FAKKU veröffentlicht Remake von Futsugo Shugis Kankoku ni Manabu, Seieki no Keizai: Perverse Incentives

Are you ready to send the Sperm Standard to the moon?

Am 24. März 2021 erschien bei Erotik-Medien-Publisher FAKKU! unter ihrer FAKKU Games-Sparte ein neuer Titel. Dabei handelt es sich um Perverse Incentives von der Doujin-Gruppe Futsugo Shugi, ein Remake zu einem ehemalig von ihnen produzierten Doujin-Game namens Kankoku ni Manabu, Seieki no Keizai, was es heute nicht mehr in der Form zum Herunterladen gibt. Perverse Incentives wurde zwar durch FAKKU! lokalisiert, jedoch weist das Spiel eine seltene Besonderheit auf: Der Übersetzer des Spiels ist gleichzeitig sein Szenariowriter!

Perverse Incentives gibt es exklusiv nur bei FAKKU! zu kaufen und kostet dort 14.99$ (12.71€).  Man muss bedenken, dass man bei FAKKU! nur mit einer gültigen Kreditkarte einkaufen kann, denn PayPal bieten sie leider nicht an. Außerdem gibt es in diesem Spiel auch keine Mosaikzensur.

Handlung

Taira, der in Armut gerät und keinen Ausweg sieht, versucht sein Leben zu beenden, indem er auf dem Planeten Equalis abstürzt, einem Planeten, der aufgrund einer gefährlichen Virusepidemie isoliert wurde. Sehr zu seiner Bestürzung und Verwirrung, wacht Taira nach seinem Selbstmordversuch unter der Obhut von Mirei, einem freundlichen Dienstmädchen auf, das ihn über die Auswirkungen des Equalis-Virus und den dadurch bedingten Mangel an Männern und folglich Sperma auf Equalis unterrichtet.

Der Virus verursachte einen tiefen Einschnitt in die männliche Geburtenrate und minderte die Anzahl verfügbarer Spermien, wodurch Sperma in seinem Marktwert selbst Gold übertrumpfte. Sperma stieg zur Kernsubstanz einer nachhaltigen Wirtschaft auf und als Ergebnis dessen, wurde die Währung nach dem „Sperm Standard“ eingeführt. Dies führt dazu, dass der bis eben noch mittellose Taira nun zu den Top-1%-Verdienern auf dem Planeten gehört.

Nun, da Taira einer „Zentralbank“ auf Equalis gleicht, zieht diese Art von „Einkommen“ zahlreiche Menschen mit allerlei perversen Anreizen an, die versuchen sein Vertrauen zu erschleichen. Begegne den Klassenkameraden Ren, Mizuki und Stephanie, während Taira versucht, sich an seine neue Heimat anzupassen, ohne ihr dabei zum Opfer zu fallen.

„Steig ein Loser, wir manipulieren den Aktienmarkt.“

Besonderheiten über die Lokalisierung

Wie bereits oben angekündigt, weist Perverse Incentives die Besonderheit auf, dass der Szenariowriter selbst, gleichzeitig auch der Übersetzer des Spiels ist. Dies lässt den durchschnittlichen Eroge-Fan natürlich erst einmal schlucken und lauthals „MTL (Maschinenübersetzung!)“ rufen, da Japaner leider nicht für die besten Englischkenntnisse bekannt sind. Wir können euch aber beruhigen, denn nach unserem Gespräch mit Szenariowriter anviLL in den Twitter DMs oder auf unserem Discordserver wurde klar, dass er bereits neun Jahre lang in den U.S.A. gelebt hatte und somit des englischen mehr als mächtig ist. Er versicherte uns sogar, dass es schwer sein wird zu unterscheiden, ob das Spiel von einem Japaner oder Amerikaner geschrieben wurde, da Elemente aus beiden Kulturen vermischt werden und das Spiel dadurch ein amerikanisches Feeling bekommt. Wie könnte es auch anders sein, bei einem Spiel bei dem Spermakapitalismus eines seiner zentralen Themen ist?

Auch beinhaltet das Spiel Fotohintergründe, die vom Team selbst geschossen und eingebaut wurden. Genauer gesagt stammen diese Fotos von Ortschaften aus dem U.S-Staat Kentucky.

Team

Nach dem was wir in Erfahrung bringen konnten besteht Futsugo Shugi aus kai_tomohiro und anvILL. Kai_Tomohiro kümmerte sich um das Writing der H-Szenen, die übrigens so kompliziert geschrieben sein sollen, dass anviLL diese nicht übersetzen konnte. In dem Fall ist der fähige Euphoria & HemoImo Übersetzer CafeDX eingesprungen und hat sowohl das Editing als auch die Übersetzung der H-Szenen übernommen. Alles andere wurde von anviLL übersetzt.

Screenshots

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Autor: Hata-tan

Hi, ich heiße Hata-tan oder Ramon (25) und studiere Japanologie und Englisch an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Ich lese Visual Novels seit 2011 und habe bis dato um die 180 Visual Novels gespielt. Ich werde euch regelmäßig mit News und Reviews versorgen. Nebenbei arbeite ich als QC für JAST USA und diverse Fanprojekte und mache meinen Teil der VN.Info-Übersetzungsprojekte. よろしく~