Hello Goodbye! von Nekonyan veröffentlicht, aber von Steam entfernt

Heute am 25.Januar 2019 kam das Spiel „Hello Goodbye“ von dem Studio Lump of Sugar, aber publiziert und veröffentlicht von NekoNyan, auf den Markt. Der Titel war eine der fünf Debütlizenzen, die NekoNyan bei ihrer Gründung vorgestellt hatten. Die anderen Titel waren:

Bis zu diesem Moment sind Sanoba Witch, Furereba und jetzt auch Hello, Goodbye erschienen. Nekonyan scheint eine zuverlässige Gruppe zu sein, wenn man das anmerken darf. Hello Goodbye fällt in die Sparte Moe, scheint sich aber in einem militärischen Setting abzuspielen. Darüber hinaus bietet es rund 30 Stunden Content mit abzweigenden Storylines.

Hello, Goodbye lässt sich nicht auf Steam erwerben (später mehr), aber dafür in diversen VN-Stores.

Synopsis:

Toubu Kaito

Mit diesem Decknamen begibt sich ein junger Militäroffizier der Vereinigten Provinzen Japans auf Militärmission. Seine Aufgabe ist es, die Tenshudo-Akademie in der Spezialkriegszone Morino zu infiltrieren, indem er sich als neuer Austauschschüler ausgibt. Um seinem Auftrag gerecht zu werden legt er seine frühere Vergangenheit ab und wird so zu „Toubu Kaito.“ Die Spezialkriegszone Morino ist ein isoliertes Gebiet, das noch keinen Besitzer hat, also eine neutrale Zone. Dies zieht natürlich die Aufmerksamkeit der „beiden Japans“ auf sich. Er möchte sich an der Schule selbst erstmal wohlfühlen, deshalb schlendert er auf dem Campus herum und findet sich in einem Park wieder in dem eine Gedenkstatue aufgestellt ist, die einem gewissen Friedensvertrag gewidmet ist. Kaito läuft ein wenig tiefer in das Gebiet und findet ein weitläufiges Blumenbett. Dort begegnet er einem süßen Mädchen, was sich um die Blumen zu kümmern scheint.

Kaito kommt mit diesem Mädchen ins Gespräch und im Eifer des Gefechts rutscht ihm heraus, dass er unter einem Decknamen an der Schule ist. Dieses Versehen wird ihn noch weiter verfolgen…

Zuständig für das Szenario ist Tetsujin, der standard Scenariowriter von Lump of Sugar mit zwei Assistenzen namens Serori und Shigeta. Die musikalische Untermalung wurde von haufenweise verschiedenen, berühmten Musikern gemacht, darunter Okui Masami (OP: Goodbye-Crisis), Shimotsuki Haruka (ED: Unnamed Place), Kicco (Na mo naki Monogatari) u.A. Die Zeichnungen und Charakterdesign sind von Moeki Fuekibara. 

Steam-Kontroverse:

Hello, Goodbye! wurde im Verlaufe der sogenannten „#SteamApocalypse“ (OneAngryGamer) vom Markt genommen, bevor es überhaupt veröffentlicht wurde. Mittlerweile ist es im Steam-Store immer noch nich zu haben. Das hängt damit zusammen, dass Steam eine willkürliche Policy mit Spielen hat, die sie als „Ausnutzen/Misshandeln von Kindern“ einstufen, was entgegen des am 6.Juni 2018 gemachten Statements steht in dem Steam diesen Wortlaut äußert:

“[…] we’ve decided that the right approach is to allow everything onto the Steam Store, except for things that we decide are illegal, or straight up trolling. Taking this approach allows us to focus less on trying to police what should be on Steam, and more on building those tools to give people control over what kinds of content they see.”

Dies ist natürlich eine äußerst vage, aber klar subjektive Position. Deshalb hat sich Steam dazu entschieden einfach eine Menge an Spielen mit einem Highschoolszenario vorsorglich aus dem Sortiment zu nehmen. Hier steht natürlich die Kunstfreiheit zur Debatte, aber selbstredend darf Steam in seinem eigenen Marktplatz tun was es will. Steam hat die gesamte Submission abgelehnt und wenn NekoNyan das Spiel doch auf Steam bringen will, dann müssten sie beispielsweise das Schulsetting in ein Collegesetting verändern.

Steam hatte im Dezember deshalb die Hello, Goodbye Steamseite entfernt, wie man an dem Tweet von Nekonyan sehen kann:

Ob Steam nun eine gute oder eine schlechte Plattform für Eroge/VNs oder im generellen Animespiele ist, sei mal dahingestellt. Es ist auf jeden Fall klar, dass sie sich ihrer eigenen Regulierungen nicht bewusst sind und trotzdem immer noch die Taste-Polizei spielen. In einem späteren Beitrag werden wir noch mal auf diese Thematik eingehen.

 

Post Author: Hata-tan

Hi, ich heiße Hata-tan oder Ramon (23) und bin ein Student der Japanologie an der Uni Frankfurt am Main. Ich spiele Visual Novels seit 2011 und habe bis dato um die 80 Visual Novels gespielt. Ich bin einer der drei Admins dieser Seite und bringe euch News, Reviews und kümmere mich um die Struktur.' よろしく~