Alicesoft expandiert in Richtung Social Games für Erwachsene

Das Adult-Videospielstudio AliceSoft möchte sich in eine neue Richtung wagen. Es handelt sich dabei um den Mobile und Social Games-Markt. Aufgefallen ist dies dadurch, dass AliceSoft auf einer Jobrekrutierungsseite nach einem Programmierer für Social Games sucht. Der japanische Blog DenFamiNicoGamer berichtet darüber hier. Laut des Artikels gilt die Anzeige bis zum 30.01.2019 und der man lässt auch verlautbaren, dass die gängigen Social Spiele sogar schon in der Entwicklung seien und der Programmierer, neben IT-Angelegenheiten dafür zuständig ist, die Spiele auf jeweilige Geräte abzustimmen und sie zu optimieren.

Der Artikel geht danach kurz auf die Geschichte von Alicesoft ein. Man spricht auch kurz darüber, dass im letzten Jahr zum ersten Mal AliceSoft-Titel auf Steam erschienen waren. Hier: Evenicle. Weiterhin wird die Vermutung angestellt, dass AliceSoft diese Social Games auf Seiten wie DMM verbreiten möchte. Als Beispiel für eine Firma, die dasselbe macht wäre Nitroplus mit Tokyo Necro: Suicide Mission. Zwischen den beiden besteht aber keine klare Verbindung. Jedoch nimmt der Artikelschreiber an, dass AliceSoft ein Kandidat für eine solche Marktstrategie wäre. AliceSoft sagt auch, dass sie das Social Game-Business neben ihren PC-Versionen unterhalten werden.

Zum Job:

Das Jobangebot hat darüber hinaus noch einige Eigenschaften, die zu nennen wären. Der Vertrag soll mehrere Subcontracts beinhalten und, wie von japanischen Firmen gewohnt, soll man in der Lage sein unter Stresssituationen zu arbeiten und darüber hinaus, wenn nötig, noch mehr Einsatz zeigen, als es in dem Job erwartet wird. Es ist klar, dass dies ein Zeichen der japanischen Arbeitsmoral des „Ganbattierens“ ist. Auf der technischen Seite soll der gesuchte Programmierer zu äußerst viel in der Lage sein; sowohl front- als auch backendtechnisch. Darunter Kenntnisse in PHP, Java und Perl für Serverangelegenheiten und professionelle Kenntnisse in C++ und Unity fürs Frontend. Außerdem ist vorausgesetzt, dass man langjährige Erfahrung in der Anwendungsprogrammierung besitzt.

Interessanterweise wird in der Jobanzeige auch ein weiteres Element japanischer Arbeitsmoral deutlich, denn Alicesoft verlangt nach „Kaizen„. Kaizen ist eine Arbeitsphilosophie, bei der sich nicht mit dem Status quo zufriedengegeben wird, sondern man alles versucht immer zu verbessern. Hier wird explizit nach dem Implementieren von erforderlichen Updates gefordert. Man soll sich auch Userfeedback zu Herzen nehmen und es umsetzen.

Das angebotene Gehalt bewegt sich zwischen 25.000 Yen ~ 45.000 Yen. (2000-4000€) um in Perspektive zu setzen, was man in dieser Branche so verdienen kann.

Auch wichtig ist, dass AliceSoft nichts über ein Releasedatum bekanntgibt, aber den Hinweis gibt, dass der Bewerber das erst beim Interview erfahren soll. Könnte also schon bald sein?

 

Post Author: Hata-tan

Hi, ich heiße Hata-tan oder Ramon (23) und bin ein Student der Japanologie an der Uni Frankfurt am Main. Ich spiele Visual Novels seit 2011 und habe bis dato um die 80 Visual Novels gespielt. Ich bin einer der drei Admins dieser Seite und bringe euch News, Reviews und kümmere mich um die Struktur.' よろしく~