Demo-Tag: Black Heaven – A Necromantic Dating Sim

Black Heaven: A Necromantic Dating Sim ist eine Visual Novel /Dating Sim, die gerade auf Kickstarter läuft. Das Projekt geht noch bis in den späten Nachmittag des 30. Mai 2021 CEST und ist schon bei mehr als dem Doppelten seines eigentlichen Zielbeitrages (Aktuell über 8200 €).
Das Team dahinter ist Occult Triangle Lab, ein kleines Studio aus New York, zudem hat das Projekt alle seine Bonusziele erreicht, also gibt es einen größeren Umfang für das Spiel.

Handlung

In Black Heaven spielt man den ehemaligen Gelehrten Uzu, der einer der letzten Überlebenden einer Pest ist, die die Welt zu Grunde gerichtet hat.

Nachdem man selbst der Krankheit beinahe erlegen ist, begegnet man dem mysteriösen Nekromanten namens No-Eyes, der einem die Möglichkeit bietet, dem Tod für immer zu entkommen und die Vergangenheit neu zu erleben. Alles, was er möchte, sind die Geister von Uzus ehemaligen Klassenkameraden, die er fangen soll:

  • Ru, die schüchterne, aber brillante Mentorin von Uzu-
  • Lyse, die feurige, scharfsinnige Debütantin
  • Izagi, die idealistische und stoische Kampfsportlerin

Wenn man zu der zerstörten Akademie zurückkehrt, in der man die glücklichsten Tage verbracht hat, wird man dann von den angenehmen Erinnerungen der alten Freunde erfüllt oder nähern man sich den Grenzen von Erinnerung und Wahnsinn, bis diese drohen komplett zu kollidieren?

Charaktere

No-Eyes

Ein mysteriöser, fokussierter und dabei genauso tödlicher Charakter.
Besitzt keine Augen in seinem Helm, kann jedoch alles bis ins Detail wahrnehmen.
Sieht andere Leute eher als Werkzeug, so auch Uzu, den er eines Tages trifft und ihm einen Deal anbietet.
Beherrscht „Chronomantik“, welche selbst in dieser Welt sehr selten ist. Die Magie der Zeit.
Was hat er genau vor und wie nutzt er seine Fähigkeit?

Izagi:

Oft trifft man sie in der Dojo-Anlage der Academy. Eine Frau, der Regeln wichtig sind könnte man sagen. Versucht alles, was sie lernt in nahezu perfekter Manier umzusetzen.
Izagi hat sich auf „Physical Augmentation“ fokussiert, um den Körper zu stärken und ihre Fähigkeiten auszubauen und bis zur Perfektion zu treiben.
Ob ihre ruhige, fast schon arrogante Art, ihr hilft oder schadet, wird sich noch zeigen.

Lyse:

Hat sich auf „Artificial Vessels“ spezialisiert, also die Kunst den menschlichen Körper in- und auswendig zu kennen und so auch kleinste Kniffe darüber zu wissen. Kennt sich für ihren Jahrgang in der Academy sehr gut in diesem Fachgebiet aus. Beliebt und mit einem feurigen Temperament gesegnet, nutzt sie andere, um an ihr Ziel zu kommen. Sollte ihr diese Eigenschaft nicht mal zum Verhängnis werden?

Ru:

Genauso schüchtern wie Brillant führt oft jegliche Thesen bis zum kleinsten Detail aus.
Lehrt oft Uzu stundenlang Dinge, damit er diese sehr gut versteht und Umsetzen kann.
“Flesh Regeneration“ ist Rus Fachgebiet, Körper und Organe wieder herzustellen und zu heilen.
Was es mit ihr und der Tragödie auf sich hat, weiß nur Uzu Tief in seinem Innersten.

