Impression: School Days – Kann die alte Visual Novel heute noch mithalten?

School Days.

Welche Gedanken kamen euch dabei hoch als ihr diese zwei Worte gerade gelesen habt? Oder schon im Titel des Artikels; was waren eure Erwartungen über diesen Artikel? Es kann schon mal vorkommen, dass man nicht bewusst darüber nachdenkt, aber eine Erwartung besteht immer und meine Erwartung gegenüber School Days war keine Ausnahme.

School Days war schon zu meiner Zeit als kleiner Bube ein Name, den man in der Anime-Szene kannte. Ich glaube, ich muss hier nicht erzählen wieso (schönes Boot). Jeder wusste, was an diesem Anime so besonders ist, nur die wenigstens wussten, dass das Source Material aus einer Visual Novel stammt. Nach bestimmt acht Jahren hab ich mich dann auch mal dazu entschieden die Visual Novel zu spielen und meine Erwartungen haben sich komplett vom eigentlichen Spiel unterschieden.

Fakten und Historie

School Days wurde schon 2005 von 0verflow veröffentlicht. Kurz darauf folgten Anime/Manga Adaptionen, Light Novels, Art Books und sogar Audio-Dramen. Man kann also mit Sicherheit sagen, der Release dieser Visual Novel schlug ein wie eine Bombe und verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Und sechs Jahre später befand sich das Spiel auch in den Händen eines westlichen Publisher, JAST USA.

Die ältere Gesellschaft wird bestimmt mit den Worten „Nice Boat.“ im Kontext einiges anfangen könnten. Eines der bekannteren Ereignisse rund um das Franchise ist die Verschiebung der finalen Episode von School Days im nationalen TV. Anstelle der letzten Folge des Animes wurde die Sendung mit szenischen Bildern aus europäischen Ländern ersetzt, in denen auch ein prominentes Boot vorkam.

Am Abend zuvor wurde ein Familienvater von seiner sechzehnjährigen Tochter mit einer Axt umgebracht. Aufgrund des ähnlichen gewaltsamen Kontents entschied sich der TV Sender, TV Kanagawa, die Ausstrahlung der letzten Episode zu verschieben.

This dark and care-free take on teenage libido makes School Days a difficult series both to watch and review – It starts out as your run of the mill offering, comedy and all, but slowly sinks into a spiral of sex, lies, violence and despair that will make you squirm. 

http://www.uk-anime.net/anime/School_Days.html

Installation

Bereits bei der Installation hatte ich schon meine Zweifel. Ich wusste ja, dass School Days keine neue Visual Novel ist, aber beim Installieren habe ich schon meine Flashbacks bekommen. Nachdem man die Installation gestartet hat, wird man in einen Fullscreen Installations-Bildschirm geworfen. Im kompletten Hintergrund sieht man nur ein BG mit dem winzigen Fenster für die Instruktionen im Vordergrund. Ich hab mich gefühlt als, ob ich in die 2000er geworfen wurde und gerade auf meinem ersten Rechner „Die Siedler“ installieren würde. Mein nächster Gedanke sprang auf die Frage, ob das Spiel ohne Probleme unter Windows 10 laufen würde.

Meine Sorgen haben sich als unbegründet herausgestellt und das Spiel ließ sich nach der Installation ohne Probleme starten, aber in einem winzigen Fenstermodus. Also erstmal in die Einstellungen gegangen, um dies anzupassen. Dort finde ich zwei Einstellungen vor: Vollbild- und Fenstermodus. Da ich meine Visual Novels ungern im Vollbildmodus spiele, blieb am Ende nur die Möglichkeit des winzigen Fenstermoduses. Wenn man versucht die Größe des Fensters anzupassen, dann stürzt das Spiel ab.

