Preview: BottleBiosphere ~living with a runaway girl~ (Demo)

In meiner Kurzreview widme ich mich heute einem aktuellen Kickstarter Projekt, auf das ich vor einiger Zeit gestoßen bin und das noch bis zum 08. Juni 2020  20:27 geht: Das Visual Novel/Simulation-Spiel mit dem schönen Namen BottleBiosphere ~living with a runaway girl~  vom Entwickler KumonosuGame, der mit diesem Spiel sein Erstlingswerk auf dem Visual Novel-Markt etabliert.

Das Projekt hat sein Ziel bereits erfolgreich gemeistert (€5.353 von 4.419 €).

Handlung

Als ein Mann, der sich nur mit Teilzeitjobs über Wasser hält und seine Ziele aus den Augen verloren hat, besteht euer Alltag nur noch aus dem Arbeiten und der Müdigkeit in dieser Tretmühle festzusitzen.
Eines Abends kommt ihr
nach einem harten Tag im Teilzeitjob müde nach Hause, nur noch das Bett vor Augen, doch sobald ihr vor eurer Wohnung steht, findet ihr jemanden vor.

Ein Mädchen in einem Schuldress.
Durch verschiedene Umstände bietet ihr dem Mädchen einen Platz zum Schlafen an und seither kommt das Mädchen jeden Abend wieder zu euch.

“Ich habe keinen Ort, an den ich Gehen kann, entschuldige bitte“

Eine zurückhaltende Ausreißerin und ein einsamer Mann. Willkommen bei diesem herzerwärmenden Visual Novel/Simulation-Spiel, genannt BottleBiosphere ~living with a runaway girl~“.

Charaktere

Erste Eindrücke

Auf Bottle Biosphere bin ich privat gestoßen, da ich sehr gerne mal so durch Kickstarter suche, ob es wieder etwas Neues gibt. Und dieses Spiel hat mich mit seiner Synopsis und seiner Optik direkt interessiert.

Wenn man die Demo startet, fällt einem etwas sehr schnell auf. Nämlich: Wo ist denn die Musik? Und das habe ich sehr positiv gefunden, denn die Musik wird so lange ausgesetzt, bis man Fuyuka vorfindet.

Und das ist meiner Meinung nach sehr gut gewählt. Die Demo ist kurzweilig und man ist schnell durch, aber in dieser kurzen Zeit bekommt man einen sehr guten Eindruck über die Geschichte um zwei einsame Seelen, die sich finden. Aber dazu mehr in meinem Fazit weiter unten.

Storytelling/Mechanik

Da dies erst eine Demo ist und man noch nicht viel über Storytelling sagen kann, setze ich den Fokus vorweg auf die Mechaniken, die ich gefunden habe und hervorheben möchte.

Zu aller erst gebt ihr euren eigenen Namen ein, um euren Mainchar zu benennen. Das finde ich sehr gut, da man so schnell eine Bindung mit ihm und dem Spiel hat.

Wie man sehen kann, hat man eine Oberwelt sobald man sein Haus verlässt. In der Demo kann man nur arbeiten gehen, doch wie man sehen kann, ist noch mehr in Planung, wie z. B. Bar, Park, Shoppingmeile etc.

Zudem hat man ein Minimenü, in dem man Tag, Tageszeit, Geld und Ausdauer sieht.

Geht man Arbeiten fällt z. B. die Ausdaueranzeige etwas, da kommen die Simulationseinflüsse der Demo zur Geltung (auch wenn man noch nicht viel machen kann).

previous arrow
next arrow
Slider

Einer der letzten Updates des Kickstarter-Projektes hat auch gezeigt, dass KumonosuGame auch schon an weiteren Spielmechaniken bastelt für die Vollversion – etwa einem Inventar – und plant, neue Mechaniken wie ein Hungersystem oder dass man am Ende des Monats auch Miete zahlen muss. Also ist das Einteilen des Geldes auch wichtig!

Das Größte ist das Shop-System, in dem man neue Kleidung, Haarstile und viel mehr für Fuyuka kaufen und ihr als Geschenk machen kann. (Neue Events durch bestimmte Kleidung? Ich denke Ja!)

Dieses System ist in der Demo noch nicht vorhanden. (Das Bild stammt von dem Kickstarter Projekt als ein Beispiel, wie das System aussehen kann.)

previous arrow
next arrow
Slider

Audio und OST

Ich habe BottleBiosphere mit Kopfhörern gespielt und das lege ich jedem ans Herz, denn die Soundeffekte von Umgebungsgeräuschen (Auto oder Zuglärm) bis hin zu Schritten oder auch einem Abtrocknen mit dem Handtuch fühlt sich schon fast wie ein ASMR an.

Der OST der Demo ist sehr schön ausgesucht und hat eine melancholische, fast schon träumerische Musik im Hintergrund. Hat in der Demo sehr gut mitgenommen auf eine kleine Reise.