previous arrow
next arrow

Storytelling

Die Geschichte wurde von Chris Mahon, dem Leiter des Okkult Triangle Labs, geschrieben.
Seine Ideen mit den ganzen Themen, z.B., der körperlichen Veränderung durch den menschlichen Eingriff, das Erschaffen neuer Körperteile oder auch der Unsterblichkeit, sind überall in der Demo zu entdecken und auch grandios umgesetzt. Auch der Teil mit der weltweiten Seuche ist sehr interessant und schafft mit den Elementen in dieser Welt und den Unterrichtsfächern ein düsteres und spannendes Worldbuilding – zudem ist es ein ungewolltes aktuelles Thema. Ich habe mich oft dabei ertappt, dass ich sehr davon fasziniert war, was gerade thematisiert wurde und die Welt dadurch noch runder, aber auch gleichzeitig eckiger machte (im positiven Sinne).
Alles in dieser Welt scheint aufgeschlossen zwischen Menschlichkeit und Wissenschaft zu sein – nicht Technik wie gar in dem Cyberpunk-Genre. Ich würde es in Richtung Fullmetal Alchemist, Monster und dem späteren Teil von Made in Abyss vergleichen, wenn ich ähnliche Vertreter nennen müsste, die in diese Richtung gehen.

Die Frage stellt sich: Bis zu welchem Moment ist es noch Wissenschaft und ab wann begibt sich der Mensch auf einen Weg des Wahnsinns, um Gott zu spielen?

Mechaniken

Hier hat man sich etwas sehr Tolles und eigentlich sehr Naheliegendes überlegt: Man nutzt die Lade- und Speicherfunktion. Jetzt fragt ihr euch bestimmt: „Aber macht das nicht jede Visual Novel und Dating Sim?“ Das ist auch korrekt, aber Black Heaven geht eine kleine, aber feine Extrameile. Im Spiel wird euch durch No-Eyes die Möglichkeit gegeben Storyverläufe zu ändern, wenn ihr speichert und diese wieder neu ladet. Es bricht also irgendwo mit der vierten Wand, aber anstelle mit dem Spieler selbst zu kommunizieren, fügt sich das Element des Genres als Spielelement ein. So besteht die Möglichkeit, dass man ein Dead-End neu angehen kann und die Story danach noch da weitergeht, wo vorher Schluss war.
Näheres dazu erfahrt ihr noch etwas weiter unten im Interview, das ich mit Chris halten durfte.

Black Heaven Screen 8
Black Heaven Screen 9
previous arrow
next arrow

Auch in den Optionen haben sich die Macher ein wenig mehr ausgetobt wie in anderen Titeln. So hat man drei verschiedene Schriftarten (Fonts) zur Auswahl und kann selbst den Abstand zwischen den Wörtern bestimmen – was in der Demo aber noch ein bisschen undurchsichtig war – persönlich betrachtet.

Black Heaven Screen 11
Black Heaven Screen 12
Black Heaven Screen 13
previous arrow
next arrow

Man kann auch einstellen, wie transparent die Box mit dem Text sein soll – das machen in meinen Augen auch zu wenig Entwickler, da jeder gerne seine Lieblingseinstellungen hat.

 

Wichtige Anmerkung zur aktuellen Demo:

Die Demo umfasst momentan sechs Kapitel und diese kann man am Anfang direkt auswählen, also ist dem Spieler die Möglichkeit gegeben wie mit einem Speicherstand an einem späteren Zeitpunkt von Black Heaven zu springen – ein passendes Element für den Titel.

Artstyle

Für die Charaktere von Black Heaven ist KeikoCup verantwortlich (nebenher als Einhorn-VTuber tätig). Auch wenn man Keiko eher mit einem süßeren Stil in Verbindung bringt, passt es sehr gut zum Titel. Sie greift hier eher auf melancholische, dunklere Farben zurück und das funktioniert perfekt. Da Black Heaven so ziemlich alle seine Ziele erreicht hat, wird man auch noch ein bisschen mehr von KeikoCups Stil zu sehen bekommen als in der Demo.

Die Hintergründe sind sehr detailliert und eine Mischung aus kräftigen und teils kühleren, technischen Farben, die zur Welt passen. Zuständig für diese war allenlimcy art, der allein auf seiner Instagram-Seite genug Bilder hat, welche man von der Qualität her ausdrucken und an die Wand hängen könnte – und das spricht für den Künstler.
In der Demo waren noch sehr viele „Filler“ vorhanden, da man nicht alle Hintergründe und CGs bisher zur Verfügung hat – aber das ist ja völlig in Ordnung, solange man einen guten ersten Eindruck vermitteln kann.

 

Das GUI von BaiYu ist zwar im Spiel eher schlichter gehalten, aber was das Menü und den Aufbau angeht, gut aufgeteilt und durchdacht. Auch die Optik passt zum Titel und formt ein gutes Gesamtbild.

