Demo-Tag: The Radiants

The Radiant, ist eine Otome-Visual-Novel, welche gerade auf Kickstarter zu finden ist und bis zum 18. Mai 2021 läuft. Dort hat sie bereits ihr eigentliches Ziel von 7.825 € erreicht (Stand 14.05.2021) und konnte beinahe das Doppelte seines Zielbetrages zusammenbringen. Entwickler ist Rose Arcana Games.

Im Gegensatz zum letzten Demo-Bericht (über Memento Mori: School Days) war die Demo nicht nur eine kurze erste Testversion, sondern schon sehr umfangreich.

Handlung

Als eine gewöhnliche Studentin hat sie den Tod einer jungen Frau miterlebt, und wird in eine Welt hineingestoßen, von der sie nie wusste, dass sie existiert – eine Welt neben ihrer eigenen, voller Magie, Gefahr und unglaublicher Charaktere. Sie ist gezwungen, den Platz der Frau einzunehmen, die sie zu retten versuchte und muss sich beweisen, indem sie die Prüfungen des Radiant-Rats besteht oder stattdessen riskieren, ihre Erinnerungen für immer zu verlieren.

Charaktere

Created with GIMP

Emmalyn Ash


(MC/Name kann geändert werden)
Ein Mädchen, welches plötzlich in die magische Welt eintaucht durch einen Vorfall.
Ist weltoffen und nicht auf den Kopf gefallen.
Wie sie sich entwickeln wird, hängt rein vom Spieler ab.

Created with GIMP

Kai Yoshino


Rebel und Kitsune, war das neue Gesicht der Schule bevor Emmalyn auftauchte.
Beliebt bei den Mädchen und Sport Enthusiast.
Jedoch scheint er sein Kitsune-Ich zu verstecken und nur nach Akzeptanz zu suchen.

Created with GIMP

Arien Faileas


Einer der besten an der Schule, wirkt oft herablassend, kalt und uneinschätzbar.
Übernimmt als Assistent des Direktors auch ab und an den Unterricht.
Ob sich dahinter ein sympathischer und offener Mensch befindet, ist ungewiss.

Created with GIMP

Grey Harrington


Schulschwänzer und Charmeur, das war noch nie eine gute Mischung.
Kann die Aura anderer sehen und sieht die Schulzeit als vergeudete Zeit an.
Vielleicht kann man ihm etwas Vernunft eintrichtern.

Created with GIMP

Rheala Balanos


Die Zimmergenossin von Emmalyn.
Wirkt oft ein bisschen impulsive und rastlos.
Hat sehr viele Bewunderer durch ihre Stellung als Dryade (Baumnymphe).
Vielleicht öffnet sich Rheala noch mehr gegenüber Emmalyn in der Zukunft.

Created with GIMP

Cirrus Balin


(DLC Route durch Erreichen eines Zieles bei Kickstarter)
Der Leiter der Schule und Mentor für Emmalyn.
Hat die Fähigkeit einer Sirene.
Wird von allen an der Schule sehr respektiert.

Created with GIMP

Decimus Aka DEX


(DLC Route durch Erreichen eines Zieles bei Kickstarter).
Ein Mysteriöser und zurückhaltender Zeitgenosse.
Ist dem Mysterium nicht abgeneigt.
Ist allem erst einmal skeptisch gegenüber.

previous arrow
next arrow

Storytelling

Die Story wurde von Allison geschrieben, welcher ebenfalls für das UI, die Animationen und das Coding in Unity verantwortlich ist, und somit mal wieder eine Person ist, die alles kann und ihr Werk beherrscht. In puncto Storytelling gibt es bisher ein gut geschriebenes Worldbuilding. Schöne Ideen und Umsetzung in der magischen Welt. Die Freiheiten, die dem Spieler gelassen werden, sind ziemlich groß – darauf gehe ich gleich aber noch im Detail im Punkt Mechaniken ein.

Wohin sich The Radiants von der Story noch entwickelt und wie es mit der Protagonistin so weitergeht, ist abzuwarten, so etwa ob es noch „das große Böse“ gibt, gegen das man antreten muss.
Das Ende der Demo weist auf einen interessanten Weg hin, den Emmalyn beschreiten muss.

Die Charaktere sind angenehm geschrieben, wenn auch die Love Interest bisher zum Großteil etwas zu Cocky rüberkommen – aber das ist lediglich mein Geschmack. Das soll in keinerlei Hinsicht an der Qualität des ganzen rütteln und vielleicht werde ich bei der Vollversion eines Besseren belehrt.

