Alice Softs Evenicle 2 nicht auf Steam zugelassen

Erinnert ihr euch noch an die große Ankündigung von Eroge-Studio Alice Soft letztes Jahr, in der sie meinten, dass sie sich nun von MangaGamer, die jahrelang die Lokalisierung ihrer Spiele übernommen hatten, trennen würden, um ihrer eigenen Wege zu gehen? Es scheint, dass diese Entscheidung sie nun teuer zu stehen bekommt, denn Valve hat bereits eingegriffen und dafür gesorgt, dass ihr Debüttitel als eigener Publisher (Evenicle 2) nicht auf der Plattform Steam vertrieben werden darf.

Evenicle 2 ist der Nachfolger des erfolgreichen Evenicle, das es zu Zeiten in denen Valve noch nicht so streng und regelkonform handelte, trotz aller Widrigkeiten, auf Steam geschafft hatte. Dort verkauft es sich nachweislich, nach wie vor, sehr gut und wird auch heute noch (außerhalb Deutschlands) im Steam-Shop angeboten und verkauft.

Evenicle 2 Clinical Trial Demo erscheint auf Steam mit Mosaiken und herausgeschnittener Szene

Am 18. August 2020 erschien die sogenannte Clinical Trial Demo des Spiels auf Steam, die eine bestimmte H-Szene herausschneiden musste, da diese unumstößlich sexuelle Handlungen zwischen zwei Kindheitsfreunden zeigte. Während dies in Japan kein gesetzliches Problem darstellt, ist sexuell anstößige Darstellung unter solchen Umständen ein Ausschlusskriterium auf Steam.

Diese Zensur führte bereits zu großem Unmut bei den Käufern und Alicesoft wurde dazu gedrängt die Spiele in alternativen Stores wie dem JAST USA-Store, MangaGamer-Store oder auf FAKKU Games anzubieten. Alicesoft reagierten darauf nicht und führten ihren Feldzug exklusiv auf Steam zu veröffentlichen weiter.

Quelle: https://boards.4channel.org/jp/thread/33065812

Während Fans schon früher Bescheid wussten, da man solche Entwicklungen durch bestimmte Details und Prozeduren über die Steamdb beobachten kann, brauchte Alice Soft einen ganzen Tag nach der Entfernung, um eine offizielle Ankündigung auf Twitter zu verfassen.

Zahlreiche Publisher und auch ein großer Teil der Fan-Base äußerten bereits ihren Unmut darüber, dass Alice Soft blindlings in die offene Falle getappt ist. Ein neuer Publisher auf dem Markt, gerade japanischen Ursprungs, kann sich gar so schnell mit den wirren Regelungen und Richtlinien von Steam zurechtfinden, weshalb die allgemeine Reaktion eher ernüchtert als überrascht ausfiel.

PR-Repräsentant von NekoNyan KiriyaAoi sagte dazu z.B. folgendes:

Seine Aussage lässt darauf schließen, dass Alice Soft bereits von anderen Parteien gewarnt wurde, dass ein solches Szenario eintreten könnte. In weiteren Antworten spricht er vage auf die „Frontwing-Methode“ an. Dies referiert auf die Situation von Publisher Frontwing mit dem Moege Yuki Koi Melt, bei denen sie einen lächerlich, großen Teil des Spielinhalts in der Steam-Variante rigoros entfernten, damit sie es durch den Einreichungsprozess lotsen konnten. Der fehlende Inhalt wurde dann mit einem seiteneigenen Patch wieder hinzugefügt. Alice Soft wurde dazu ermutigt dieselbe Methode zu nutzen.

Und jetzt?

Der Ankündigung zufolge entschließt sich Alice Soft nun nach anderen Möglichkeiten der Distribution umzusehen. Aus erster Quelle haben wir bereits erfahren, dass die Verhandlungen bereits in vollem Gange sind, weshalb es möglich wäre, dass wir Evenicle 2 schon in anderen Stores zu Gesicht bekommen. Ob diese dort genauso zensiert werden müssen wie es auf Steam der Fall war, ist unwahrscheinlich.

Autor: Hata-tan

Hi, ich heiße Hata-tan oder Ramon (24) und bin ein Student der Japanologie an der Uni Frankfurt am Main. Ich spiele Visual Novels seit 2011 und habe bis dato um die 170 Visual Novels gespielt. Ich werde euch regelmäßig mit News und Reviews versorgen. Ich hab meine Finger überall drin ;) よろしく~