Soundtrack

Eine Mischung aus Lo-Fi und düsteren Klängen wird einem hier präsentiert, Kompositionen von LazerWülf, The Embalmer und Marek Domagala. Diese unterstreichen bisher einen Abschnitt der Welt und die Charaktere, da man zum Großteil die Themes dieser hört. Wenn man sich im Titelbildschirm das bisherige „Main Theme“ anhört, bekommt man richtig Lust auf mehr. Man spürt die Verbindung zwischen Menschlichkeit und dem düsteren Verlangen, was die Lust nach mehr generiert. Wie schon bei den Charakteren bekommt man hier durch das Erreichen der Ziele mehr davon zu hören in der fertigen Version von Black Heaven.

O ja, die richtige Atemtechnik ist immer sehr wichtig….
Ich meine nicht, was ihr denkt, ihr Schweinchen.

Verbesserungsvorschläge für die Demo

Hier kann man keine Punkte wirklich ankreiden.

Dass zum Beispiel viele Platzhalter als Hintergründe/keine CGs benutzt werden, wird direkt am Anfang offen kommuniziert. Die Länge der Demo wird mit dem Auswählen der Kapitel gut verteilt, so dass sie nicht zu lang wirkt. Auch gibt sie sehr viel Einblicke in die Welt und auch gegen Ende bleiben noch genug Fragezeichen offen und man möchte wissen, wie es weitergeht. Lediglich das Menü mit den einzelnen Einstellungen, z.B. den Schriftarten, ist hie und da etwas ungenau, aber das ist ein minimaler Kritikpunkt.

Was ich mir in der Vollversion von Black Heaven zusätzlich sehr gut vorstellen kann, ist ein Glossar, in dem dem Spieler die Möglichkeit geboten wird, allerhand Dinge nachzuschlagen. Dies gepaart mit einer Funktion diese Einträge freizuschalten, wenn man bestimmte Events auslöst, wäre wirklich grandios. Deshalb habe ich diesen Vorschlag auch im Interview gemacht.

Interview

MahouGao (Frage 1)

Wie bist du auf Black Heaven gekommen? Bücher, Serien, Filme, Anime & Manga, was genau hat dich inspiriert? (Neben DDLC und Katawa Shoujo, die du auf deiner Webseite bereits erwähnt hattest.)

Chris Mahon (Antwort 1)

Ich bin seit langer Zeit fasziniert vom experimentellen und interaktiven Geschichtenerzählen, insbesondere von Büchern wie Ship of Theseus (auch bekannt als S.) und House of Leaves. Ich bin vor einigen Jahren auf das Medium Visual Novel gestoßen und dachte, sie wären eine großartige Möglichkeit, eine immersive Geschichte zu erzählen, die mit ihrer Erzählung experimentiert.
Eines der großen Werke, das das Spiel beeinflusste, war Neon Genesis Evangelion. Es ist eine der brutalsten, heikelsten und komplexesten Erkundungen der Liebe, und einer der Gründe, warum ich es so mag, ist, dass seine Hauptidee wohl darin besteht, dass es dich nicht erlöst, von jemandem geliebt zu werden. Stattdessen zeigt es, dass Liebe wie alles andere verzerrt und in etwas Destruktives verwandelt werden kann, wenn man mit den falschen Vorwänden auf sie eingeht.

Bloodbornes apokalyptische Kulisse, die allgegenwärtige Pest und die Themen Wahnsinn und Wahrheit, hatten großen Einfluss auf das Spiel ebenso wie psychologische Horrorspiele wie Silent Hill und Filme wie The Ritual und Hellraiser. The Ritual befasst sich, insbesondere, mit der Versöhnung mit der Vergangenheit, die ein Hauptthema von Black Heaven darstellt.

Der Buddhismus und das Konzept des „hungrigen Geistes“ waren ein wesentlicher Bestandteil der Entwicklung des Spiels. Ich stellte mir einen Geist weniger als eine Person, sondern vielmehr als ein Bündel von Wünschen vor – eine Art Verschmelzung von Wünschen. Wenn all diese Wünsche Gestalt annehmen, dachte ich, dass es furchterregend und verzerrt aussehen würde. Hierher kommen die alternativen alptraumhaften finalen Formen der Geister.

