Jast USA veröffentlicht Dead End Aegis auf GoG – Sind die Schleusen jetzt offen?

Update 14. Januar 2022: Jast USA hat mittlerweile ein deutliches Statement zur GoG-Bewegung gepostet. Hier könnt ihr es lesen!

Am 7. Januar war es soweit und Eroge-Publisher Jast USA veröffentlichte sein neuestes Spiel mit dem Namen Dead End Aegis im Jast-Store als auch auf anderen Plattformen – darunter diesmal Steam (fürs Gaiden) und GoG! Wenn ihr mehr zum Spiel als solches wissen wollt, dann verweisen wir auf unseren Artikel vom Dezember. Wir sprechen heute nur über eine wichtige Neuigkeit, welche im Hinblick auf die Zukunft der Visual-Novel-Szene seine Relevanz behalten könnte: Jast USA hat es geschafft, GoG dazu zu bringen, das Spiel vollständig unzensiert über ihre Plattform zu veröffentlichen!

Um der Freude etwas den Wind aus den Segeln zu nehmen, mussten wir leider feststellen, dass die üblichen Steam-Sperren, die für 18+-Titel aller Art ohne legitime USK-Zertifizierung gelten, auch auf der Plattform GoG greifen. So ist es möglich auf den Diskussionsfaden zu Dead End Aegis zuzugreifen; auf die Store-Seite und die dazugehörigen Downloadmöglichkeiten dennoch nicht. Ob das nur für Deutschland oder ganz Europa gilt, haben wir jetzt nicht getestet. Auch zur Möglichkeit legitimer VPN-Nutzung können wir nichts sagen.

Warum ist das für die VN-Szene relevant?

Es ist kein Geheimnis, dass der Grund, warum die Visual-Novel-Szene es überhaupt schaffte aus ihrer Nische herauszukriechen, daran lag, dass diese Titel auf dedizierten Publisher-Seiten wie MangaGamer, Jast USA oder KaguraGames, auf viel weniger Augen stoßen, als wenn man sie über Steam veröffentlicht. Steam mit seinen großen Sales und seiner begünstigten Sichtbarkeit durch Algorithmen verhilft allen Entwicklern und Publishern zu mehr Reichweite, als sie es je auf anderem Wege geschafft hätten. Auch wenn man Steam nicht mag muss man sagen, dass Steam unabdingbar für das Weiterleben von Nischentiteln ist.

Andererseits gibt es aber auch viele Gründe weshalb man Steam kritisieren muss. Obwohl es seit einigen Jahren bereits einen dedizierten 18+-Bereich voller Erotikspiele gibt, welcher der Vorstellung wenig zu wünschen übrig lässt, wurden zahlreiche Visual Novels herben Content-Cuts oder gar vollständigen Entfernungen unterzogen, da sie gegen Steams Contentrichtlinien verstießen. Dies traf in erster Linie auf alles zu, was Steam von sich aus als „Ausnutzung von Kindern“ klassifiziert hatte. In Visual Novels – oder generell Anime-Spielen – sind jünglich aussehende Charaktere sowie das ubiquitär vertretene Schulsetting an der Tagesordnung und sie fallen somit oft diesen Content Policys zum Opfer. Naheliegende Beispiele, die die Visual-Novel-Fans bis heute plagen sind Evenicle 2, Yuki Koi Melt oder Meteor World Actor. Auch im Rahmen der Bokuten-Situation (Bericht hier) kam es zu einer temporären vollständigen Entfernung aus dem Store.

GoG als Auffangbecken?

Hier kommt jetzt GoG ins Spiel, ein Marktplatz und digitale Spieledistributionsfirma der polnischen AAA-Firma CD Projekt. Vor einiger Zeit wurden bereits Gespräche laut, dass GoG möglicherweise eine Alternative zu Steam bieten könnte und aufgrund von weniger strikten Policys auch die Spiele, die von Steam in den Limbo geschickt wurden, dort aufgefangen und veröffentlicht werden könnten. Seit Jahren bot GoG z.B. SekaiProject und MangaGamer eine Plattform für Spiele wie A Kiss for the Petals – Maidens of Michael oder Kindred Spirits on the Roof. Vor kurzem ist Ninetails Corruption-Strategie-RPG Venus Blood Frontier International sowie Hypnose-Strategie-RPG-Eroge Venus Blood HOLLOW International unzensiert dort erschienen. Und als neueste Bewegung zeigt Jast USA, dass GoG selbst Schockertitel wie Dead End Aegis bei sich aufnimmt. Hier offenbart sich ein schier grenzloses Potential, da Dead End Aegis wohl zu den brutalsten Eroge-Titeln gehört, welche je im Westen lokalisiert wurden.