Abgeschlagen gebe ich mich mit dem winzigen Fenstermodus zufrieden und starte das Spiel. Meine ersten Impressionen zum Spiel selber kommen im nächsten Abschnitt. Ich habe also ein paar Minuten angespielt, speichere das Spiel ab und mach mich auf den Weg zum Abendessen. Rückblickend war ich froh über diese Entscheidung. Als ich nämlich weiterspielen wollte, stürzte das Spiel jedes Mal mit der Fehlermeldung „script version doesn’t match“ ab. An dem Punkt ging meine Laune für den Abend erstmal in den Keller. Troubleshooting für ein sechzehn Jahre altes Spiel, eine Situation die Freude macht. Man fängt also erstmal an das Problem selber zu lösen, in Hoffnung das man nicht zehn Jahre alte Forenbeiträge durchsuchen muss. Die Kompatibilitätseinstellungen, Antiviruseinstellungen, sowie ein Ausführen als Administrator führten leider nicht zum Ziel. Also die Entscheidung getroffen im weltweiten Netz nach Lösungen zu suchen. Und siehe da, ein Helpdesk Artikel von JAST USA selber, zu genau diesem Problem.

Der Helpdesk Artikel nsagt, dass die Lösung zu diesem Problem Registry Einträge sind. Wer sich ein wenig mit Computern auskennt weiß, dass man in der Registry durch einen simplen Fehlklick einiges kaputtmachen kann. Und dann nennt JAST USA nicht mal eine Warnung, dass Veränderungen an der Registry nur mit größter Vorsicht gemacht werden sollten. Ein einfacher Nutzer sollte im Optimalfall nie dort hineinkommen. Die Warnung von Microsoft selber macht dies noch einmal eindeutig.

Using Registry Editor incorrectly can cause serious, system-wide problems that may require you to re-install Windows to correct them. Microsoft cannot guarantee that any problems resulting from the use of Registry Editor can be solved. Use this tool at your own risk.

Und zu guter Letzt ist der Helpdesk Artikel auch noch unvollständig. Es wird nicht einmal im Detail genannt wie diese Einträge genau erstellt werden sollen. Schlussendlich hat dies auch nicht zur Lösung des Problems geführt, und nur meine Zweifel gestärkt, vernünftige Informationen über den Fehler zu finden.

Aber nicht verzagen, es gibt ja noch eine eigene Website von School Days, gehostet von JAST USA. Zwar mit Copyright 2012 aber das soll uns erstmal nicht stoppen. Unter dem Reiter Support wird man sogar fündig. Es gibt einen Patch auf die Version 1.02! Nach Prüfung stellt sich heraus das ich noch auf der Version 1.00 bin. Aber wenn ich von der Version 1.00 speichere und laden sollte doch der Fehler nicht auftreten? Na ja eventuell steht ja etwas im verlinkten Blogpost…

Der Link war natürlich tot. Na ja, das Update heruntergeladen und ausgeführt. Aber nur bis zur zweiten Seite, weil das Update dich nicht den Installationspfad des Spieles auswählen lässt. Die Updatedatei in den Installationsordner verschoben und das Update lief durch. Die Visual Novel gestartet und siehe da, speichern und laden funktioniert nun ohne Probleme.

Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht darüber nachgedacht habe die, Visual Novel einfach zu droppen. Aber meine Neugier hat am Ende gesiegt und ich hab mich gefreut einen Meilenstein der Visual Novel Szene zu spielen.

Wie School Days mir nun den Curveball zugeworfen hat.

Ich bin gerade erst einmal fünf Jahre in der Szene und ich hab bei weitem noch nicht alles gesehen. Bei meiner kurzen Recherche zu School Days hab ich immer Screenshots und Bilder gefunden, die wie aus dem Anime schienen, aber nie der klassischen Visual Novel nah kommen. Anstelle die Verbindung zu finden, dass es keine klassische Visual Novel sein könnte, war ich überzeugt, dass ich nur Bilder des Animes zu sehen bekommen habe. Also habe ich kurzerhand die Entscheidung getroffen diesen Klassiker selber zu spielen!

> Oh, es gibt ein animiertes Intro. Diese Einleitung ist aber ganz schön lang und sieht dem Anime auch noch unglaublich ähnlich…
> Warte was ich muss eine Entscheidung treffen…?
> Das ist die Visual Novel?

Nun ergab es auch Sinn, warum ich den Begriff DVD-Spiel immer wieder gelesen habe. Es ist praktisch ein kompletter Anime, in dem ich die Entscheidungen treffe. In den nächsten 10 Minuten war ich von dieser Erkenntnis erst einmal geflasht, dass es solch ein Spiel überhaupt gibt. Jedoch holte mich mein Bewusstsein schnell wieder zurück.