MahouGao (Frage 2)

Das Writing in der Extended Demo ist in Bezug auf den Aufbau der Welt sehr gut. Ist das ein Punkt, mit dem du in der Vergangenheit mehr Erfahrung gesammelt hast?

Chris Mahon (Antwort 2)

O ja, auf jeden Fall. Worldbuilding ist meine Spezialität! Ich bin seit acht oder neun Jahren Fantasy-Autor und fast alle meine Geschichten (einschließlich Black Heaven) spielen in derselben Welt, nur in unterschiedlichen Zeitlinien. Ich habe ein fast 40-seitiges Buch über die Lore für das Setting sowie Entwürfe eines von No-Eyes geschriebenen nekromantischen Manifests namens „The Nokizi“, das seine Sicht auf die Kunst der Unsterblichkeit (und Chronomantik) skizziert.
Tatsächlich habe ich eine Kurzgeschichte über No-Eyes mit dem Titel „Old No-Eyes“ in Beneath Ceaseless Skies, einem professionellen Fantasy-Magazin, veröffentlicht
(ist im nächsten Abschnitt verlinkt).

MahouGao (Frage 3)

No-Eyes ist ein ziemlich mysteriöser Zeitgenosse. Hast du vor, seine Vergangenheit auch im Spiel zu erläutern (wenn du jetzt schon konkret darüber sprechen kannst?)

Chris Mahon (Antwort 3)

Wie No-Eyes selbst sagt: „Ich habe es so weit im Leben geschafft, indem ich keine Details über mich oder meine Vergangenheit preisgegeben habe, und ich werde jetzt nicht damit anfangen.“ Ich möchte nicht zu viel über ihn verraten, aber ich kann sagen, dass der Spieler die Möglichkeit bekommt, mehr über seine Vergangenheit zu erfahren.

MahouGao (Frage 4)

Apropos No-Eyes, er bietet dem Spieler die Load/Save-Funktion an, um neue Ergebnisse freizuschalten. Planst du viele dieser Momente, in denen der Spieler neue Pfade „freischalten“ kann und, wenn ja, wird das nur in Verbindung mit schlechten Handlungsausgängen passieren, damit der Spieler den Ausgang ändern kann oder wird es auch normale Situationen in Verbindung damit geben?

Chris Mahon (Antwort 4)

Wenn ein Spieler eine wichtige Entscheidung im Spiel trifft, wird sich das Spiel daran erinnern, selbst wenn der Spieler einen vorherigen Spielstand erneut lädt. Wenn man einen alten Speicherstand neu lädt; zu derselben wichtigen Entscheidung gelangt und etwas anderes auswählt, wird eine versteckte Mechanik ausgelöst, die die Geschichte des Spiels mit neuen Szenen und Pfaden albtraumhafter oder surrealer macht.
Der Grund dafür ist, dass ein Schlüsselthema des Spiels darin besteht, dass man die Vergangenheit nicht rückgängig machen kann. Stattdessen muss man mit den Fehlern und Entscheidungen leben. Je mehr man versucht die Vergangenheit zu verändern, desto tiefer versinkt der Protagonist im Wahnsinn, weil sein Verstand Schwierigkeiten hat, seine Erinnerungen mit der Realität in Einklang zu bringen.
Die mit dieser Mechanik geschaffenen verzweigten Erzählpfade, ähneln den Zweigen eines Baumes und je tiefer man in den Wahnsinn versinkt, desto mehr verzweigen sich diese Pfade in noch fremdere Zweige. Aus diesem Grund wird die Mechanik „Fractal Madness“ genannt.

Hier ein Beispiel für die Themenauswahl im Spiel,
aber das ist gerade mal ein Bruchteil.

MahouGao (Frage 5)

Planst du, dass der Spieler No-Eyes auf irgendeine Weise austricksen kann, um aus dem Abkommen herauszukommen (wenn du jetzt schon konkret darüber sprechen kannst)?

Chris Mahon (Antwort 5)

Ich überlasse das dem Spieler, das herauszufinden … Es wäre No-Eyes gegenüber nicht fair, den Leuten zu sagen, wie man seinem Vertrag entkommen kann!

