Critical Bliss veröffentlicht RoboLife – Days with Aino auf Steam und im JAST-USA-Store

Gestern, am 23. Juni 2021, veröffentlichte das dreiköpfige Entwicklerteam aus Taiwan mit Namen Barance Studio mit RoboLife – Days with Aino ihren allerersten Titel, mit Critical Bliss und Lewd Formosa als Publisher. Die PC-exklusive VN ist auch bei JAST USA erhältlich und ist im Gegensatz zu vielen anderen Eroges, deren Storepages in Deutschland nicht zugänglich gemacht sind, tatsächlich im deutschen Steam-Store – als ein von der USK ab-18 eingestuftes Spiel – verfügbar, was eine ungewohnte Seltenheit ist. Seit dem 23. Juli gibt es das Spiel auch bei DenpaSoft zu erwerben!

Es werden Englisch, vereinfachtes Chinesisch, traditionelles Chinesisch und durch einen Patch, der in den kommenden Monaten erscheinen soll, auch Japanisch unterstützt. Das Spiel kostet auf beiden Plattformen bis zum 29.06.2021 mit Rabatt von 10% nur 11,36€, daraufhin ist es für 12,62€ erhältlich.

Handlung

Robolife – Days with Aino handelt von dem Protagonisten Otaru (dessen Namen man ändern kann), der die Ahroy Academy besucht, eine Institution, die sich auf dem Gebiet der KI spezialisiert hat. Damit aber Otaru seinen Abschluss kriegt, muss er als Abschlussprüfung einen Androiden fertigstellen, der sich nahtlos in die Gesellschaft integrieren kann.

Jedoch wurde der Android, an dem er gearbeitet hat, in einem Unfall, komplett zerstört, weshalb Otaru sich beim nächsten Schrottplatz auf die Suche nach einem Ersatz begab. Dort findet er Aino, eine heruntergekommene Androidin, die durch einen Defekt jede Erinnerung ihrer Vergangenheit verloren hat. Sein Ziel wird es nun sein in den nächsten drei Monaten Aino für seine Abschlussprüfung in Schuss zu bringen. Im Gegenzug will die Androidin, dass Otaru ihr dabei hilft, ihre Erinnerungen wiederherzustellen. In der Zwischenzeit müssen die zwei miteinander auskommen.

Gameplay

Man wählt als Spieler die Aufgaben aus, die Aino im Laufe der nächsten 90 Tage ausführen wird. Sie kann an einem Job arbeiten, oder den Bürgern der Stadt helfen, wodurch man Belohnungen und neue Ereignisse freischaltet. Der Spieler hat dabei die Wahl, welche der insgesamt drei Hauptaufgaben Aino bearbeiten sollte, jede mit drei zunehmend schweren Stufen, und ihrer eigenen Route. Um die immer schwieriger werdenden Aufgaben zu bewältigen, kann man Ainos Körperteile austauschen, womit ihre Attribute verbessert werden.

Jedoch entwickelt sich bei ihren Aufgaben Schäden und Bugs, weshalb der Spieler „spezielle“ Reparaturtechniken anwenden muss, um diese Probleme zu beheben. Anfangs braucht sie nur einfache Kopfstreicheleinheiten, aber nach einer gewissen Zeit teilt man mit Aino Momente, die viel interessanter sind (oder auf gut Deutsch, Geschlechtsverkehr)

Zusatzinformationen

Tatsächlich kündigte der Twitter Account von Barance Studio am selben Tag, an dem RoboLife veröffentlicht wurde ein Sequel zum Spiel an – jedoch verblieben die Spieler ohne weitere Infos, außer dass Ainos Geschichte fortgeführt wird.

Wir fragten wegen dieser erstaunlich frühen Ankündigung auf dem Discordserver von Barance Studio mit Andy Kaka, dem Leiter des Projekts, wie es zu dieser Entscheidung kam.

Screenshot_20210624-220952_Discord
Screenshot_20210624-220911_Discord
Screenshot_20210624-220904_Discord
previous arrow
next arrow

Er sagte mir, dass man erst ein paar Monate vor der Fertigstellung von Robo Life sich dazu entschied, im Falle eines erfolgreichen Launches ein Sequel anzukündigen. Jedoch arbeitet man nach jetzigem Stand nicht aktiv an dem Nachfolger und gönnt sich zuerst eine Auszeit, ehe man mit der Entwicklung anfängt. So gibt es noch keine feste Pläne, ob man nur die Story erweitern sollte, oder auch Neuerungen im Gameplay an der Tagesordnung stehen.

Andy Kaka deutete uns jedoch an, dass er gerne aus RoboLife ein größeres Franchise machen will, weshalb es zu erwarten wäre, dass sich mit etwas Erfolg hier eine fortlaufende Reihe entwickeln kann.

Autor: Caps

Hi, ich bin Caps. Ich bin eher durch Zufall auf Visual Novels gestoßen. Eigentlich wollte ich einen Roman bestellen, jedoch empfahl mir der Amazon Algorithmus Steins;Gate Elite und nach ein paar hundert Stunden, in mehreren verschiedenen SciADV-Ablegern, kann ich mich als Fan des Mediums betiteln. In naher Zukunft will ich auch andere Werke außerhalb des SciADV-Spektrums lesen. El Psy Con....Kongroo!!