Demo-Tag: Complex Relations

Am 18. Dezember 2021 startete das Kickstarter-Projekt um die Visual Novel Complex Relations von Amai Works. Bereits nach 48 Stunden hatten sie durch ihre Fans 50 % des Zielbetrages erreicht. Das vollständige Ziel mit einem Betrag von 8.406 € wurde schlussendlich am 29. Dezember 2021 erzielt. Das Projekt läuft noch bis zum 16. Januar 2022 kurz vor Mitternacht. Hier kommt ihr zu der Kickstarter-Seite des Projektes.

Handlung

In der üppigen Wildnis der Adirondacks (einem Gebirgszug des Bundesstaates New York), in den letzten Tagen, in denen es noch möglich war, abseits der Augen der sozialen Medien zu reisen, folgt Complex Relations den Erfahrungen dreier einzigartiger Protagonisten in den Themen Liebe, Sex, Veränderung und Wachstum. Complex Relations ist eine 18+ Visual Novel mit Blick aus drei Perspektiven, in welchen der Spieler die zentrale Beziehung nicht nur zu verschiedenen Ergebnissen führen kann, sondern sie aus der Sicht aller drei Hauptfiguren erkunden und betrachten kann.

Charaktere

Jesse
Handwerklich sehr begabt, kennt die meisten seiner besten Freunde durch den Medieval Recreation Club. Sehr oft in sich gekehrt, aber reflektiert und mit einem Hang zur Romantik.
Hat gerade seine erste ernste Beziehung hinter sich und versucht sich auf dem Ausflug etwas auf andere Gedanken zu bringen. Könnte sich aus dem Keim der Trauer unerwartet eine Blume neuer Liebe erheben und zu blühen beginnen?

Alexa
Schüchtern, zurückhaltend, aber sehr leidenschaftlich, wenn es um Fantasy geht.
Träumt gerne in den Tag hinein, und davon einmal Schriftstellerin zu werden.
Hegt seit langer Zeit Gefühle für Jesse. Könnte dieser Ausflug ihr den ersten Schritt ermöglichen?

Vani
Offen, fröhlich und enthusiastisch, auf der Suche nach neuen Erfahrungen und Abenteuern.
Hat sich der Gruppe angeschlossen, obwohl sie am wenigsten Kontakt mit Meredith hat, die den ganzen Ausflug organisiert.
Wird sie auf dieser kleinen Reise innerhalb der Gruppe ihre Lust nach Abenteuern befriedigen können, oder wartet gar noch eine größere Kostprobe der Wildnis darauf, sie in ihren Bann zu ziehen?

Amber

Sarkastisch und direkt, was oft eine schwierig zu handelnde Art sein kann.
Eine enge Freundin von Meredith, Vani und Jesses Ex.
Auch wenn sie direkt ist und oft ein wenig flätig erscheint, hat man das Gefühl als würde sie stets eine unsichtbare Wand aufrechterhalten um Niemanden näher an sich heranzulassen.

Meredith

Liebenswürdig und kontaktfreudig organisiert sie den Ausflug der Gruppe.
Ihren Eltern gehört das Ferienhaus am Wasser.
Sie versucht den anderen die Erfahrung der Wildnis beizubringen, mit der sie damals in den Ferien aufgewachsen ist.

John sheet

John

Jesses bester Freund und Merediths Partner.
Cool, zurückhaltend, aber mit einem scharfen Verstand gesegnet.
Er und Jesse verstehen sich blind und haben dem Medieval Recreation Club zusammen zu den kreativsten Aktivitäten verholfen.

previous arrow
next arrow

Storytelling/Mechaniken

Das Spiel hat einen sachten Start und baut Schritt für Schritt einen Weg zur Sympathie vom Leser zu den Charakteren auf. Bestimmte Situationen, wie das Aufbauen des Zelts, eine Nacht unter freiem Himmel zu verbringen oder das zeigen und erklären vom richtigen Schwimmen, werden ziemlich bodenständig und nah erzählt – was dem Bezug zu den Charakteren und der Stimmung Tiefe gibt.

Vani scheint zu wissen, was sie tut.

Der Moment, welcher bei mir der Startpunkt war, voll mit den Charakteren mitzufühlen, war die Nacht nach den Horrorgeschichten am Lagerfeuer, die sehr atmosphärisch erzählt wurde. Auch die beiden „Spielabende“ haben mich mit ihrer Entwicklung sehr überrascht. Es ist nichts, was mich wie eine extreme Wendung in einem Medium überrascht hat, aber am zweiten Spielabend war der Groschen gefallen und damit war ich voll bei den Charakteren und konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen.

Beim Singen zeigt Alexa, dass sie auch älteres kennt.

Was Complex Relations ausmacht, abseits der Charaktere und der aufbauenden Stärke durch Sympathie, ist die Erzählstruktur. Man kann sehr viele Situationen aus der Sicht von Jesse, Alexa und Vani erleben, da man sehr oft zu dem Charakter wechseln kann, zu dem man möchte, bevor ein nächster Abschnitt kommt. So ist einem auch die Möglichkeit gegeben, die Charaktere etwas besser verstehen und nachvollziehen zu können. Diese Mechanik hat mich beim Spielen an Perfect Gold erinnert (Hier gehts zum Review) in der man Audrey und Marion spielt, die miteinander interagieren.

Schreiber des Skriptes bei dieser Visual Novel ist Desertopa, mit dem ich lustigerweise schon Ende 2020 über dieses Spiel geredet habe. Er hat hier gewiss eine Art von Feingefühl bewiesen, gerade bei speziellen Szenen und der Überlegung vieles aus der Sicht von drei Personen zu erzählen.