Ein Paradigmenwechsel?

Jetzt ist natürlich die Freude groß, denn was würde jetzt den japanischen Eroge-Markt stoppen mit Hilfe der westlichen Publisher hier alles zu veröffentlichen, was sie wollten? Evenicle 2, Dead End Aegis, Night Shift Nurses, Shiniyuku Kimi, Yakata ni Mebuku Zuou – die Liste ist endlos – all diese ähnlich brutalen Titel könnten jetzt im Westen lokalisiert und über GoG problemlos vertrieben werden.

Wenn wir das ganze jetzt weiterspinnen, dann kann man annehmen, dass GoG renommierten Erotikspiele-Herstellern und ihren Publishern jetzt eine Möglichkeit gibt ihr gesamtes Inventar dort zu spiegeln und so an mehr Kunden zu gelangen. Ein Plus für jeden.

Einer von Jast USAs Mitarbeitern sagt auch, dass GoG jetzt die Tore geöffnet hat. Scheint wohl bestätigt!

Update 14. Januar 2022: JAST offiziell auf GoG legitimiert!

Und dann wurde es am 14. Januar offiziell. Mit einem Post wurde Jast USA feierlich als neuer Publisher, der über GoG veröffentlicht, vereidigt. Insgesamt 6 Titel bieten sie jetzt an, mehr sollen folgen. Darunter fallen Saya no Uta Directors Cut, Dead End Aegis, Venus Blood Frontier International, Venus Blood Hollow International, SonoComi und Full Metal Daemon Muramasa!

In Deutschland gibt es keine Möglichkeit einen Zugang zu den 18+ Titeln zu bekommen, daher bringt uns jetzt direkt diese Veröffentlichung noch nichts. SonoComi, Full Metal Daemon Muramasa und beide Venus Bloods sind in ihren geschnittenen Versionen dort zu haben und per Patch von der Jast-USA-Seite freischaltbar.

Was spricht dagegen?

Auch wenn Dead End Aegis zu erlauben bereits vielversprechend ist, bedeutet das gleichzeitig nicht, dass – wie eben zusammengesponnen – alles dort zum Vertrieb freigegeben wird. Es gibt eine Fülle an Unity-Flip-Erotikspielen und haufenweise richtigen Müll, der sowohl bei Steam nicht durch die Qualitätskontrolle kommen dürfte (es jedoch oft tut) und auch bei GoG ordentlich durchleuchtet werden müsste, bevor man ihm dort eine Plattform bietet. Auch ist nicht klar, ob GoG jetzt auch Lolicon-Material, was in vielen Ländern unter Strafe steht, erlauben würde. Davon ist erstmal nicht auszugehen.

Man darf auch nicht unterschlagen, dass solch eine liberale Haltung in der heutigen Zeit zu allerlei Reibung führen könnte. Dies schließt gepartnerte Werbefirmen als auch die Kundschaft ein. Das Zulassen von Erotikmaterial auf einer Spieleplattform, die auch von Kindern besucht wird, könnte auch Kinderschützer auf den Plan rufen, die einfordern, dass GoG kompetente Altersblockaden einbaut – etwas was Steam seit Jahren vermeidet. Auch könnte öffentlicher Druck auf Dauer zu Debatten und Cancelling führen, was die Firma zum Einknicken bringt.

Fazit: Man darf gespannt bleiben.

Man sieht also, dass der jetzige Zustand höchst zerbrechlich ist und bevor die Firmen jetzt jauchzend Jast USA und Dead End Aegis folgen und ihre Distribution auf GoG umstellen, sollten sie die Situation analysieren und vielleicht nur kleinschrittig agieren. Für den Kunden, d.h. uns, ist es jedoch ein Schritt in die richtige Richtung und eine weitere Möglichkeit Visual Novels und Eroge in ihrer ungeschnittenen Form unter die Leute zu bringen.

Autor: Hata-tan

Avatar-Foto
Hi, ich heiße Hata-tan oder Ramon (25) und studiere Japanologie und Englisch an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Ich lese Visual Novels seit 2011 und habe bis dato um die 180 Visual Novels gespielt. Ich werde euch regelmäßig mit News und Reviews versorgen. Nebenbei arbeite ich als QC für JAST USA und diverse Fanprojekte. よろしく~