Mechaniken

Lang ist es her, dass ich diesen Abschnitt extern aufgelistet habe, aber der Umfang bei The Radiants ist einfach viel zu groß als dass ich ihn einfach so im Nebensatz hätte behandeln können.

Den Anfang macht eine Mechanik, die man gleich zu Beginn mit dem Namen der Protagonistin auswählt, nämlich welche Eigenschaften eure Heldin haben soll. Eher ein wenig zurückhaltend oder rebellisch, impulsive etc.

The Radiants Screen 5
The Radiants Screen3
The Radiants Screen2
The Radiants Screen1
previous arrow
next arrow

Das ist eine wirklich gute Idee, da es an sehr vielen Punkten in der Demo zu Auswahlpunkten kommt, in denen auch mögliche Antworten auftauchen, die diese Eigenschaften aufgreifen.

So hat man einen tollen Wiederspielwert geschaffen, aber das ist nicht der einzige Punkt der zum erneuten Spielen anregt: So kann man am Wochenanfang seinen Plan an Zusatzfächern selber bestimmen, sich in einigen Attributen steigern und kann mit Hilfe dieser Situationen besser bewältigen und neue Situationen schaffen. Das hat mich an Persona und Long Live the Queen erinnert – auch wenn ich hoffe, dass man sich nicht wie bei letzterem so in ein Death End manövrieren kann.

Wo ich gerade schon Persona erwähnt habe, so wartet noch ein vertrautes Feature auf den Spieler: Der Wochen-, und Tagesablauf. Damit hat man einen wöchentlichen Ablauf mit schulischen Fächern und Events, die im Wochenende gipfeln …

… in welchen der Spieler machen kann, was er möchte. In diesem Abschnitt hat man Samstag/Sonntag die Möglichkeit, sich in allen vier der Unterkünfte umzuschauen, seine Attribute auszubauen oder separate Events auszulösen.Das Umschauen in den Unterkünften funktioniert dabei über die Pfeiltasten. Einiges ist aber gerade am Anfang noch nicht betretbar.

Dazu hat man in den Szenen noch Sprechblasen gewählt in denen die Texte der Charaktere erscheinen, anstatt, wie gehabt, im unteren Teil des Bildschirmes.

Artstyle

Die Optik ist in The Radiants auf einem sehr hohen Level. Die Charaktere wurden von Luxiella gezeichnet und sind sehr ansprechend und allesamt animiert. Bei den Hintergründen zeigen sich im Detail auch kleine Animationen, wenn Lampen “pulsieren“ oder der Lichteinwurf Staubpartikel sichtbar macht, welche sich leicht bewegt. Die Hintergründe wurden von zwei Künstlern gemacht: Sandra Mistal und GVIO Art – und sind neben Detailverliebtheit auch schön in Szene gesetzt durch die Farbgebungen.

Was auch eher untypisch ist für ein Visual Novel ist das Verwenden von wenig CGs, so kamen in der Demo nahezu keine vor. Aber, anstatt dass dies gestört hätte, war man mit den anderen Tätigkeiten so beschäftigt, dass es nicht sonderlich auffiel. Auf der Kickstarter-Seite ist eines der Ziele noch mehr CGs in das Spiel zu integrieren.

Soundtrack

Auch der OST, den man in der Demo zu hören bekommt, ist sehr stimmig. Von der Dynamik der einzelnen Stücke würde ich auch wieder in Richtung Persona gehen (nicht 1:1 aber manch ein Titel erinnert daran von der Art). Allison hat dazu “Royalty Free“ Musik verwendet, aber dabei in der Demo eine gute Auswahl getroffen.

Verbesserungsvorschläge für die Demo

Bis auf den ein oder anderen Schreibfehler und einen Codingfehler bei der Darstellung des Hofes der Sommerunterkunft ist mir nichts aufgefallen und das ist wirklich beachtlich, wenn man die Größe der Demo bedenkt.

Noch ein kleiner Hinweis, wenn Emmalyn die erste Vision hat, sollte man nicht die Skip-Funktion benutzen, da das Spiel dann in einer Endlos-Sequenz festsitzt und immer wieder die Vision abspielt. Alles in allem ein sehr erfreuliches Beispiel wie ein guter erster Eindruck sein sollte, bei so einer Größe an Demo.

Interview/Zusatz

MahouGao (Frage 1)

Hattest du Serien, Filme, Animes, Bücher oder etwas, das dich zu The Radiants inspiriert hat?

