Kurzreview: Riddle Joker – Wie verhalten sich Geheimagenten in der Schule?

Levy 6 hier. Ich bin in Position mit Levy 9. Erwarten weitere Befehle.

Wir sind Arihara Satoru. Schüler am Tage und Geheimagent in der Nacht. Mit der Hilfe unserer kleinen Schwester führen wir diverse geheime Missionen für die SDF aus. Die SDF ist eine geheime Organisation der Regierung um sogenannte „Astrals“ zu unterstützen und beschützen. Doch was sind Astrals?

Astrals sind Menschen mit verschiedenen übermenschlichen Fähigkeiten. Manche können ihren Körper physikalisch verstärken oder Wasser in einer begrenzten Weise kontrollieren. Offensichtlich ist nicht jeder ein Fan oder Unterstützer von Astrals. Viele hassen sie sogar aktiv. Missbrauch und Mobbing sind an der Tagesordnung für Astrals. Dies ist der Grund, warum eine Organisation wie die SFD existiert.

Die neueste Mission führt das Geschwisterpaar zu einer neu gebauten Schule, welche das Ziel hat, die Fähigkeiten von Astrals zu studieren. Astrals und Non-Astrals sind an dieser Schule willkommen, welche nun zwei neue Schüler hat. Während einer der Missionen läuft nicht alles nach Plan für uns und wir müssen schnell eine Erklärung finden, warum wir nach der Sperrstunde noch draußen unterwegs sind. Und dies ist der Start in eine interessante und fesselnde Story!

Nach Senren * Banka, Sanoba Witch und in Zukunft Café Stella ist Riddle Joker ein weiteres Yuzuge welches von NekoNyan im Westen veröffentlicht wurde.

Routen

Ich glaube es ist keine Überraschung, dass eine der Routen unsere Schwester Nanami beinhaltet. Um ein wenig genauer zu sein – unsere Stiefschwester. Da wir als Geschwisterpaar beide Astrals waren und wir in der Vergangenheit stark missbraucht worden sind, hat unsere jetziger Vater sich dazu entschieden, uns zu adoptieren. Mit der Zeit sind Nanami und ich immer stärker zusammengewachsen. Das ging soweit, dass wir jetzt sogar in derselben Geheimorganisation tätig sind. Unsere eigenen Kräfte bestehen daraus, dass wir unsere Sinne und Kraft stark verbessern können während unsere Schwester die Kraft hat, verschiedene Arten von Verletzungen zu heilen.

Das führte dazu das Nanami eine liebliche und einfühlsame Schwester wurde, die ihren Bruder am Morgen weckt und sich tagtäglich um die anfallenden Hausarbeiten kümmert. Nun wohnen wir im selben Studentenwohnheim, arbeiten gemeinsam auf verschiedenen Missionen und überleben das tägliche Schulleben.

Als Nächstes hätten wir Mitsukasa Ayase. Sie ist die Schulsprecherin und Vorschaumädchen der Schule. Sie wurde einigermaßen berühmt über das Internet durch ihre Auftritte als Vorschaumädchen der Schule. Interviews und Zeitungsartikel über sie gehören zur täglichen Routine. Oberflächlich sieht sie aus wie ein heiteres und fröhliches Mädchen. Aber nachdem wir sie ein wenig besser kennenlernen scheint es so, als ob sie doch mehr verbirgt, als man vermutet.

Wir springen zum nächsten Mädchen: Nijouin Hazuki. Sie ist die Verwalterin des Studentenwohnheims und deswegen ist sie sehr strikt mit ihren Regeln. Sie verpasst keinen Moment dich daran zu erinnern die richtigen Formulare auszufüllen, falls man den Campus verlassen möchte, oder Schüler darauf zu verweisen, dass sie eine Regel gebrochen haben. Falls sie jedoch nicht in ihrem Verwaltungsmanager-Modus ist, dann ist sie nur eine normales, schüchternes und zurückhaltendes Mädchen mit der Besonderheit, dass es sich meistens in ihrem Kopf nur um das Eine dreht.

Aber natürlich wäre die Vergangenheit nicht die Vergangenheit, wenn nicht jemand existieren würde, der dich über sie erinnert. Dort kommt das nächste Mädchen ins Spiel, Shikibe Mayu. Wir sind uns nicht sicher, wo wir sie jemals getroffen haben – falls überhaupt. Mayu nennt sich selber „Onee-sama“, da sie zum dritten mal ihr letztes Jahr an dieser Schule wiederholt – aus welchen Gründen auch immer. Sie ist eine hochangesehene Forscherin in der Schule und sie hat ihr eigenes Labor, das mit veschiedenen Boni daherkommt.

Zu guter Letzt haben wir Mibu Chisaki. Eine gute Freundin unserer Schwester. Sie ist immer in einer fröhlichen und lebendigen Stimmung. Sie ist die einzige non-astral in unserer Freundesgruppe.

