Bezaubernde Romanzen in Café Enchanté nun zum Download und Kauf bereit!

Am 5. November erschien endlich das heiß erwartete Café Enchanté von Otomate auf Englisch für die Switch und verspricht eine eher leichtere und aufwärmende Atmosphäre gefüllt mit Magie, Monstern und Kaffee. Süßspeisen und süße Momente sind dabei auch reichlich vorhanden.

Bekannt als Gensou Kissa Enchanté auf dem japanischen Markt erschien es erstmals im Oktober 2019 für die Switch und ist damit auch ein eher frischerer Titel ist. Durch den Publisher Aksys Game wurde es uns diesen Monat in den Westen gebracht. Als kleines Extra sind sogar Charakterkarten enthalten.

Wie bereits aufgeschnappt wurde, ist die Hauptroute sehr lang und die individuellen Routen in der Hinsicht kürzer. Fans bisher lieben die entspanntere Geschichte und schwärmen von ihren Lieblingen. Auch hier fanden sich bereits wieder Fehler in der Qualitätskontrolle, jedoch verheerend geringer als das Collar x Malice Unlimited-Desaster, was aber dennoch nicht ganz Aksys Nachlässigkeit entschuldigt. Dennoch sollte man die Lokalisation von Otome-Games unterstützen, da sonst die Publikation bei einem Boykott eingestellt werden kann.

Handlung

Nach dem Tod ihres Großvaters übernimmt die Protagonistin Kotone sein gemütliches Café in Tokyo, aber es stellt sich schnell heraus, dass die Kunden nicht ganz menschlich sind! Es kommt ihr ein gehörnter Mann im Café entgegen, der sich als Dämonenkönig vorstellt und kurzerhand taucht auch noch ein Agent von der Regierung auf. Da muss sie sich auf die verrücktesten Situationen einstellen, schließlich sind Magie, Monster und natürlich jede Menge Kaffee im Spiel.

Zur Auswahl stehen euch ein Engel, ein feuriger Werwolf, ein Dämonenkönig, ein Dullahan und ein menschlicher Geheimagent. Neben diesen Männern werdet ihr aber auch reichlich andere magische Gestalten und Welten antreffen, so etwa die Feenkönigin Titania und andere Dämonen, Engel oder Bestien. Aber mal ehrlich, wir sind alle sowieso nur hier, um zu wissen, ob man einen kopflosen Mann küssen kann.

Die farbenfrohen Zeichnungen sind von Yuuya, alias Y at, wessen Werke man bereits in Dogenzaka Lab’s Pub Encounter sehen konnte. Das Opening precious places, precious faces wurde von Kaori Oda gesungen und geschrieben, welche bereits für Piofiore: Fated Memories und 7’s Scarlet die Openings sang, und zusammen mit Shooji Oomatsuzawa (oder auch SHOJI) sang sie auch das Ending eternal.

Mitunter zu finden sind die Synchronsprecher von Period Cubes Demento (Yuuichirou Umehara), Collar x Malices Nebencharakter Saeki Yuzuru (Yuuki Ono), Psychedelica of the Black Butterflys Hikage (Kaito Ishikawa) und Uta no Prince-samas Ren Jinguuji (Jun’ichi Suwabe) die bestimmt unter den Otome- und Anime-Fans mehr als bekannt sind!

Café Enchanté - Official Trailer (Nintendo Switch)

Erhältlich im Aksys Store, auf Amazon und im Nintendo eShop!

Autor: Akua

Yahoo! Mein Künstlername ist Akua Kourin, aber Aku ist kürzer und schneller. Ich bin für Otome, BL und GL hauptsächlich zuständig, aber mag auch gerne mal den einen oder anderen Horror Visual Novel oder RPG. Bin im Indie VN Markt tätig als Sprite und CG Artist, aber auch Solo Dev "Demon's Decoy". Ansonsten bin ich Trash Fangirl für Yandere und Psychological Horror.