Allison (Antwort 1)

Ich bin mir nicht sicher, ob ich bestimmte Inspirationen genau benennen kann, weil ich so viel konsumiere und das Gefühl habe, ein wenig von allem genutzt zu haben. Für die romantischen Aspekte dieser Geschichte habe ich das Gefühl, dass ich viel von K-Dramas gezogen habe. Ich habe das Gefühl, dass diese Romantik auf glaubwürdige und aufregende Weise dargestellt werden kann, die Menschen anzieht. Ich habe auch viel YA-Fiktion gelesen. Eine meiner Lieblingsautoren ist Richelle Mead. Ich mag die Art und Weise, wie sie ihre Heldinnen schreibt, und ich habe das Gefühl, dass ihre Schriften mich wahrscheinlich auch sehr beeinflusst haben.

MahouGao (Frage 2)

War Otome deine erste Wahl für die Spielrichtung, die dir bei der Story in den Sinn kam, oder war die erste Idee eine andere?

Allison (Antwort 2)

Ja, ich wusste, dass ich ein Otome machen wollte, als ich anfing, die Geschichte für The Radiants zu skizzieren. Es ist mein Lieblings-VN-Genre zum Spielen, mein Lieblingsbuch-Genre zum Lesen, und ich habe das Gefühl, dass es etwas unterrepräsentiert ist.

MahouGao (Frage 3)

Das Worldbuilding war ziemlich gut durchdacht. Schreibst du gerne Geschichten und ähnliche Dinge, da jedes mal, wenn mir eine Frage in den Sinn kam, das Spiel im nächsten Moment eine Antwort darauf gegeben hat. Zudem waren die Konzepte der Rassen und alle Arten von Untergruppen von Radi ziemlich gut.

Allison (Antwort 3)

Ich habe mich seit meiner Kindheit für das Schreiben interessiert und habe zum Spaß eine Menge Kurzgeschichten geschrieben. Auch sehr viel gelesen, also habe ich mich mehr als Leser denn als Schreiber damit beschäftigt. Ich war immer im Kopf des Lesers und dachte: „Welche Fragen werden sie haben?“ und ich versuche, diese so oft wie möglich zu beantworten, ohne die Überraschungen zu ruinieren.

Was die Welt und die Rassen betrifft, denke ich, dass ich D & D dafür danken muss! Ich und mein Partner spielen beide gerne Tabletop-Rollenspiele und erstellen Geschichten. Er ist ein erfahrener Dungeon-Meister. Deshalb habe ich oft Ideen von ihm übernommen und er hat mir Meinungen gegeben und meine Ideen noch besser gemacht. Viele der kreativeren Gebäude der Welt in The Radiants sind eine Kombination unserer Ideen während eines Brainstormings. Es macht Spaß, eine kreative Person zu haben, mit der man seine Geschichten testen kann.

MahouGao (Frage 4)

Ist für das spätere Spiel geplant, dass es große Gegner gibt, gegen die die Schule kämpfen muss (wenn das kein Geheimnis ist), oder planst du, die Geschichte auf Emmalyn zu fokussieren, dass sie mit der Welt wächst und ihren Weg findet?

Allison (Antwort 4)

Ich möchte nicht zu viel verraten, aber es ist eine Kombination aus beidem. Es gibt sozusagen einen „Gegner“, aber der Fokus des Spiels liegt mehr darauf, wie Emmalyn mit diesem Gegner umgeht.

MahouGao (Frage 5)

Was hat dich dazu inspiriert, das Stat-Raising-System zu integrieren und dass man eine benutzerdefinierte Persönlichkeit erstellen kann?

Auch eine schöne Darstellung mit den Sprechblasen

Allison (Antwort 5)

Ich liebe Stat-Raiser und ich weiß, dass es ein Genre ist, das man liebt oder hasst, aber ich bin mit Princess Maker aufgewachsen und wollte wirklich mehr Spiele wie dieses, aber mit mehr Geschichte. Ich wollte auch ein Stat-Raising-Spiel entwickeln, das Stat-Hasser davon überzeugen könnte, dass sie Spaß machen KÖNNEN und dass es kein Grind sein muss. Mein System basiert also auf einer entspannteren Version des Princess Maker-Stils. Die Statistiken bestimmen das Ende, aber es gibt kein schlechtes Ende, nur einige sind aufregender als andere.

Das Wichtigste am Stat-System ist, dass es die Romantik nicht beeinflusst. Nichts ist schlimmer, als das Ende des Spiels zu erreichen und herauszufinden, dass man zwei Punkte weniger hat, um das Herz des gewählten Love Interest gewinnen zu können. Das ist nur eine grausame und ungewöhnliche Bestrafung für den Spieler. In diesem Spiel wirken sich Statistiken auf Emmalyns Karriereweg aus, aber in der Romantik geht es nur darum, mit wem man Zeit verbringt.

