leben bleiben wollen. Die einzige Möglichkeit, ihre Lebensspanne zu verlängern, besteht darin, einen anderen Tulpa und seinen Wirt in einem Duell zu bekämpfen und zu töten. Dies ist der einzige Moment, wo ein Tulpa seine Unverwundbarkeit verliert und getötet werden kann.

Aber es sind nicht nur die Tulpas, die aus dem Nichts kamen. Im Zentrum der Stadt tauchte ein riesiger Monolith auf, der so weit das Auge reicht in die Höhe ragt. In dem Monolith sind sechs Regeln eingemeißelt, die nur etwas klar machen – nämlich, dass auf der gesamten Welt nur ein Mensch und sein Tulpa überleben werden.

Gameplay

Als Spieler könnt ihr in den Adventure-Abschnitten entscheiden, ob ihr die Haupthandlung vorantreibt, optionale Sequenzen besucht, um mehr über euren Protagonisten, die Welt und dessen Charaktere herauszufinden. Ihr könnt auch trainieren & lernen, damit ihr eure Skills verbessert.

Euch steht jedoch nur eine limitierte Zeitdauer zur Verfügung, und wenn ihr nicht aufpasst, wird das Verrinnen der Zeit zu einem Game Over führen.

Lotus Reverie erlaubt es dem Spieler/Leser, die Kampfpassagen auf verschiedene Weisen zu erleben. Man hat einerseits den sogenannten „Novel Mode“: in diesem Modus werden die Kämpfe als passive Visual Novel dargestellt, ohne euer Eingreifen zu verlangen. Der „Battle Mode“ wiederum, stellt die Kämpfe, als ein rundenbasiertes Strategiespiel dar. Der „Mixed Mode“ wiederum, erlaubt es euch, zuerst die Kämpfe aktiv zu bestreiten und daraufhin die literarische Version des Kampfgeschehens zu lesen.

Der Strategieteil zeichnet sich dadurch aus, dass Spieler und der Gegner ihr Züge zur selben Zeit tätigen. Dies nennt der Entwickler das „Parallel Strategy System“. Um die Züge des Gegners vorauszuahnen, gibt die Geschichte dem Spieler aktiv Hinweise auf die Taktiken des Kontrahenten.

Zusatzinformationen

Lotus Reverie: First Nexus erschien ursprünglich Anfang des Jahres für Windows, Linux und MacOS. Das Spiel ist der erste kommerzielle Titel von Keinart Lobre. Zuvor veröffentlichte er mit der Visual Novel „One Thousand Lies“ – sein Debütswerk. Dieses Spiel war aber vollständig kostenfrei, und man konnte ihm lediglich über Steam oder Patreon finanziell unterstützen.

Trailer

ロータスレバリー:ファーストネクサス

Autor: Caps

Hi, ich bin Caps. Ich bin eher durch Zufall auf Visual Novels gestoßen. Eigentlich wollte ich einen Roman bestellen, jedoch empfahl mir der Amazon Algorithmus Steins;Gate Elite und nach ein paar hundert Stunden, in mehreren verschiedenen SciADV-Ablegern, kann ich mich als Fan des Mediums betiteln. In naher Zukunft will ich auch andere Werke außerhalb des SciADV-Spektrums lesen. El Psy Con....Kongroo!!