CRAFTWORK kündigt neues Projekt an

Es sind noch keine 7 Tage seit dem Neujahrsanfang vergangen und wir haben bereits eine ganz unerwartet frohe Nachricht: CRAFTWORK hat einen neuen Titel angekündigt, nach etwa 20 Jahre seit dem Release ihres Kulthit-Titel Sayonara o Oshiete ~Comment te Dire Adieu~ (Kurzbezeichnung: SayoOshi). Das Projekt trägt den vorläufigen Titel Geminism. Der Werbespruch lautet, „Der eine ist stärker als der andere und doch ist der eine schwächer als der andere.“

In der Ankündigung wurden auch die Namen der Beteiligten bekanntgegeben:

Regie, Konzept, Charakterdesign, Grafik: Kenzou Nagaoka

Planung, Szenario: Asahi

Musik: Momoko Sapporo

Fortentwicklung, Scripting: NON Tanimichi

Das wäre alles, was wir zu diesem Zeitpunkt wissen. Wir werden die Entwicklungen ständig im Auge behalten und weitere Neuigkeiten über Geminism vermitteln.

Profil

Der VN-Developer CRAFTWORK hat durch die Fanatic-Adventure-Novel Sayonara o Oshiete einen gewissen Ruf gewonnen. Der Titel handelt um einen seelisch gestörten jungen Mann, der gerade für das Lehramt studiert. Er wird von Albträumen über Engel und Monstern heimgesucht, was sich wiederum negativ auf seinen Geisteszustand auswirkt. Während er aus diesem Grund die Schulärztin um Hilfe ersucht, irrt er in den gelbrot-gefärbten Schulkorridoren umher, beängstigt vor seinen Schülerinnen und Kolleginnen.


Besonders interessant ist, dass SayoOshi in der Tat von dem Nakige/Bishoujoge-Klassiker Kanon inspiriert wurde:

Sca-ji, der Autor von Subahibi: „Was mich in den letzten Jahren am meisten überrascht hat: Kenzo Nagaoka hat mir gesagt, dass er SayoOshi gemacht hat, weil er beauftragt wurde, ein Spiel wie Kanon zu kreieren“

CRAFTWORK gehört nämlich genauso wie Key zu dem Multimedia-Konzern Visual Arts, was wohl den Zusammenhang völlig erklärt. Angesichts dieser Tatsache, erkennt man eigentlich die Parallelen zu Kanon, wenn man SayoOshi spielt. Zumal dass beide Titel genau dieselbe Zahl von Heldinnen haben (fünf) und beide Themensongs hatten die Beteiligung von Kazuya Takase (I’ve Sound).

さよならを教えて FULLver.
Zwischen Mittag und Nacht kommt die Zeit zum Stillstand.
Eine ewige Abenddämmerung ohne Ende.
Jetzt teilen:

Autor: Hiromi

Entschuldigung, mein Name ist Hiromi. Ich bin 27-jähriger Kagikko (das heißt Key-Fan für euch Gaijin). Ich zeichne Animu und Mango auf meinem W〇c〇m One, und verbringe meinen Alltag indem ich meine Kunst vervollkommne und überlegene japanische Videospiele spiele (Lolige, Ryoujokuge und sonstige Art Nukige). Ich spiele VNs jeden Tag, diese überlegene Kunstform kann die Herzen von Menschen ganz tief erschüttern weil sie in dem Land der aufgehenden Sonne produziert wird und ist weitaus besser als jede andere Kunstform auf der Erde. Ich habe meine japanische Lesenserlaubnis vor 10 Jahren erworben, und ich werde mit jedem Tag besser. Wünscht mir viel Glück in Japan!