Lokalisierung von Raging Loop angekündigt durch PQube in Partnerschaft mit Lemnisca Ltd.

Vor einigen Tagen machte in der VN-Szene eine Ankündigung die Runde, die diverse E-Celebrities der VN-Szene auf den Plan gerufen hat: Die Lokalisierung des in Japan kommerziell erfolgreichen Raging Loop. Dies ist ein Spiel, das von Kemco entwickelt wurde. Es wurde in Japan von vielen professionellen Szenariowritern darunter Nasu, Sca-Ji oder Ryûkishi07 in höchsten Tönen gelobt. Raging Loop war Kemco’s fünftes Spiel, die anderen konnten keinen nennenswerten Erfolg vorweisen. Nach Raging Loop kam auch noch Saiaku Naru Saiyaku Ningen ni Sasagu heraus, was auch wieder ein gut rezipierter Titel war.

 

PQube möchte den Titel nun auf in digitaler, als auch physischer Form auf die Ps4 und die Switch bringen. Ein PC-Release ist nicht geplant, aber wird spekuliert

Synopsis:

Raging Loop oder auch als Reijin Group/ Rei-Jin-G-Lu-P ausgesprochen, ist eine Psychological-Horror VN, bei dem Mysterien, Mord und das nicht ganz unbekannte Werwolf-Gruppenspiel konvergieren. In der, von der Außenwelt abgeschnittenen Kleinstadt Yasumizu wird eine kleine Gruppe von Menschen komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Die Stadt wird von dichtem Nebel umhüllt, was die Flucht unmöglich macht. Außerdem wird die Stadt auch noch von antiken Gottheiten heimgesucht, die sich in einem Blutrausch die Dorfbewohner, einen nach dem anderen einverleiben. Die Dorfbewohner müssen einen Weg finden um vor der eintretenden Gefahr entfliehen zu können.

Informationen:

Raging Loop ist in der Form des Werwolf oder Mafia-Spiels erzählt. Kurz heruntergebrochen heißt das, dass unter den Charakteren ein Wolf verborgen ist, den man durch geschicktes Fragen und Ausmanövrieren enttarnen soll. Die Gruppe der Dorfbewohner tragen alle verschiedene „Rollen“ mit sich. Das Spiel hat eine Vielzahl an Bad Endings und man muss sich geschickt an diesen Death Flags vorbeiarbeiten, Doch, wenn der Protagonist sterben sollte, dann erwacht er wieder an anderer Stelle und muss die wahren Umstände seines Ablebens erschließen können.

Die Lokalisierung wurde in Partnerschaft mit Lemnisca produziert:

Die Übersetzung des Spiels lag in den Händen von Steiner. Ein etablierter Übersetzer aus der Szene, der set vielen Jahren schon an der Lokalisierungen von VNs mitarbeitet. Er ist verantwortlich für Teile von Dies Irae, diverse Steins;Gate Side Materials, Lightnovels wie „Isekai Smartphone“, Konsolentitel wie My World is Ended oder Omega Labyrinth Z. Letzteres hat unseren Markt nie sehen können. Das Spiel wird bei ihm in guten Händen gewesen sein. Raging Loop hat Sektionen, die vollständig in klassischem Japanisch (Bungo) geschrieben sind und zögert auch nicht mit Kanji-Puns. Wir sind gespannt.

Auf dem japanischen Markt gibt es eine Version für Steam, aber die Lokalisierung davon ist nicht geplant. Wenn ihr des Japanischen mächtig seid, dann könnt ihr sie dennoch hier erwerben
In der japanischen Spielbeschreibung steht auch, dass das Spiel komplett synchronisiert ist, ob PQube eine englische Synchro plant ist nicht gesagt worden.

Trailer:

vndb
Kemco
Steam
PQube Website

Post Author: Hata-tan

Hi, ich heiße Hata-tan oder Ramon (23) und bin ein Student der Japanologie an der Uni Frankfurt am Main. Ich spiele Visual Novels seit 2011 und habe bis dato um die 100 Visual Novels gespielt. Ich werde euch regelmäßig mit News und Reviews versorgen. よろしく~