Die Nachfrage bei Otome-, Yaoi- und Yuri-Visual Novels

Das Spiel, das man gerade zu Ende gespielt hat, liegt nun im Regal und fängt Staub. Die Story war toll, die Grafiken ebenfalls und das Gameplay etwas, das man gerne wieder erleben möchte. Doch es gibt keine weiteren dieser Art zu finden und es ist unbekannt, ob ein nächster Teil erscheint. Schließlich war dieses Spiel eher ein Nischenprodukt.

Die Japaner haben viele Produkte, die die westliche Menge interessieren. Besonders bei den Visual Novels gibt es begehrte Titel, die es aufgrund der Lokalisations- und Übersetzungskosten nicht auf den westlichen Markt schaffen. Die Nische dafür ist zu klein, als dass sie alle Kosten abdecken kann. Besonders Otome-, Yaoi- und Yuri- Visual Novels sehen das Problem darin, dass die Nische kleiner ist als die für Eroge und Galge im Vergleich.

Habt ihr euch jemals gefragt, ob auch andere Personen eine Nachfrage für dieses spezifische Genre haben? Große Firmen und Publisher richten sich nach dem Geschmack der überwiegenden Allgemeinheit – mit Nischenprodukt hier und da, um die Gewässer zu prüfen. Zeit dafür scheint man nicht aufwenden zu können, wenn es um Umfragen geht, also setzen sich Indie Developer daran den Markt zu füllen.

Die Umfragen wurden erstellt von…

Vier Indie Developern, die sich die Zeit genommen und empirisches Material erstellt haben, um herauszufinden wie es um die Nachfrage in Otome, Yaoi und Yuri steht. Mit Umfragen haben sie die Ergebnisse analysiert und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Celianna (bekannt auch als Pixanna) und Esh (von Steamberry Studio) fassten beide Otome-Umfragen zusammen. Celianna ist bekannt durch Tailor Tales und in ihrer Arbeit in der RPG Maker-Community. Esh ist durch ihren Otome Changeling bekannt geworden und arbeitet bereits an ihrem nächsten Projekt Gilded Shadows, ein Sci-Fi-Otome mit Solar- und Cyberpunk-Ästhetik.

 

MikomiKisomi, Kopf von Crystal Game Works, verfasste eine Umfrage zu BL und Yaoi. Ihre aktuellsten Projekte sind das Yaoi-RPG Asterism und ihr neuestes Projekt Drop of Death, eine Murder Mystery-Romanze.

Rito ist ein Solo Indie Dev, Freelance-Illustratorin und Video Editor für Visual Novels und plant als ein nächstes Projekt einen Yuri, weshalb die Yuri-Umfrage zustande kam. Auf Twitter ist ihr Name AtelierApricot.

Die Konsumenten

Eine wichtige Frage ist erstmal, woher die ganze Nachfrage kommt. Und es ist dann nicht verwunderlich, wenn glatt die Hälfte aus Nordamerika kommt. Darauf folgen dann Europa und Asien.

Otome
Yuri
Yaoi
previous arrow
next arrow
Slider

Yaoi sind nur für Frauen? Wohl nicht, denn über ein Viertel sind nämlich auch Männer, die dieses Medium genießen. Während es nicht ausführlich geklärt wird, ob diese auch homosexuell sind, sieht man dennoch, dass diese auch gerne ihren Teil dazu beitragen möchten. Yuri ist eher bekannt, dass es ein männliches Publikum anspricht: Wie man sieht, ist auch hier die Hälfte männlich, aber über ein Drittel sind Frauen, die es ebenfalls konsumieren. Dennoch sind mehr als die Hälfte dieser Frauen gar nicht lesbisch, bisexuell oder WLW (Women loving women). Die Otome-Umfragen vertieften sich nicht in das Geschlechterthema, aber es ist bekannt, dass auch Männer, sowohl Homo- und Heterosexuelle sich davon begeistern lassen.

Yaoi
Yuri
Yuri
previous arrow
next arrow
Slider

Beliebte Genres

Otome
Yaoi
Yuri
previous arrow
next arrow
Slider

Für Otome- und Yaoi-Fans ist klar: Fantasy ist das beliebteste Genre. Yuri-Fans hingegen mögen Comedy und Slice of Life eher, gefolgt von Fantasy. Das heißt aber nicht, dass nur noch davon mehr erscheinen soll, es besteht allein ein großes Interesse an den genannten Genres.

 

Erotische Inhalte

Ein wichtiges Thema, denn während Yuri und Yaoi reichlich Erwachseneninhalte haben, geht Otome eher spärlich aus. Aber das heißt nicht, dass die Otome-Fans es nicht wollen! Denn nur ein kleiner Teil will es wirklich familienfreundlich haben. In Yuri hingegen ist sich die Menge einig: Es soll einfach relevant zur Geschichte sein. Esh hat noch ausführlichere Ergebnisse gegebenenfalls dem Erwachseneninhalt für Otome. Und für Yaoi wurden die Präferenzen nicht einbezogen, aber es gibt starke Assoziationen mit sexuellem Inhalt, wovon BL-Fans sich wohl weniger wünschen.

 

Otome
Otome
Yuri
previous arrow
next arrow
Slider

 

Gameplay

Neben dem Lesen und Entscheidungen treffen, was wollen Spieler noch sonst an Gameplay haben? Die BL-Umfrage befasste sich nicht mit dem Thema, weshalb hier eher Otome und Yuri im Vordergrund sind. Ein großer Teil der Otome-Fans ist sich einig: Stat Raiser sind nervig. Für die Yuri-Leute hingegen ist es begehrter. Beide sind sich aber im Klaren, dass sie RPG-Elemente mögen.

 

Otome
Otome
Yuri
previous arrow
next arrow
Slider

 

So, dies waren einige persönliche interessante Aspekte meinerseits. Es sind noch viele weitere vorhanden in den Ergebnissen, aber die alle aufzuzählen würde die Länge dieses Artikels überspannen. Außerdem wünsche ich es mir lieber, wenn ihr es auch selber mal anseht. Die Developer erläutern nochmal bestimmte, interessante Aspekte und zerteilen bestimmte Kategorien dann auch in Altersgruppen etwa oder dominanten oder gefügigen Spielern. Auch Kommentare von anderen Konsumenten selber finden sich da vor. Vielleicht könnt ihr sogar mit Teilnehmern dieser Umfragen zustimmen!

Vergesst nicht denen zu folgen, schließlich könnten noch weitere interessante Beiträge ihrerseits kommen und ihr unterstützt ein bisschen die Indie Dev-Industrie damit!

Esh’s Otome-Umfrage
Celianna’s Otome-Umfrage
MikomiKisomi’s Yaoi- und BL-Umfrage
Rito’s Yuri-Umfrage

Autor: Akua

Yahoo! Mein Künstlername ist Akua Kourin, aber Aku ist kürzer und schneller. Ich bin für Otome, BL und GL hauptsächlich zuständig, aber mag auch gerne mal den einen oder anderen Horror Visual Novel oder RPG. Bin im Indie VN Markt tätig als Sprite und CG Artist, aber auch Solo Dev "Demon's Decoy". Ansonsten bin ich Trash Fangirl für Yandere und Psychological Horror.