Synchronisiert wird Fuyuka von Madono Kotori, die das ganze mit ihrer leichten Stimme sehr gut trägt und die Zerbrechlichkeit sehr gut herüber bringt.

Eine Nachricht für alle Backer hat sie auch parat:

皆様、初めまして!

「ボトルバイオスフィア〜家出少女との生活〜」白波瀬冬花の声を担当しました、まどのことりです。

この度は皆様のご支援のおかげでクラウドファンディングでの目標を無事達成することができました!たくさんのご支援をいただき本当にありがとうございます。アップグレードした作品をご提供できる機会を頂けてとても嬉しく思います。そして今作のヒロインである冬花ちゃんが今後さらに魅力的な愛される存在となるよう、引き続き演じさせていただきます。

今後ともボトルバイオスフィアをよろしくお願いいたします!

Nice to meet you, everyone!

Behind the mic is Madono Kotori, the voice actress of Shirahase Fuyuka from Bottle Biosphere ~Living with a runaway girl~.

Thanks to your support, we have safely reached the crowdfunding goal! Thank you all again for you kindness! We’re really happy to have an opportunity to present you the upgraded version of the game. I will continue to perform the voice-over for Fuyuka-chan and make sure she becomes even more charming and adorable.

Please continue to support Bottle Biosphere!

Artstyle

Der Artstyle ist hier sehr schön, manchmal etwas rau, aber im Großen und Ganzen sehr schön anzusehen. Ich mag ihn und er passt zu dem Spiel und der Geschichte, die es erzählen will. In der Demo wirkt noch alles ein wenig grau, aber ich denke, wenn man im fertigen Spiel voranschreitet, wird das auch anders sein. Die Hintergründe sind sehr schön gemacht und haben gute Lichtstimmungen.

Kritik und Verbessungsvorschläge zur Demo

Da das Spiel ein 18+-Spiel ist, gibt es auch H-Szenen. Diese kann man am Ende der Demo als kleinen Test finden.
Sie sind animiert, aber leider sind die Übergänge (Bewegungen) und die Animation der Haare noch etwas unsauber und hakelig.

Man will sie einfach in den Arm nehmen bei solchen Szenen!

Es gibt ein Größenproblem zwischen dem Hintergrund der Wohnung und Fuyuka. Wenn sie in einem Gespräch vor euch steht, wirkt der Hintergrund vom Innenraum seiner Wohnung einfach zu groß und Fuyuka zu klein im Vergleich zu anderen Szenen.
Das Simulations-System ist, wie in einer Demo zu erwarten war, stark limitiert und nicht sehr ausgebaut, aber ich bin trotzdem gespannt darauf zu sehen, was sich noch ändert bis zum fertigen Spiel.

Es wäre schön, wenn so Kleinigkeiten noch ausgebügelt werden, aber das hat ja noch Zeit bis die Vollversion kommt.

Fazit

Im Großen und Ganzen habe ich die Demo genossen (bis auf kleine Verbesserungsvorschläge), da mir der Mix aus guten Soundeffekten und Musik gefallen hat, sowie die Charaktere, die Erzählweise und das Einbringen der Simulationselemente. Das Zusammenspiel zwischen dem Protagonisten (du) und Fuyuka war sehr schön und süß in Szene gesetzt und hat sehr viel Lust auf das fertige Spiel gemacht.

Ich hatte schon vor, das Projekt zu unterstützen, aber nach dem Spielen der Demo werde ich es nun definitiv machen.

Bitte schaut euch die Demo an. Das Projekt hat sein Ziel erreicht und geht noch bis zum 08. Juni 2020 um 18:27 Uhr, es wäre schön, wenn es noch ein paar Fans gewinnen könnte bis zum Ende.

Um euch zu zeigen, wie viel Herzblut KumonosuGame in das Ganze steckt, hat er gestern noch ein Update gemacht zu seinem Projekt. Er hat nämlich das teuerste Stretch Goal herausgenommen (15000$ für eine komplette Synchronisation von Fuyuka durch eine japanische Synchronsprecherin) und komplett mit seinem Ersparten bezahlt, um den Supportern seines Spieles was Kleines  (eher Megagroßes) zurückzugeben.

Das nenne ich mal Einsatz für sein Spiel!

Supportet es, wenn es euch gefällt, und ich denke, ich schreibe zur Vollversion wieder was dazu, da ich so gespannt bin auf das fertige Produkt!

Am Ende gibt es nur eine richtige Antwortauswahl…

Oh, und Fuyuka schaut intensiv in eure Richtung und wartet, das ihr sie besucht.

Autor: Mahougao

Hallo, ich bin MahouGao Als Visual Novel Liebhaber, habe ich sehr viel Kenntnis über die Spiele. Bin ein laufendes Popkultur-. Anime und Manga Lexikon, was ich so kenne und liebe. Zudem bin ich Idol und Magical Girl Trash Boi. GFX für die Seite und ab und an Author