Bewertung

Auf den ersten Blick sieht die Visual Novel richtig schön aus. Jedoch merkt man schnell, dass die Animationen ein wenig starr sind und es nicht unglaublich viel für die Augen zum Schauen gibt. Es werden Szenen wiederholt, gerne auch mehrfach. Bei einer der zweisamen Szenen mit Kotonoha wurde dieselbe Sequenz an animierten Szenen über sechsmal wiederholt. Man sitzt also dort und wartet wirklich am Ende bis die Szene endlich einmal vorbei ist.

Des Weiteren ist man an das Pacing der Animationen gebunden. Dies ist für einen schnellen Leser der Horror. Jedes Mal zwei bis drei Sekunden warten, bevor es dann endlich kurz weitergeht. In Kombination damit, dass es nicht viel zu schauen gibt, kommt halt schon ein Gefühl der Langeweile hoch, oder man lässt sich ablenken und verpasst den nächsten Satz.

Die Charaktere fühlen sich auch nicht wirklich echt an. Die meisten fühlen sich flach, unbedeutend und uninteressant an. Am Ende blieb keiner der Charaktere wirklich in meinem Gedächtnis hängen. Keiner hat einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

Es gibt eine Übersicht der Routen im Spiel selbst, die ist aber schrecklich zu navigieren. Man ist besser bei Fuwanovel aufgehoben, wenn man sich die kompletten Routen anschauen möchte. Gepaart mit dem Fakt, dass man die Größe des Fensters nicht anpassen kann, kommt deutlich das Gefühl eines veralteten Spieles hoch.

Warum ist School Days trotzdem so bekannt und beliebt?

Es ist keine Frage, dass School Days damals schon fast eine Revolution in Sachen Visual Novels war. Dazu kommt, dass die Visual Novel einige sehr konfrontale Bad Ends geschrieben hat, die es sogar in die Anime-Adaption geschafft haben. Die gezeigte Brutalität, die sich am Ende aus einem süßen und komödiantischen Spiel herauskristallisiert, hat wahrscheinlich deutlich zur Popularität beigetragen. Aber in meinen Augen ist es auch alles, was das Spiel zu bieten hat. Die Routen, die ich gespielt haben, konnten mich nicht überzeugen. Ich bin jedoch froh es gespielt zu haben. Denn School Days gehört eindeutig zur Geschichte und Historie der Visual Novels.

An dieser Stelle danke an JAST USA für die Bereitstellung einer Review-Kopie! Kaufen könnt ihr School Days HQ hier!

  • Review: HaremKingdom – In welche Welt wurde ich nun isekai’d?
    Ich wollte doch nur ein entspanntes Leben, einen einfachen Job und eine gefühlsvolle Romanze. Jetzt bin ich König eines Königreiches mit einem Harem aus fünf bildhübschen Mädchen? Nach Making*Lovers und […]
  • Impression: School Days – Kann die alte Visual Novel heute noch mithalten?
    School Days. Welche Gedanken kamen euch dabei hoch als ihr diese zwei Worte gerade gelesen habt? Oder schon im Titel des Artikels; was waren eure Erwartungen über diesen Artikel? Es […]
  • Das verlorene Gefühl oder Post-Book-Blues
    Du liest die letzte Seite, die letzte Linie, der Konflikt ist gelöst. Diese Charaktere, denen du die ganze Zeit gefolgt bist, haben das Ziel ihrer Geschichte erreicht.
  • Wie erzählen wir eigentlich unsere Geschichten?
    In meine Kopf bestand nie die Frage, ob Higurashi oder ähnliche Werke als Spiele gelten. Ich muss diese Werke mit Maus und Tastatur an meinem Rechner genießen. Das machte sie automatisch zu Spielen für mich. Es fiel mehr jetzt sogar schwer, ein anderes Wort als  „spielen“ zu benutzen, um zu beschreiben, dass ich diese Werke ja konsumiert habe. Deswegen die Frage: Was macht ein Spiel zum Spiel?

Autor: lukimana

Einen wundervollen guten Morgen wünsch ich euch! Ich bin euer Ansprechpartner für Romance und Dating-Visual Novels! Seit 2018 bin ich aktiv im Game. Also wenn ihr Klassiker habt die ich unbedingt spielen muss, dann immer her damit!~