Artstyle

CGs sind, wie typisch in einer Demo nicht allzu viele enthalten, aber die Varianz dieser war angenehm und auch umfangreicher als man bei einer Testversion eines Titels hätte erwarten können. Gerade die Spielabende haben besondere Situationen aufgeboten. Das Charakterdesign passt sehr zu Complex Relations und hat sich immer wunderschön integriert und ein sympathisches Gesamtbild erzeugt.
Charakterdesigns als auch CGs kommen von Hoshiineko und passen hervorragend zu dem Skript und konnten alle Situationen beim Lesen gut übermitteln und vertiefen.

Wichtige Information:

Im vollen Spiel werden diese beiden Punkte von ArcticFox und Chark_14 übernommen, da Hoshiineko das Projekt verlassen hat, was meiner Meinung nach sehr schade ist.
Dieses Ereignis war auch der Grund, warum sich der Start der Kickstarterseite etwas nach hinten verschoben hat.

♪ Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön ♪

Die Hintergründe sind alle in einem Aquarellstil gehalten, was sehr zur Tonalität des Spieles passt und sich mit den anderen bereits genannten Punkten verbindet. Trotz des simplen Stils hat man ausreichend Details eingefügt, um die Umgebung schön zu gestalten– eine tolle Leistung.
Künstler hierfür ist MsCatMermaid.

Soundtrack

Hinter dem Soundtrack stecken Izakaya Funes sowie JP Soundworks und haben damit eine gute Soundkulisse für Complex Relations geschaffen. Gerade die Titel, welche bei wichtigeren Events kamen, wie etwa bei Alexas „Nachtwanderung“ oder auch im Finale der Demo haben mich emotional erreicht und mir die Szenen noch näher gebracht. Auch das Maintheme, wenn sich die Charaktere rund um das Haus bewegen, passt toll zum Spiel und zum Tonfall eines Ausfluges mit Freunden.

Strip-Poker? Na, wer da wohl die Hüllen fallen lassen muss …

Verbesserungsvorschläge für die Demo

Ein paar mehr Emotionen würden Jesse nicht schaden, klar passt es zu seinem Charakter, aber er sieht in manchen Situationen so aus als würde er gerade einen sehr bitteren Zitronendragee im Mund haben. Da könnte man in der vollen Version gerne noch die ein oder andere lächelnde Gesichtsoptik einfügen, denn Jesse geht es wahrlich nicht ganz so schlecht in Gesellschaft von Alexa und Vani.

Was auch sehr schade war, ist das Ausblenden der Szene, wenn gegessen wird. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es ist, Essen in Spielen zu integrieren und darzustellen. Aber Desertopa hat hier so einen ansprechenden Text zu Alexas Kochkünsten geschrieben, dass es eine Verschwendung ist dazu weder eine Szene zu Tisch zu zeigen noch das Essen selbst. Das Darstellen davon würde die sympathische Stimmung des Spieles noch vertiefen und den Spieler abholen.

Bei so einer Beschreibung würde jeder gerne das Essen sehen.

Zusatz

Produzent des Spieles ist Amai Works, hinter der Firma steckt Shiro, welche auch als Kitsune Vtuber tätig ist unter dem Namen Shirogane Ryouko.

Die Demo zum Spiel kam bereits am 27. Oktober 2020 bei Itch heraus und wurde bis zum Dezember des gleichen Jahres über 1000 Mal heruntergeladen und wurde danach immer wieder aktualisiert und verbessert.

Wenn sich jetzt ältere Leser fragen: „Huch, wo ist denn das Interview?“
Keine Angst, diesen Teil bringe ich dieses Mal als Extra-Artikel.
Das hat den Hintergrund, dass die Interviews ihren eigenen Platz zum Scheinen haben sollen, es soll ja schließlich um die Spiele und die Macher gehen. Somit versuche ich ihnen extra dafür eine Bühne zu bieten.
In dem Interview mit Desertopa habe ich u. a. auch die Frage mit der Darstellung des Essens angebracht, seid also gespannt.

Fazit

Complex Relations ist eine Visual Novel, die langsam und bedacht anfängt, jedoch schnell durch die Komposition ihrer Eigenschaften den Spieler langsam aber stetig wärmt – wie eine Decke an einem Lagerfeuer.

Das Skript weiß den Spieler zum weiterspielen zu überzeugen, um herauszufinden, was denn den anderen beiden Charakteren gerade so durch den Kopf geht. Die Musik ist gerade in den Schlüsselmomenten stimmungsvoll und passend in Szene gesetzt. Die Stimmung ist wirklich sympathisch und Dinge wie ein Schwimmtraining oder ein Strip-Poker bringen einen zum Schmunzeln. Das Ende der Demo schafft es zu zeigen, wie Vertrauen und Zuneigung von drei Personen zueinander auf ein ganz neues Level gebracht wird.

Wir wünschen dem Team von Complex Relations das Allerbeste für die Zukunft und viel Erfolg in den letzten Tagen auf Kickstarter.

Hier kommt ihr zu den offiziellen Seiten von Complex Relations:

Kickstarter, Twitter, Discord-Server und Itch.io

https://www.kickstarter.com/projects/amaiworks/complex-relations/description
Jetzt teilen:

Autor: Mahougao

Hallo, ich bin MahouGao. Als Visual Novel-Liebhaber habe ich sehr viel Kenntnis über das Medium. Ich bin ein laufendes Popkultur-. Anime- und Manga-Lexikon. Zudem bin ich Idol- und Magical Girl-Trash Boi. GFXler für VNinfo und ab und an auch Autor für Artikel.