Das Persönlichkeitssystem habe ich für den Geschmack geschaffen. Ich liebe starke und freche Heldinnen. Als ich schrieb, fand ich viele meiner Antworten für Emmalyn übermäßig sarkastisch. Aber was ist, wenn jemand nicht mit dieser Art von Charakter übereinstimmt? Ich wollte nicht unmöglich viel Arbeit für mich selbst schaffen, aber ich wollte dem Spieler eine Wahl geben, wie er in einer Situation reagieren würde. Deshalb habe ich ihnen erlaubt, Eigenschaften auszuwählen, mit denen sie sich identifizieren, und jede dieser Eigenschaften wird gelegentlich in Dialog-Optionen angezeigt, damit der Spieler das Gefühl hat, dass ihre Version von Emmalyn individueller ist.

MahouGao (Frage 6)

Auf der Kickstarter-Projektseite erwähnst du, dass der Spieler kein spezielles Love Interest auswählen muss. Gibt es also eine Möglichkeit für eine Solo-Route (oder auf der gegenüberliegenden Seite eine Harem-Route) zu bekommen?

Allison (Antwort 6)

Leider wird es für dieses Spiel keine Harem-Route geben. Aber man kann sich dafür entscheiden, nur mit den verschiedenen Liebesinteressen befreundet zu sein, anstatt den romantischen Weg zu gehen. Ich habe den Solo-Pfad noch nicht geschrieben, daher bin ich mir nicht sicher, wie er aussehen wird, aber ich dachte, es wäre wichtig, die Option anzubieten.

MahouGao (Frage 7)

Du planst The Radiants für September 2022, also 1 1/2 Jahre. Es ist gut, dass ein Creator so viel Zeit für sein Spiel einplant, hast du Erfahrung mit Fristen oder war es deine persönliche Entscheidung, ihm einen größeren Zeitraum zu geben?

Allison (Antwort 7)

Dies ist eine großzügige Zeitspanne, und ich hoffe wirklich, dass ich es lange vor diesem Datum fertigstellen kann. Da ich jedoch zu 70 % ein Solo-Entwickler bin, möchte ich nicht in eine Falle geraten und mich gehetzt fühlen, um fertig zu werden. Es ist mein erstes kommerzielles Spiel, und ich wollte alle unerwarteten Probleme einplanen, die auftauchen könnten.

MahouGao (Frage 8)

Wie lange wird die Spieldauer von The Radiants sein, sollte es dazu schon einen konkreten Plan geben (und du kannst es schon in etwa sagen)?

Allison (Antwort 8)

Bis jetzt bin ich mir über die genaue Länge nicht ganz sicher, aber ich habe ein Minimum von 12 bis 13 Stunden für ein einzelnes Durchspielen geschätzt. Ich habe die Absicht, dass das Spiel stark wiederholt spielbar ist, sodass ein kürzeres Spiel für diese Art von Setup viel besser funktioniert. Jedoch: Dinge ändern sich!

Fazit

The Radiants zeigt sehr viel Liebe zum Detail und in seiner Qualität. Der Umfang und die Mischung aus Otome, Simulation und Visual Novel geht voll auf und motiviert weiter seine Attribute auszubauen um weitere Möglichkeiten zu haben. Das Worldbuilding ist sehr gut und immer wenn mir eine Frage zu der Lore im Kopf aufgetaucht ist, wurde diese ziemlich schnell beantwortet.

Das Spiel ist geplant für zirka September 2022. Auf Steam und Itch.io könnt ihr euch selbst bis dahin die Demo anschauen. Diese Umfasst die ersten zwei Wochen (Stand: Ver. 1.4) und man hat zirka zwei bis drei Stunden Spielzeit, je nach Schnelligkeit.

The Radiants Otome - Alpha Demo Preview Trailer

Schaut gerne auch bei Twitter und ihrem Discord Server vorbei.
Ich bedanke mich bei Allison für ihre Zeit und das Interview und Wünsche dem Team alles Gute beim Kreieren von The Radiants.

Autor: Mahougao

Hallo, ich bin MahouGao. Als Visual Novel-Liebhaber habe ich sehr viel Kenntnis über das Medium. Ich bin ein laufendes Popkultur-. Anime- und Manga-Lexikon. Zudem bin ich Idol- und Magical Girl-Trash Boi. GFXler für VNinfo und ab und an auch Autor für Artikel.