Groupees feuert die Person, die für Anime/Hentai-Bundles verantwortlich war – War’s das mit dieser Art von Angeboten?

Heute erhielten wir über Umwege die Information, dass die in Portland ansässige Firma Groupees, die Medienbundles aller Art zusammenstellt und über ihre Seite verkauft, einen zentralen Mitarbeiter, der für die Zusammenstellung und Management von Anime- und Hentai-Spiel-Bundles verantwortlich war, gefeuert hatte. Groupees war für die Visual-Novel-Szene relevant, da sie mehrmals im Jahr digitale Pakete mit preisgünstigen Anime- und Hentai-Spielen, die auch mit Produkten der gängigen Visual-Novel-Lokalisationsfirmen u.A. jast oder MangaGamer befüllt waren, anboten.

Woher wissen wir davon?

Ohne die Quelle zu offenbaren, wurde uns ein Screenshot einer Email zugespielt in der deklariert wurde, dass die Person, Azure, von ihrer Position bei Groupees entlassen wurde. Dem wurde angefügt, dass auch mit den spezifischen Bundles jetzt Schluss wäre. Nach dem Erhalt dieser Mail haben wir dann auch die Webseite besucht und konnten einen Abschiedsgruß an die Community im Chatlog auffinden. Der Sachverhalt scheint also damit bestätigt zu sein.

Er fragt er den Adressaten auch nach weiteren Möglichkeiten, wo er noch eingestellt werden kann. Auf unserem Server würden sich so einige Möglichkeiten ausklügeln lassen …

Was bedeutete Groupees für die Visual-Novel-Szene?

Dies ist natürlich zuerst ein Schlag für die Fans und Kunden, die gerne bei Groupees ihre Low-Price-Eroge bezogen hatten. Es ist offensichtlich, dass Services wie Humble Bundle solche Spiele, die solch unverblümt Erotikinhalte zeigten, diese dort nicht in ihrer Urform angeboten haben. Bei Bundles von Humble Bundle, z.B., konnte man zwar Eroge von Firmen wie Sekai Project erwerben, jedoch meist nur als Steam-Keys, was bedeutet, dass dann Patches vonnöten wurden, die man sich von separaten Seiten laden muss. Diesen Schritt konnte man mit Groupees oder auch IndieGala umgehen, hatte dadurch DRM-freie Spiele und konnte gleichzeitig viel Geld sparen. Wegen dieser Freundlichkeit der Erotikspiel-Szene gegenüber, wurden die Bundles von Groupees seit mehreren Jahren in hohen Tönen gelobt und von den teilnehmenden Firmen gerne beworben. Anderweitig wurden auch nicht übersetzte Spiele dort angeboten.

Generelle Kursänderung?

Auch haben wir erfahren, dass Groupees seinen Service jetzt auf einer höheren Ebene verändert. Anstatt zahlreicher Bundles voller Low-Price-Titel in einem regelmäßigen Zeitraum wird es jetzt monatlich rund zwei Bundles geben, die dann aber mit teuren VIP-Tier-Bonussen ergänzt werden. Kritiker zweifeln an der Nachhaltigkeit dieser Kursänderung und manche rufen bereits das Ende der Firma auf den Plan. Aber man will ja nicht gleich den Teufel an die Wand malen.

Fazit

Es bleibt abzuwarten, was jetzt mit den Anime/Hentai-Bundles auf der Seite geschehen wird: ob diese jetzt der Vergangenheit angehören oder nur ihrer Frequenz reduziert werden. Groupees Kursänderung würde natürlich bedeuten, dass sie dann weniger relevant für die Visual-Novel-Szene werden würden. Fans dürfen aber zurecht verwundert und eventuell verärgert in die Zukunft blicken. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Autor: Hata-tan

Hi, ich heiße Hata-tan oder Ramon (25) und studiere Japanologie und Englisch an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Ich lese Visual Novels seit 2011 und habe bis dato um die 180 Visual Novels gespielt. Ich werde euch regelmäßig mit News und Reviews versorgen. Nebenbei arbeite ich als QC für JAST USA und diverse Fanprojekte und mache meinen Teil der VN.Info-Übersetzungsprojekte. よろしく~