MahouGao (Frage 6)

Du schreibst, dass du Black Heaven mit ungefähr 15 Stunden planst. Ist das die Spielzeit eines Durchlaufs, oder um alles in dieser Zeit zu sehen? – hängt natürlich auch vom Leser ab, aber nur so grob festgelegt.

Chris Mahon (Antwort 6)

Ein normales Durchspielen des Spiels sollte ungefähr 15 Stunden dauern, aber jede Romantikroute enthält Inhalte, die man in den anderen nicht sehen wird. Daher sind für das gesamte Spiel zirka mehr als 26 Stunden Inhalt geplant.
Das beinhaltet aber nicht die alternativen Szenen und Erzählzweige, die durch „Fractal Madness“ erstellt wurden und die von den Spielern je nach Wahl gesehen werden können oder nicht.

MahouGao (Frage 7)

Die Welt steht also am Rande des absoluten Endes (sie hat bereits geendet). Planst du, dem Spieler die Möglichkeit zu geben, die Zukunft ändern zu können oder ist das außer der Romantikroute eine Sache, die überhaupt nicht geändert/rückgängig gemacht werden kann?

Chris Mahon (Antwort 7)

Zu diesem Zeitpunkt ist die Welt so gut, wie nicht mehr zu retten. Es ist Sache des Protagonisten (und des Spielers), herauszufinden, wie das Leben nach dem Ende weitergehen kann.

MahouGao (Frage 8)

No-Eyes erzählt, dass der Spieler durch das Grimoire mit ihm kommunizieren kann. Ist das eine Mechanik, die du von Anfang an geplant hattest? Ich freue mich darauf, wie No-Eyes auf einige Momente reagieren wird (ich denke hier im Speziellen an Nier: Replicant).

Chris Mahon (Antwort 8)

Ich war ein großer Fan von Nier: Automata, habe aber Replicant noch nicht gespielt! No-Eyes ist ein wunderbar verdrehter Charakter, deshalb wollte ich natürlich, dass er mehr Möglichkeiten hat, mit dem Hauptcharakter zu sprechen. Die Verwendung des Zauberbuchs als Kommunikationsmittel, war von Anfang an geplant, damit er auf dem Laufenden bleiben kann.

Eines der Platzhalterbilder, aber wie man sieht kann es schon sehr düster werden.

MahouGao (Frage 9)

Du hast in deinem Blog erzählt, dass die Welt, die zu Ende ging, in deinem Kopf von der Souls-Welt (Dark Souls, Bloodborne) inspiriert wurde, also liegt die Hauptgeschichte in der Vergangenheit oder gibt es eine Hauptgeschichte, in der der Spieler diese beendete und zerstörte Welt näher erkunden kann?

Chris Mahon (Antwort 9)

Ja, ich bin ein großer Fan von Bloodborne und Dark Souls – insbesondere von ihren zerstörten Welten! Für dieses Spiel spielt der Großteil der Geschichte in der Vergangenheit, aber ein großer Teil davon beinhaltet, die Erkundung der Ruinen der Itzon Academy in der Gegenwart, wodurch die Spieler die Möglichkeit haben, die Überreste der Schule und die zerstörte Welt dahinter zu sehen.

MahouGao (Frage 10)

Die Geister der Vergangenheit, die der Protagonist jagt, haben finale Formen, bevor sie gefangengenommen werden können. Ist es also möglich, dass der Spieler auf der Zielgeraden scheitern kann dabei sie zu bekommen?

Chris Mahon (Antwort 10)

Der Protagonist riskiert zwar, auf dem Weg zu diesen Geistern zu sterben, aber zum Glück hat No-Eyes ihm eine praktische Möglichkeit geboten, den Tod zu vermeiden: Chronomantie. Wenn ein Spieler während des Spiels stirbt, kann er jederzeit einen vorherigen Save erneut laden und eine andere Entscheidung treffen – aber das bedeutet, dass die Mechanik von Fractal Madness greift…

MahouGao (Frage 11)

Etwas weiter oben in dieser Review, habe ich von einem Kompendium/Glossar geschrieben, in dem der Spieler alles über die Welt, Kreaturen und Mechaniken in dieser Welt nachlesen kann. Gibt es eine Möglichkeit, das in das finale Spiel zu einzubauen? – Wäre wirklich sehr cool.

Chris Mahon (Antwort 11)

Oh, das ist eine Idee, an die ich nicht gedacht hatte! Es sollte einige zusätzliche Arbeit erfordern, aber ich würde gerne so etwas anbieten.

