Johren shadowdroppt Kuro-Gyaru-Nukige „Gyaru Express to Tanned Slut Station“ von Appetite aus dem Nichts

Heute in der Nacht vom 30. April 2021 auf den 1. Mai wurde auf der DMM-gestützten Plattform Johren ein neues Spiel veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein Nukige der Marke Appetite. Im japanischen Original heißt das Spiel Kuro Gyaru no Denshanai Ingi ~Batsu Game no Hyouteki ni Sareta Boku. Im Westen wird es unterdessen unter dem Titel Gyaru Express to Tanned Slut Station ~Railroaded Into a Punishment Game~ erscheinen.

Erwerbbar ist es im Johren-Store wo es regulär 29.94$ (24.91€) kostet, mit Promotionsrabatt bis zum 14. Mai jedoch nur 23.55$ (19.59€) bzw. 2355 Johren Points. Es unterstützt Japanisch, Chinesisch sowie eine englische Textfassung. Mosaike sind wie bei jedem Johren/Shiravune-Titel nicht entfernt.

Handlung

„Ngh…?“

Jemand hat ihre Hand an meinen Eiern.
Und ich spreche nicht von „beiläufig dagegen streichen“.
Diese Hand weiß eindeutig, was sie will!
Die Handfläche reibt sich an ihm, die Finger um meinen Schaft…

(Was zum …? Werde ich gerade … belästigt?)

Ich, als Kerl? Das kann doch nicht …?!

(Wer ist es? Wer fasst einem Mann im Zug an den Sack?)

Die Hand fühlt sich irgendwie schlank an. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es eine Frau sein muss.
Meine Augen verfolgen ihre Hand bis zum Ellbogen, dann zu ihrer Schulter und dann…
Als ich schließlich zu ihrem Gesicht komme…

Zusatzinformationen

Nicht jeder dürfte glücklich darüber sein, dass Shiravune bzw. Johren jetzt auch Nukige der Marke Appetite mit in ihr Sortiment aufnehmen. Hierzu sollte man wissen, dass Appetite eine Marke der Firma Amenonuboko (ursprünglich aus  Ame no Murakumo entstanden) ist. Hierbei handelt es sich wiederum um ein Unternehmen, dass sich vorwiegend auf die günstige und schnelle Entwicklung von Nukige spezialisiert hat. Häufig wird dabei von Kritikern des Unternehmens der Vorwurf erhoben, dass die Entwickelten Spiele ausschließlich auf genretypischen Tropes aufbauen und diese, ohne überhaupt erst eine große Handlung zu erzeugen, dann sexualisiert darstellen. Appetite ist dabei auch nicht die einzige Marke der Firma, die nach dem Schema der günstigen und schnellen Nukige-Entwicklung arbeitet, so gibt es auch, z.B., Apadash oder Ammolite.

Geläufig bei Appetite-Spiele ist zudem auch, dass sie sich oftmals ihre Assets, Soundtracks oder auch ihre Writer untereinander teilen, weshalb Kritiker regelmäßig äußern, dass man dasselbe Spiel nur in einer anderen Maskierung spielen würde.

Die meisten Leute werden dürften sich davon aber nicht abschrecken lassen, da es sich bei dem jetzigen Titel um etwas handelt, was es nur selten in lokalisierter Form im Westen auf den Markt schafft: Gyarus. Ein bekanntes und durchaus beliebtes Beispiel für die Popularität von Gyaru-Eroge wäre Orcsofts Baka Dakedo Chinchin Shaburu no Dake wa Jouzu na Chii-chan, welches über FAKKU Games als Oral Lessons with Chii-chan (Review) in den Westen kam. Vor kurzem kam auch erst ein Gyaruge mit dem Nicht-Blondinen-Typ bei Denpasoft heraus. Ein weiteres Zeichen, was für den Vormarsch der Gyarus westwärts spricht, ist die Popularität von Animeserien wie Hajimete no Gal, Ijiranaide, Nagatoro-san oder Oshiete! Galko-chan.

Hierbei handelt es sich um den Kuro-Gyaru-Typ, den man durch braungebrannte Haut erkennen kann. (Kuro => Schwarz)

Trailer

Voice Sample

 

Screenshots (18+)

Schmutzige Bilder

previous arrow
next arrow

Slider
[collapse]

Autor: Hata-tan

Hi, ich heiße Hata-tan oder Ramon (25) und studiere Japanologie und Englisch an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Ich lese Visual Novels seit 2011 und habe bis dato um die 180 Visual Novels gespielt. Ich werde euch regelmäßig mit News und Reviews versorgen. Nebenbei arbeite ich als QC für JAST USA und diverse Fanprojekte und mache meinen Teil der VN.Info-Übersetzungsprojekte. よろしく~