Wie man vielleicht von der Beschreibung von Chisaki sehen kann, es gibt nicht wirklich viel über sie zu sagen. Ich habe die gesamte Zeit darüber nachgedacht was sie besonders macht, was wir über sie wissen aber ich kam jedes mal leer hervor. Ihr Route ist einfach nur kurz. Es fühlt sich fast so an, als ob jemand ihre Route vergessen hätte und dann irgendwas erfinden musste oder, als ob sie am Ende realisiert haben, dass man für sie auch noch eine Route erstellen könnte. Das Endresultat ist eine Route, die ich nicht einmal als Nebenroute beschreiben würde: Die Route endet nach dem ersten gemeinsamen Date. Es gibt keine weiterführende Story, keine Hintergrundinformationen – nichts. Ich war wirklich sprachlos als ihre Route ohne Vorwarnung zu Ende war.

Während die Routen von Nanami und Mayu mit einer großartigen und faszinierenden Geschichte weitergehen, die absolut spannend zu lesen und erleben war, sieht Chisakis Route im Vergleich dazu wie ein Müllhaufen aus. Dabei war Chisaki eins der Mädchen, auf das ich mich gefreut hatte. Aber ich hätte den Wink mit dem Zaunpfahl erkennen müssen, als sie nicht einmal auf dem Titelbildschirm erschienen ist.

Bewertung

Die übergreifende Geschichte ist wirklich fesselnd und treibt die Handlung mit riesigen Schritten voran. Es gibt immer neue Missionen zu erledigen oder Konflikte zu lösen. Die gesamte Fortsetzung der Geschichte fühlte sich sehr natürlich an und wirkte in keiner Weise gezwungen oder deplatziert.
Aber ich muss hier einfach die Route von Mayu hervorheben. Ich würde sie als die True Route bezeichnen, da sich die gesamte Geschichte um die Schule und um das Forschungszentrum dreht.

Es ist eine der längsten, wenn nicht sogar die längste Route, und man bekommt nach dem Epilog einen kleinen visualisierten Film. Der Konflikt in ihrer Beziehung ist wunderschön geschrieben und treibt ihre Charakterentwicklung wirklich voran.
Insgesamt gab es außer Chisakis keine Route, die es nicht wert war, gespielt zu werden. Jede einzelne Route hatte ihren eigenen Charme und die Persönlichkeit der Mädchen schimmerte an vielen Stellen durch.

Die Hintergründe waren in Ordnung. Nichts Großes oder Besonderes, aber dennoch jedes Mal perfekt passend zur Szene. Das Gleiche gilt für die Hintergrundmusik. Es gab nichts, was man bei einer Visual Novel nicht erwarten würde. Ich bin mir sicher, dass ein oder zwei Lieder für einige Zeit im Gedächtnis bleiben werden oder man sich an eine bestimmte Szene erinnert, wenn man das Lied hört. Die Anzahl der Lieder war auch nicht gerade gering, sodass man immer etwas Abwechslung in den Liedern hatte.

Das Spiel bietet einige großartige Quality-of-Life Verbesserungen gegenüber anderen Visual Novels. Ich denke, am Erwähnenswertesten ist die Flussdiagramm-Option. Auf dem Flussdiagramm kann man jede Entscheidung sehen und wohin sie führt. Das machte die Wahl der Route viel einfacher, da man sofort sehen konnte, welche Entscheidung zu welchem Weg führte. Man musste nicht alles wiederholen, was man bereits gelesen hatte, was die Wahl einer anderen Route viel weniger zeitaufwendig machte.

Im Allgemeinen war die Benutzeroberfläche gut durchdacht und angenehm zu navigieren. Wenn man das Spiel speicherte und beendete, wurde man gefragt, ob man an der gleichen Stelle weitermachen wollte, oder man konnte einfach bestimmte Voicelines abspeichern. Wenn man mit der rechten Maustaste klickt, hat man sofort eine klare Sicht auf die BGs, und wenn man die rechte Maustaste gedrückt hält, kann man schnell speichern und überspringen. Alles war einfach so intuitiv zu bedienen und zu navigieren. Ich wünschte wirklich, mehr Visual Novels würden diese Funktionen implementieren.

Wie üblich bietet NekoNyan einen kostenlosen, einfach zu installierenden Patch für Steam-Nutzer an. Wenn ihr diesen Patch nicht installiert, verpasst ihr eine Menge. Die hinzugefügten Szenen fühlen sich für jedes Mädchen anders an und bereichern das Spielerlebnis auf positive Art und Weise. Ich empfehle wirklich, sich die Zeit zu nehmen und ihn zu installieren.

Fazit

Insgesamt ist Riddle Joker eine großartige Visual Novel, mit nur einer Route, die etwas enttäuschend ist. Man hat nie das Gefühl, dass sich die Geschichte verlangsamt oder die Zeit vergeht. Die Mädchen fühlen sich unterschiedlich an, und jede hat ihre eigene Persönlichkeit. Ich wäre bereit den vollen Preis wieder für eine solche Erfahrung zu zahlen.

Autor: lukimana

Einen wundervollen guten Morgen wünsch ich euch! Ich bin euer Ansprechpartner für Romance und Dating-Visual Novels! Seit 2018 bin ich aktiv im Game. Also wenn ihr Klassiker habt die ich unbedingt spielen muss, dann immer her damit!~