MahouGao (Frage 12)

Die letzte Frage (natürlich): Kann man No-Eyes selbst daten? Etwa bei einem „Spaß“-Ende.

Chris Mahon (Antwort 12)

Seufz … Ich nehme an, es ist Zeit, dass wir es bestätigen oder dementieren! Aufgrund der großen Nachfrage planen wir, eine spezielle, versteckte No-Eyes-Romantikroute einzubauen. Erwartet jedoch nicht, dass es so lang oder detailliert ist wie die drei anderen Routen für Ru, Izagi und Lyse – obwohl es möglicherweise einige spezielle neue Artworks enthält.
Was ein „Spaß“ Ende angeht … das können wir nicht garantieren.

Zusatz

Die erste Grundidee zu Black Heaven kam bereits Mitte 2019, damals inspiriert durch das Spielen von zwei ziemlich bekannten Titeln der Szene, Doki Doki Literature Club und Katawa Shoujo. Chris hatte damals sogar beiden Verantwortlichen eine E-Mail geschickt, in der er seine Gedanken und Begeisterung kundgab, was ihn schlussendlich dazu brachte, sein eigenes Spiel zu machen.

Bei den Landschaften der „Ausgerotteten Welt“ hat er sich von Dark Souls und Bloodborne inspirieren lassen (wie im Interview angesprochen), da bin ich persönlich sehr gespannt als Fan der Dark-Souls-Lore und ihrem Worldbuilding.
Auch die Charaktere hatten auch relativ schnell ein geistiges Vorbild:

  • Rus Design wurde von Mirai Kuriyama inspiriert (Kyoukai no Kanata).
  • Izagi wurde durch Saeko Busujima bestärkt (Highschool of the Dead).
  • Lyses Charakter fand ihren Ursprung bei Holo (Spice and Wolf).

Chris hat zudem bereits im August 2018 eine Geschichte zu No-Eyes geschrieben, die eines der Grundgerüste für alles war. Wie im Interview angesprochen, abgedruckt in einem Magazin für Fantasy-Werke. Hier könnt ihr die Geschichte „Old No-Eyes“ lesen.

Fazit

Black Heaven: A Necromantic Dating Sim ist eine sehr gut durchdachte Geschichte was Härte und Worldbuilding angeht. Gerade die Aspekte von Mensch und Weiterentwicklung mit vielen Fragen der Menschheitsgeschichte zu verbinden, ist ein spannendes Unterfangen rund um den menschlichen Körper, den Geist und die Sinne.
Die Demo dauert zirka zwei bis drei Stunden zum Spielen, je nach Lesegeschwindigkeit.

Mir hat die Demo sehr viel Spaß gemacht, da dort sehr viele Themen angerissen wurden, die mich sehr interessiert haben. Wie sich die Mechanik mit der Save/Load-Funktion im Spiel verhalten wird und ob es in der Praxis funktionieren kann, ist abzuwarten. Allein der Gedankengang darüber ist spannend und wenn es gut umgesetzt ist, ein sehr ausschlaggebendes Element, um neue Spieler auf Black Heaven aufmerksam zu machen.

Das wäre die richtige Pflanze für mich.

 

Geplant ist Black Heaven zirka für März 2022, was gar nicht mal so lange ist. Wenn ich wiederum sehe, was Chris Mahon bisher für Gedanken um den Titel gestrickt hat, sehe ich da aber persönlich keine Komplikationen.

Black Heaven: A Necromantic Dating Sim (Extended Trailer)

Ich bedanke mich bei Chris Mahon für das informative und tolle Interview und die Zeit, die er sich dafür genommen hat.
Ich wünsche dem Team und dem Spiel das Beste für die Zukunft und freue mich schon auf die Vollversion.

Hier könnt ihr das Team besuchen:  Twitter, Itch.io, offizielle Webseite

Autor: Mahougao

Hallo, ich bin MahouGao. Als Visual Novel-Liebhaber habe ich sehr viel Kenntnis über das Medium. Ich bin ein laufendes Popkultur-. Anime- und Manga-Lexikon. Zudem bin ich Idol- und Magical Girl-Trash Boi. GFXler für VNinfo und ab und an auch Autor für Artikel.